FANDOM


Alles, was ich tun konnte, war warten und zusehen, wie meisterhaft Tolars Fälschung wirklich war. Tja, ich wartete. Ich versuchte, liegengebliebene Schreibarbeit zu erledigen, aber ich fand es sehr schwer, mich zu konzentrieren auf Berichte über kriminelle Aktivitäten… Ladungsverzeichnisse… Also lief ich immer wieder hin und her. Starrte aus dem Fenster. Ich bin kein ungeduldiger Mann. Ich ringe nicht mit Entscheidungen, nachdem sie gefällt wurden. Das hab ich von meinem Vater. Er sagte stets: „Sorge und Zweifel sind die größten Feinde eines großen Küchenchefs. Das Soufflé wird sich entweder heben oder nicht. Man kann daran verdammt noch mal nichts ändern. Also kann man sich genauso gut zurücklehnen und warten und sehen, was passiert.“ Aber dieses Mal war der Preis des Scheiterns so hoch, dass ich es schwer fand, seinen Rat zu befolgen. Wenn Vreenak entdecken würde, dass das Datenstäbchen eine Fälschung ist, wenn ihm bewusst wird, dass wir versucht haben, die Romulaner durch einen Trick in den Krieg zu bringen, dann könnte es sie noch weiter in das feindliche Lager treiben. Sie könnten beginnen, das Dominion offen zu unterstützen. Wenn es zum Allerschlimmsten käme, könnten sie sogar als unser Gegner in den Krieg eingreifen. Ich hatte so ein Gefühl, dass in den nächsten paar Minuten über Sieg oder Niederlage entschieden wird.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.