FANDOM


MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Inhalt Bearbeiten

Zusammenfassung Bearbeiten

Vom Umschlagtext:

Sie wurden als Tötungsmaschinen erschaffen. Die Jem'Hadar sind eine hochintelligente, einfallsreiche und trügerisch komplexe Spezies, die für den Krieg konstruiert und auf genetischer Ebene für einen einzigen Zweck programmiert wurde: bis zum Tod als Soldaten des Dominions zu kämpfen. Nicht einmal ihre Herren, die formwandelnden Gründer, wissen, zu welcher Entwicklung eine solche Kreatur fähig wären, wenn man sie aus dem Soldatendienst befreien würde.

Doch ein Gründer hat es gewagt, sich diese Frage zu stellen.

Odo selbst hat ihn auserwählt, um an Bord von Deep Space 9 friedliche Koexistenz u lernen. Taran'atar, ein Ehrwürdiger Älterer, der Jem'Hadar. Monatelang war er ein treuer, wenn auch konfliktbelasteter, Verbündeter, der stets damit rang, die Mission u verstehen, auf die er geschickt wurde... bis etwas schrecklich schief ging.

Von Selbstzweifeln und wachsender Wut zerfressen, hat sich Taran'atar gegen diejenigen gewandt, die er zu unterstützen schwor. Während Captain Kira Nerys und Lieutenant Ro Laren in der Krankenstation von DS9 mit dem Tod kämpfen, flieht ihr Angreifer mit einer Geisel in den cardassianischen Raum. Commander Elias Vaughn verfolgt ihn mit der USS Defiant. Doch im Laufe dieser Jagd wird Taran'atars wahres Ziel immer schleierhafter, denn der abtrünnige Jem'Hadar führt die Defiant zu einer Entdeckung, die noch schockierender ist als sein Verbrechen.

Handlung Bearbeiten

Taran'atar sieht was er getan hat, Captain Kira Nerys und Lieutenant Ro Laren, liegen schwer verletzt, sterbend vor ihm. Er genießt was er getan, obwohl Taran'atar weiß, dass er direkt gegen Odos Befehl verstoßen hat. Nachdem Taran'atar seine Wut an den beiden ausgelassen hat, zieht sich dieser zurück und versucht von der Station zu fliehen. Nach seinem Treffen mit der gefangenen Gründerin und ihrer Aussage, dass die Gründer keine wirklichen Götter sind, hat Taran'atars Zweifel und Wut, welche sich in den letzten Wochen entwickelt hat, verstärkt. Nach seinem Angriff auf Kira und Ro versucht Taran'atar eine neue Perspektive zu finden. Taran'atar flieht aufs Hangardeck wo Prynn Tenmei den verbesserten Antrieb am Runabout USS Euphrates testen will. Getarnt schleicht sich Taran'atar auf das Runabout, während Tenmei kurz darauf mit dem Schiff die Station verlässt. Nachdem sie die Station verlassen hat, enttarnt sich Taran'atar und fordert Tenmei auf seinen Befehlen zu folgen.

Zur selben Zeit trifft ein medizinisches Team bei Kira und Ro ein. Doktor Julian Bashir lässt die beiden sofort auf die Krankenstation beamen. Bashir beginnt an Kira sofort eine Notoperation durchzuführen, da Taran'atar bei seinem Angriff Kiras Herz schwer verletzt hat. Bashir kümmert sich um Kira, doch dieser geht es immer schlechter. Doktor Simon Tarses kümmert sich zur selben Zeit um Ro, deren Wirbelsäule durch den Angriff von Taran'atar gebrochen wurde. Ro erwacht kurz und merkt, dass sie gelähmt ist. Bevor diese wieder betäubt wird, berichtet sie, dass Taran'atar sie angegriffen hat. Zur selben Zeit untersucht der Verbindungsoffizier Major Cenn Desca das Quartier von Taran'atar, um nach Spuren über den Angriff auf Kira und Ro zu suchen. Nog hilft ihm dabei und untersucht den Computer von Taran'atar. Da keine Spur von Taran'atar zu finden ist, lässt Commander Elias Vaughn die komplette Station nach dem vermissten Jem'Hadar durchsuchen. Doch der vermisste Jem'Hadar wird nicht aufgefunden. Während man nach Taran'atar sucht, rätselt Vaughn was Taran'atar veranlasst hat sich Odos Befehl zu widersetzen und Kira anzugreifen. Er sieht sich Aufzeichnungen von Taran'atar an als er die gefangene Gründerin besucht hat und bemerkt das etwas in diesem Gespräch den Jem'Hadar verwirrt hat. Zur selben Zeit erkennt Cenn anhand von DNS Spuren, dass Taran'atar die Station auf der Euphrates verlassen hat. Dies wird sofort Vaughn gemeldet und dieser versucht sofort Kontakt mit seiner Tochter auf der Euphrates aufzunehmen. Doch als diese nicht antwortet und das Runabout das System verlässt bestätigt sich der Verdacht, dass sich Taran'atar auf der Euphrates befindet und Tenmei in seiner Gewalt hat. Vaughn begibt sich darauf auf die USS Defiant, um seine Tochter zu retten.

