FANDOM


RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Mathias Einert (* 22. Mai 1954 in Hannover; † 1. Juni 2004 in Berlin; 50 Jahre) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Er absolvierte zunächst ein Studium der Meteorologie. Doch schon als Kind war er in der TV-Serie Jedermannstraße 11 (1962) zu sehen. Später spielte er dann im Tatort (1977/1978) und in Serien wie "Sprungbrett (1972) und Jauche und Levkojen/Nirgendwo ist Poenichen (1979) mit. Zudem erhielt er als Leistungssportler mehrere Auszeichnungen.

Zum Teil wird er im Abspann als Matthias Einert bzw. Mathias/Matthias Ehnert genannt.

In Star Trek sprach er:

Weitere seiner Synchron-/Sprechrollen:

  • Daniel Stern als Officer Richard Lymangood in Das Fliegende Auge (1983)
  • Dirk Benedict als Lt. Templeton 'Faceman' Peck in Das A-Team (1983-1987)
  • Anthony Edwards als Goose in Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel (1986)
  • Antonio Banderas als Antonio Benítez in Das Gesetz der Begierde (1987)
  • Mark Harmon als Jay Austin in Presidio (1988)
  • Jon Arbuckle in Garfield und seine Freunde (1988-1994)

Externe LinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+