Fandom


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.


London Calling

Ausschnitt aus London Calling

London Calling (engl.: London ruft) ist ein Stück aus dem Soundtrack von Star Trek Into Darkness kompniert von Michael Giacchino.

Es kommt vor in der Szene in welcher John Harrison die Tochter von Thomas Harewood rettet und ihn dazu bringt einen Selbstmordanschlag auf das Kelvin Gedenkarchiv in London zu verüben.

Es beginnt mit einem Pianosolo und wird nach und nach dramatischer bis ein Orchester einsetzt.

Produzent J. J. Abrams instruierte Michael Giacchino für diese Szene etwas zu schreiben das sich so anfühlt als wäre man nicht in einem Star-Trek-Film. Als Giacchino ihm das Stück vorspielte reagierte Abrams mit Oh, es klingt englisch! Das ist perfekt!.[1]

Der Titel könnte eine Anspielung auf das legendäre 1979 veröffentlichte Punk-Album London Calling von The Clash sein.

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+