Inzwischen besucht Quark Ro auf der Krankenstation. Ro ist wieder zu Bewusstsein gekommen und erkundigt sich als erstes wie es Kira geht. Quark und Tarses berichten ihr alles was vorgefallen ist. Doktor Bashir konnte das Leben von Kira retten, allerdings ist Bashir gezwungen Kiras Herz durch ein künstliches Herz zu ersetzen. Bei der Operation erleidet Kira einen hohen Blutverlust, aber viele Bajoraner erklären sich bereit ihr Blut für Kira zu spenden. Doktor Tares tut alles, damit er den Wirbelbruch von Ro behandeln kann, damit diese nicht gelähmt bleibt.

Auf der Defiant nimmt Vaughn Kontakt mit Deep Space 9 auf und Vaughn berichtet Ezri Dax, dass er noch keine Spur des vermissten Runabouts gefunden hat. Dax empfiehlt weitere Schiffe der Sternenflotte hinzu zu ziehen und den Angriff von Taran'atar endlich dem Sternenflottenkommando zu melden. Doch Vaughn lehnt dies ab, da er das Leben seiner Tochter mit weiteren Schiffen der Sternenflotte nicht gefährden möchte. Mit der Zeit findet die Defiant eine Spur des vermissten Runabouts und Vaughn folgt dieser Spur. Schließlich ortet die Defiant das vermisste Runabout und fliegt direkt auf dieses zu. Auf dem Runabout muss Tenmei weiterhin den Befehlen von Taran'atar folgen und einen Kurs ins unbekannte fliegen. Taran'atar entdeckt, dass sich die Defiant sich ihnen nähert. Er befiehlt darauf Tenmei zu einem Kometen zu fliegen, welcher sich in der nähe befindet. Als nächstes gibt er ihr einen Raumanzug und erklärt ihr, dass sie sich zum beamen bereit machen soll. Zur selben Zeit will Vaughn das Runabout außer Gefecht setzen, doch plötzlich bekommt Vaughn einen Notruf seiner Tochter von der Oberfläche des Kometen. Um seine Tochter an Bord zu beamen zu können, müssen die Schutzschilde deaktiviert werden. Da das Runabout der Defiant unterlegen ist, gibt Vaughn den Befehl. Doch in diesem Moment greift das Runabout an und es kommt gleichzeitig auf dem Kometen zu einer schweren Detonation. Durch die Druckwelle aus Trümmern wird die Defiant schwer beschädigt und der Warpantrieb fällt aus. Taran'atar kann entkommen und Vaughn muss damit Leben, dass er seine Tochter nicht retten konnte. Vaughn schwört Rache er will nun alles tun, um Taran'atar zu töten. Taran'atar beobachtet seinen Erfolg und setzt seinen Kurs fort. Als das Runabout weiter fliegt, aktiviert dieser den Transporter und Tenmei materialisiert sich wieder. Taran'atar hat Tenmei im Transporterstrahl festgehalten, damit sie nicht von der Defiant geortet werden kann. Gleichzeitig hat er einen Raumanzug mit einer Bombe präpariert und dem Kommunikator von Tenmei auf die Oberfläche des Kometen gebeamt. Als der Raumanzug an Bord der Defiant gebeamt worden ist, detoniert diese und beschädigt das Schiff schwer. Taran'atars Pläne sind komplett aufgegangen, er hat die Defiant außer Gefecht gesetzt und hat weiterhin Tenmei als Geisel.

