FANDOM


Mea Drei

Mea 3 (2267)

Mea 3 ist eine Eminianerin. Sie auf Eminiar VII eine Mitarbeiterin des Hohen Rates von Eminiar.

2267 empfängt Mea 3, begleitet von einer Eskorte, den auf den Planeten beamenden Landetrupp der USS Enterprise (NCC-1701) bestehend aus Captain James T. Kirk, Commander Spock, Corporal Tamura und den Lieutenants Galloway und Osborne. Mea 3 führt sie zum Sitzungsraum des Hohen Rates, wo sie erfahren müssen, dass sie Gefangene sind. In diesem Moment kommt es zu einem schweren Angriff Vendikars auf die Stadt. Der Computer errechnet, dass Mea 3 zu den Verlusten gehört, sie hat nun 24 Stunden Zeit, bevor sie Selbstmord begehen muss. Als Mea 3 dann einige Zeit später auf dem Weg zu einer Computerstation ist, wo sie sterben soll, wird sie von Kirks Truppe abgefangen. Kirk hindert sie daran, sich in den Tötungsapparat zu begeben und zerstört diesen. Danach nimmt er Mea 3 mit in ihr Quartier. Im Gespräch versucht er sie davon zu überzeugen, sich nicht töten zu lassen, doch Mea 3 fasst es als ihre Pflicht auf, sich töten zu lassen, damit der Vertrag mit Vendikar nicht gebrochen wird. Dies würde bedeuten, dass der Eminiar-Vendikar-Krieg mit echten Waffen geführt werden würde, und das möchte sie ihrem Volk ersparen, selbst wenn sie sich dafür opfern muss. Später wird Mea 3 mit Yeoman Tamura allein gelassen, Spock erteilt Tamura dabei den Befehl, auf jeden Fall und notfalls mit Gewalt zu verhindern, dass Mea 3 sich doch noch umbringt. (TOS: Krieg der Computer)

Mea 3 wurde von Barbara Babcock gespielt, ihre deutsche Synchronsprecherin war Inge Solbrig.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.