FANDOM


DS9 Warpfeld

Deep Space 9 während der Massereduktion innerhalb eines Subraumfeldes

Massereduktion bezeichnet einen Vorgang, bei dem durch Einsatz eines speziell gerichteten Subraumfeldes die Masse eines Gegenstandes, zum Beispiel einer Raumstation, in dem von uns genutzten normalen Raum scheinbar verringert wird. Dazu wird eine Subraumblase um das Zielobjekt errichtet, die daraufhin einen Teil der Masse in den Subraum übernimmt. Dadurch wird der Gegenstand im Raum leichter.

Erfolgreich umgesetzt wird diese Methode erstmals 2369 von Chief Miles O'Brien. Er verringert damit das Gewicht der Raumstation Deep Space 9, um diese mit ihren Manövrierdüsen sicher zum gerade entdeckten Wurmloch nahe dem Planeten Bajor zu bewegen, was ansonsten sehr viel Zeit in Anspruch nehmen würde. (DS9: Der Abgesandte, Teil II)

Zuvor wird das Verfahren bereits 2366 vom Chefingenieur der Enterprise erdacht, als er von Q den Hinweis erhält, dass er die Gravitationskonstante ändern müsse, um den Mond von Bre'el IV mit der Antriebskraft der Enterprise und deren Traktorstrahl auf dessen ursprüngliche Bahn zu verschieben. Hierbei dehnt die Enterprise das Warpfeld auf den Mond aus, um ihn leichter zu machen, allerdings wird das Schiff beim ersten Versuch, von den Calamarain angegriffen, die das Schiff in die Atmosphäre von Bre'el IV treiben. Ein erneuter Versuch wird ebenfalls unterbrochen, als Q die Besatzung der Enterprise vor einem erneuten Angriff der Calamarain schützen will und mit einem Shuttle flieht. Nachdem er seine Kräfte von Q zurückerhält, versetzt Q den Mond schließlich selbst. (TNG: Noch einmal Q)

Hintergrundinformation Bearbeiten

In Die Technik der USS Enterprise wird beschrieben, dass seit der Ambassador-Klasse in den Impulsantriebseinheiten Subraumfeldspulen eingebaut sind, die ein Subraumfeld produzieren, welches die scheinbare Schiffsmasse verringert. Hintergrund dieser Technologie sind die immer weiter steigende Raumschiffmassen, die die Leistungsfähigkeit der klassischen Impulsantriebssysteme überfordern. Laut dem Buch soll die Ambassador-Klasse eine Masse von 3,71 Millionen metrischen Tonnen und die Galaxy-Klasse eine Masse von 4,5 Millionen metrischen Tonnen haben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.