Während des Fluges beginnt sich Taran'atar schwach zu fühlen. Wie in den letzten Wochen benötigt der Jem'Hadar Ruhe und Schlaf. Damit er nicht einschläft, verabreicht sich Taran'atar Medikamente um Wach zu bleiben. Tenmei nutzt die Schwäche von Taran'atar aus und als dieser mit seinen Medikamenten abgelenkt ist, gelingt es ihr das Runabout zu sabotieren. Als der Antrieb vollständig ausfällt, erklärt Tenmei sofort, dass die Modifikationen, welche Nog vorher gemacht hat für den Ausfall verantwortlich sind, doch Taran'atar glaubt ihr nicht. Plötzlich nimmt ein sich in der nähe befindendes klingonisches Patrouillenschiff Kontakt mit dem Runabout auf. Taran'atar zwingt Tenmei zu antworten und da die Klingonen erkennen, dass das Runabout flugunfähig ist, bieten diese ihre Hilfe an. Die Klingonen schicken einige Techniker an Bord, des Runabouts, damit diese Tenmei helfen. Aber an Bord des Runabouts greift der getarnte Taran'atar die Klingonen an und tötet diese. Darauf setzt Taran'atar Tenmei außer Gefecht und beamt sich mit ihr auf das klingonische Schiff. Dort tötet er die anderen Klingonen. Nachdem er dies erledigt hat, fesselt er Tenmei und sperrt sie aufgrund ihrers Verrats ein. Bevor Taran'atar weiter fliegt, vernichtet er mit dem klingonischen Schiff das Runabout. Nach dem er dies erledigt hat aktiviert Taran'atar die Tarnvorrichtung und fliegt seinem Ziel den Planeten Harkoum entgegen.

Auf Harkoum versucht eine Cardassianerin einer Gruppe Kopfgeldjägern zu entkommen. Ihr gelingt es zu beginn eine klingonische Kopfgeldjägerin auszuschalten. Als nächstes kümmert sie sich um einen Andorianer, einen Tiburonianer und einen Caitianer, welche sie töten wollen. Als nächstes gelingt es ihr einen Chalnoth mitsamt seinem Schiff auszulöschen. Als letztes versuch ein Nausikaaner sie zu töten, doch der Cardassianerin gelingt es auch diesen auszuschalten.

Inzwischen gelingt es der Crew der Defiant den Antrieb wieder zu reparieren und Vaughn setzt die die Jagd nach Taran'atar fort. Doch wenig später entdeckt die Crew die Trümmer des Runabouts und die Überreste der toten Klingonen. Vaughn kann es sich nicht erklären, wie es Taran'atar gelingen konnte eine gesamte klingonische Crew zu überwältigen. Um mehr über die klingonischen Aktivitäten im Sektor zu erfahren, nimmt Vaughn Kontakt zu einem Freund im klingonischen Geheimdienst auf. Vaughn berichtet seinem Freund, dass der Jem'Hadar seine Tochter getötet hat. Vaughns Freund übermittelt ihm die Daten über die klingonischen Schiffe im Sektor und auch die Pläne des zerstörten Patrouillenschiffs. Da Vaughn nicht weiß wohin Taran'atar geflogen ist, geht dieser der Vermutung nach, dass der Jem'Hadar seinen ursprünglichen geradlinigen Kurs fortgesetzt hat. Aufgrund dieses Verdachtes setzt die Defiant ihren Kurs fort. Zur selben Zeit erwacht Tenmei in ihren Quartier und es gelingt ihr sich zu befreien. Sie versucht darauf Taran'atar mit einer elektrischen Entladung außer Gefecht zu setzen, doch Taran'atar gelingt es sie zu überwältigen. Darauf fesselt er sie und sie kann sich nicht mehr bewegen. Taran'atar bedroht sie, dass wenn sie so etwas noch einmal machen wird er sie töten wird. Schmerzvoll muss Tenmei erkennen, dass sie auf diesem Schiff sterben wird.

Auf Deep Space 9 schließen Bashir und Tarses ihre Operationen an Kira und Ro erfolgreich ab. Die beiden verletzten Frauen befinden sich nun auf dem Weg der Besserung. Nog und Cenn rufen darauf Bashir in das Quartier von Taran'atar. Bashir soll dort für die beiden eine fremde Deltawelle, welche sie im Computer von Taran'atar gefunden haben, analysieren. Anhand der Daten, welche Bashir analysiert erkennen die Offiziere, dass Taran'atar über seine Schlafphasen gesteuert wurde. Taran'atar wurde durch diese Deltawellen einige Monate manipuliert und es stellt sich heraus, dass dieser Daten über ein Drehkörperfragment aus dem Dorf Sidau gesammelt hat. Mit Hilfe dieser Daten wurde das Dorf Sidau vor einigen Monaten von jemanden unbekannten vernichtet. Es stellt sich auch heraus, dass diese Signale aus dem Spiegeluniversum stammt. Mit der Zeit findet Bashir eine Möglichkeit Taran'atar aus der Kontrolle zu befreien, doch der Prozess könnte diesen töten. Bashir und Nog entwickeln trotz dieser Gefahr ein Gerät, welches die fremde Kontrolle von Taran'atar unterbrechen wird. Diese neuen Fakten und die Pläne für das Gerät übermitteln Bashir und Nog sofort der Defiant. Zur selben Zeit nähert sich die Defiant dem Planeten Harkoum.

