FANDOM


Liam Bilby 2374

Liam Bilby (2374)

Liam Bilby ist ein Mensch, der in den 2370er Jahren als Mitglied des Orion-Syndikats Teil einer Untersuchung des Sternenflottengeheimdienstes wird.

PersönlichesBearbeiten

Bilby mit Disruptor

Bilby in seiner Wohnung (im Hintergrund ein Bild seiner Familie)

Liam Bilby ist Mitglied im Orion-Syndikat. Er lebt auf Farius Prime, von wo er auch seine Geschäfte koordiniert. Er hat eine Frau namens Morica Bilby und zwei Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Außerdem hat er eine Katze namens Chester. Er wird 2374 während eines Auftrages getötet.

Im Orion-SyndikatBearbeiten

Gelnon und das Orion-Syndikat

Das Orion-Syndikat

Bilby ist Raimus unterstellt, steht aber über Krole und Flith. 2374 erhält er von Raimus und dem Vorta Gelnon den Auftrag, den klingonischen Botschafter auf Farius Prime zu ermorden. Dafür soll er einen klingonischen Disruptor benutzen, damit der Verdacht auf Kanzler Gowron fällt. Er wird jedoch von Miles O'Brien verraten, der zu diesem Zeitpunkt den Auftrag hat, das Syndikat zu unterwandern. Agent Chadwick warnt daraufhin die Klingonen, damit Bilby und seine Männer gefasst werden können.

FreundeBearbeiten

Miles Edward O'BrienBearbeiten

Miles O'Brien auf Farius Prime

O'Brien in Bilbys Wohnung

Als O'Brien 2374 verdeckt ermittelt, gerät er an Bilby, der ihm auch sofort vertraut. Das Vertrauen geht soweit, dass Bilby sich für O'Brien bei seinem Vorgesetzten Raimus verbürgt. Bilby hält sogar noch zu O'Brien, als dieser ihm gesteht, dass er ihn über seinen Namen, Leben und Familie belogen und ihn an den Geheimdienst verraten hat. Er bittet O'Brien sogar noch darum, sich um seine Katze Chester zu kümmern.

RaimusBearbeiten

Gelnon, Bilby und Raimus

Gelnon, Raimus und Bilby

Raimus ist Bilbys Vorgesetzter und Freund. Allerdings würde dieser trotzdem nicht zurückschrecken, Bilby oder seiner Familie etwas anzutun, wenn dieser gegen die Regeln des Syndikats verstoßen würde. Raimus verlangt von Bilby jedes mal, wenn dieser Geschäfte macht, dass er ihm Abgaben zahlt.

YintBearbeiten

Yint

Yint, der Waffenlieferant Bilbys

Yint ist Bilbys Waffenlieferant. Sie kennen sich schon lange und machen ständig Geschäfte. Als Yint ihm allerdings drei defekte Disruptoren verkauft, tötet Bilby ihn, mit der Begründung, dass Raimus das Gleiche mit ihm machen würde, wenn er ihm die defekten Waffen geliefert hätte.

Flith und KroleBearbeiten

Flith und Krole sind Bilbys Begleiter und stehen im Syndikat unter ihm. Keiner der beiden würde sich für Bilby opfern, trotzdem isst Bilby mit ihnen jeden Tag zusammen. Bilby verbürgt sich nie für Flith, was sein Glück ist, da dieser 2374 von Raimus getötet wird, weil er vergessen hat, dem Syndikat Abgaben zu zahlen. (DS9: Ehre unter Dieben)

HintergrundinformationenBearbeiten

Liam Bilby wurde von Nick Tate gespielt und von Rüdiger Evers synchronisiert.

Ursprünglich hätte Charles Hallahan die Rolle des Liam Bilby spielen sollen. Dieser verstarb jedoch kurz vor den Dreharbeiten, so dass Tate kurzfristig für ihn einspringen musste. Im Sachbuch Star Trek: Deep Space Nine Companion weisen Ira Steven Behr und Allan Eastman auf die Ähnlichkeit zwischen Hallahan und Meaney hin. Die Beziehung zwischen den beiden Figuren Bilby und O'Brien sollte demnach auch ursprünglich eher einer Vater-Sohn-Beziehung gleichen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.