FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Manfred Lehmann (* 29. Januar 1945 in Berlin 74 Jahre alt) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Beispiele für sein Wirken im deutschen Fernsehen sind Tatort und Ein Fall für Zwei. Bekannt dürfte er den meisten als Standardstimme von Bruce Willis und Gérard Depardieu sowie u.a. Dolph Lundgren, Kurt Russell und James Woods sein. Seine Tochter Dascha Lehmann hat ebenfalls schon für Star Trek gesprochen.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchron-/Sprechrollen:

  • Anthony Zerbe als Helmut Kellermann in Kobra, übernehmen Sie (1969, Ep. 3x18 „Der Doppelagent“)
  • Ronny Cox als Luke in Der Teufel auf Rädern (1977)
  • Pelé als Cpl. Luis Fernandez in Flucht oder Sieg (1981)
  • Robert Picardo als Tony Sepulveda in Unglaubliche Geschichten (1986, Ep. 1x17 „Geistreich“)
  • Bill Murray u.a. als Frank Cross in Die Geister, die ich rief (1988)
  • Clancy Brown als Sgt. Larry McRose in Ausgelöscht (1987) und als Nick Mann in Blue Steel (1990)
  • Scott Bakula als Jed Palmer in Matlock (1987, Ep. 2x05/06 „Besessene der Macht“)
  • Willem Dafoe u.a. als Charlie in Geboren am 4. Juli (1989)
  • Dale Midkiff als Dr. Louis Creed in Friedhof der Kuscheltiere (1989)
  • Tony Todd als Detective Riley in Criminal Justice (1990)
  • Michael Madsen u.a. als Blood in Made of Steel – Hart wie Stahl (1992)
  • Rutger Hauer u.a. als Lothos in Buffy, der Vampirkiller (1992)
  • Val Kilmer als Elvis Presley in True Romance (1993)
  • Ray Wise als Dalton Voss in The Chase - Die Wahnsinnsjagd (1994)
  • Tim Curry als Mr. Jigsaw in Loaded Weapon 1 (1993) und als Simon Doonan in Titanic (1996)

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.