Inzwischen erholen sich Kira und Ro von ihrer schweren Operation. Quark bleibt die ganze Zeit bei Ro, während sie wieder ihr Bewusstsein erlangt. Ihr gelingt es langsam sich wieder vollständig zu bewegen. Unerwartet taucht Benjamin Sisko auf und setzt sich zu Kira. Er erzählt der bewusstlosen Kira die Geschichte der drei Brüder, die vorhatten nach Jo'kala zu gehen. In ihrem Bewusstlosen Zustand erlebt Kira eine Vision der Propheten. In dieser Vision wollen die Propheten Kira verdeutlichen, welche Rolle sie spielen wird. Die Propheten zeigen Kira wie die Bajoraner gemeinsam mit den Eav'oq den himmlischen Tempel vor den Aszendenten schützen müssen. Kira erkennt die Warnung vor einer gefährlichen Zukunft. Kurz darauf erwacht Kira und ist erstaunt, dass Sisko neben ihr am Bett sitzt. Sisko berichtet ihr darauf was inzwischen geschehen ist.

Mit Hilfe der Daten des klingonischen Geheimdienstes kann Vaughn das klingonische Schiff auf der Oberfläche orten. Er beamt mit einem Außenteam und dem Gerät, welches Taran'atar aus der fremden Kontrolle befreit, auf die Oberfläche. Im Spiegeluniversum plant Intendantin Kira Nerys einen Angriff auf Terok Nor und will dort die Rebellen endgültig vernichten. Doch vorher hat sie etwas auf Harkoum zu erledigen. Kira hat ein Gerät erhalten, mit der sie Kontakt in das andere Universum bzw. in alle Universen reisen kann. Inzwischen begibt sich Taran'atar auf der Oberfläche in eine technische Anlage. Er überlässt sein Schiff mitsamt seiner Geisel einer Gruppe Kopfgeldjägern, welche mit Tenmei machen können was sie wollen. Einer der Kopfgeldjäger versucht sie darauf zu vergewaltigen, doch dabei kann Tenmei entkommen. Zur selben Zeit kämpft das Außenteam gegen die Gruppe Kopfgeldjäger und schalten diese aus. Auch die Cardassianerin nähert sich langsam dieser Anlage und erkennt, dass diese ihr Ziel erreicht hat.

Taran'atar erreicht endlich sein Ziel erreicht und will Antworten auf seine Fragen finden. Er zeigt Schwäche, braucht Schlaf, hat seine Götter und Prinzipien verraten. Er möchte Antworten warum dies alles geschehen ist. Während sich sein Sicherheitsteam weiter um die Kopfgeldjäger kümmert, dringt Vaughn tief in die Anlage ein. Doch er gerät in eine Falle von Taran'atar und Taran'atar ist nun in der Lager ihn zu töten. Plötzlich taucht Tenmei auf und zielt mit ihrer Waffe auf Taran'atar und fordert ihn auf ihren Vater frei zu lassen. Vaughn fordert darauf seine Tochter auf zu schießen. Als Tenmei kurz zögert, tarnt sich Taran'atar. Trotz das Taran'atar entkommen konnte, freut sich Vaughn seine Tochter lebendig vor zu finden. Durch diese Ereignisse versöhnen sich Vater und Tochter nach Jahren des Streites wieder. Auf Befehl einer Stimme welcher Kira ähnelt aktiviert Taran'atar die Selbstzerstörung der Anlage und beamt darauf ins Spiegeluniversum. Dem Außenteam gelingt es im letzten Moment aus der Anlage zu entkommen. Im Spiegeluniversum freut sich Intendantin Kira endlich ihren neuen Soldaten kennen zu lernen, welcher ihr den Sieg verschaffen wird. Als Kira dem Jem'Hadar Befehle erteilen will, folgt dieser ihr nicht. Plötzlich taucht eine weitere Kira auf und fordert Taran'atar auf die Intendantin zu töten. Taran'atar folgt dem Befehl dieser Kira und tötet die Intendantin. Die andere Kira nimmt nun den Platz der Intendantin ein und Taran'atar beseitigt die Überreste der toten Intendantin.

Auf der Oberfläche trifft das Außenteam auf die Cardassianerin. Sie entschuldigt sich, dass sie erst jetzt auf Vaughn und die anderen treffen kann. Sie erklärt, dass sie versagt hat und Kira nicht vor Taran'atar warnen konnte und das diese dadurch von dem Jem'Hadar angegriffen wurde. Vaughn erklärt, dass er bereits Bescheid weiß, dass Taran'atar vom Spiegeluniversum aus von der Intendantin kontrolliert wird, doch die Cardassianerin verneint dies. Sie erklärt, dass Taran'atar in Wirklichkeit von Iliana Ghemor kontrolliert wird und das diese ins Spiegeluniversum geflohen ist, um von dort aus ihre Rache zu planen. Die Cardassianerin stellt sich ebenfalls als Iliana Ghemor vor und erklärt, dass sie aus dem Spiegeluniversum stammt. Im Spiegeluniversum hat Ghemor, welche noch immer wie Kira aussieht die Rolle der Intendantin übernommen. In ihrer Hand hält sie das Drehkörperfragment und plant ihre Rache sämtliche Kiras aus allen Universen auszulöschen.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Das Buch enthält ein kurzes Portrait des Autors.

Die Handlung spielt Anfang Januar des Jahres 2377 kurz nach den Ereignissen des Romans Das Dominion: Fall der Götter.

Links und Verweise Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Betreka-Nebel-Zwischenfall, Dominion-Krieg
Institutionen & Großmächte
Borg-Kollektiv, Dominion, Klingonisch-Cardassianische Allianz, Obsidianischer Orden, Sternenflotte, Terranische Rebellion, Vereinigte Föderation der Planeten
Spezies & Lebensformen
Andorianer, Bajoraner, Betazoid, Breen, Caitianer, Cardassianer, Chalnoth, Ferengi, Jem'Hadar, Klingone, Mensch, Nanit, Nausikaaner, Paqu, Romulaner, Tiburonianer, Trill, Tribble, Ullianer, Vorta, Vulkanier, Wechselbalg
Kultur & Religion
Drehkörper, Drehkörperfragment, Gre'thor, Geschichte der drei Brüder, die vorhatten nach Jo'kala zu gehen, Himmlischer Tempel, Pagh, Propheten, Vedek
Personen
Aamin Marritza, Bareil Antos, Benjamin Sisko, Beverly Crusher, Dukat, Elias Vaughnβ, Eris, Ezri Dax, Gowron, Gründerin, Hovath, Iliana Ghemor, Jadzia Dax, Julian Bashir, Keiko O'Brien, Kira Meru, Kira Nerys, Kira Nerys (Spiegeluniversum), Kira Taban, Kirayoshi O'Brien, Lisa Neeley, Macet, Martok, Miles O'Brien, Miles O'Brien (Spiegeluniversum), Nog, Odo, Opaka, Prynn Tenmeiβ, Quark, Ro Laren, Shakaar Edon, Simon Tarses, Taran'atarβ, Tekeny Ghemor, Tora Ziyal, Weyoun, Winn Adami
Schiffe & Stationen
Deep Space 9, Runabout, Shuttle, Terok Nor (Spiegeluniversum), USS Defiant, USS Euphratesβ, USS Rio Grande
Orte
Bereitschaftsraum, Brücke, Cockpit, Dahkur-Provinz, Erste Stadt, Feuerhöhlen, Habitatring, Krankenstation, OPS, Promenadendeck, Quark's, Quartier
Astronomische Objekte
Alpha-Quadrant, Andor, Badlands (Spiegeluniversum), Bajor, Bajor (Spiegeluniversum), Betreka-Nebel, Coridan, Gamma-Quadrant, Komet, Mempa, Mempa-Sektor, Nausikaa, Qo'noS
Wissenschaft & Technik
Biobett, D'k tahg, Deltawelle, Deltawellenerzeuger, Disruptor, Druckwelle, Duranium, Eisen, Herz, Hypospray, Impulsantrieb, Kraftfeld, Künstliches Herz, Laserskalpell, PADD, Phaser, Phasergewehr, Photonentorpedo, Raumanzug, Replikator, Schutzschild, Stuhl des Captains, Tarnvorrichtung, Transparentes Aluminium, Transponder, Tricorder, Tri-Ox, Turbolift, Warpantrieb
Speisen & Getränke
Blutwein, Brot, Gagh, Kaffee, Käse, Hasperat, Wein
sonstiges
Baseball, Captain, Chefingenieur, Commander, Dabo, Ensign, Erster Offizier, General, Genickbruch, Intendant, Kopfgeld, Lieutenant, Major, Möbel, Präganglionische Faser, Postganglionischer Nerv, Regent, Spiegeluniversum, Tholianische Seide, Träne, Verbindungsoffizier, Weinen

Verweise auf Episoden (und Filme) Bearbeiten

Die Ereignisse aus folgenden Episoden wurden im Roman erwähnt oder es wurde Bezug darauf genommen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.