FANDOM


Aktueller „Artikel der Woche“
Picard und Q

TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil I

Picard hat das Gefühl, vorwärts und rückwärts durch die Zeit zu reisen. Bei der Suche nach einer Anomalie in der Romulanischen Neutralen Zone und einer Antwort auf die Frage, ob er verrückt geworden ist, oder ob die Zeitsprünge tatsächlich passieren, begegnet er einem alten Bekannten - Q.

Worf und Troi verlassen zusammen das Holodeck. Sie unterhalten sich über das Holoprogramm Das Schwarze Meer bei Nacht. Deanna fand es unglaublich und Worf meint, dass das Schwarze Meer bei Nacht für ihn schon immer ein sehr stimulierendes Erlebnis war. Troi unterbricht ihn.

(mehr...)

Auf dieser Seite kannst du Artikel für den Artikel der Woche vorschlagen und die Nominierungen kommentieren. Jeder Benutzer kann Artikel für den Artikel der Woche vorschlagen, die einzige Bedingung ist, dass der vorgeschlagene Artikel aus der Sammlung der exzellenten Artikel stammen muss. Der aktuelle Artikel der Woche befindet sich unter Vorlage:Artikel der Woche.

Möchtest Du einen exzellenten Artikel für eine offene Woche eintragen, benutze die unten aufgeführte Vorlage und achte bitte darauf,

  • dass der Text für die Hauptseite in etwa so lang ist, wie die bisherigen Artikel,
  • dass ein Link zu dem ausführlichen Artikel gleich am Anfang fett geschrieben auftaucht
  • dass ein aussagekräftiges Bild mit 150px Breite linksbündig dabei ist
  • und dass keine roten Links in der Zusammenfassung vorkommen.

Vorschläge zum Artikel der Woche

01. Woche

Bell-Aufstand

Der Aufstand beginnt.

Der Bell-Aufstand, gelegentlich auch Bell-Aufstände genannt, ist ein Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit. Er findet in der ersten Septemberwoche 2024 in der Schutzzone A in San Francisco auf der Erde statt.

Der Aufstand ist nach Gabriel Bell benannt, einem Bewohner der Schutzzone, der die Geiseln, die während des Aufstandes genommen werden, rettet und dabei sein Leben lässt. Durch die Tat wird Bell zum Nationalhelden. (DS9: Gefangen in der Ver­gangen­heit, Teil I)

In den frühen 20er Jahren des 21. Jahrhunderts gibt es in allen bedeutenden Städten der Vereinigten Staaten von Amerika Schutzzonen. In diese werden Menschen untergebracht, die keine Arbeit oder Wohnung haben. Doch die Schutzzonen sind überfüllt. In der ersten Septemberwoche im Jahr 2024 droht die Situation zu eskalieren. Zwar gibt es Stimmen, die eine friedliche Abschaffung der Schutzzonen fordern, doch andere sind bereit, Gewalt für ihre Freiheit anzuwenden. (DS9: Gefangen in der Ver­gangen­heit, Teil I)

(mehr...)

02. Woche

Logo Romulanisches Imperium

Die Geschichte der Romulaner ist von vielen Kriegen und Konflikten gezeichnet.

Die Geschichte der Romulaner beginnt im 3. Jahrhundert auf Vulkan. Als sich Suraks Lehren von der „Zähmung“ aggressiver bzw. destruktiver Emotionen durch Logik immer mehr ausbreiten, entsteht ein Konflikt unter den Völkern, der im vulkanischen Bürgerkrieg gipfelt. Dieser bringt die vulkanische Zivilisation abermals an den Rand der Ausrottung und so setzt sich Suraks Philosophie als Notwendigkeit zum Überleben durch. Allerdings sind nicht alle Vulkanier bereit, sich dieser Lehre anzuschließen und so entschließen sich einige Gruppen, welche diese Lehren nicht umsetzen wollen, den Planeten gegen Ende des 4. Jahrhunderts zu verlassen. Nach einer langen und entbehrungsreichen Reise mit Raumschiffen, findet eine dieser Gruppen schließlich eine neue Heimat auf dem Planeten Romulus im Beta-Quadranten. Dieser bietet eine ideale und lebensfreundliche Umgebung, wie sie viele humanoide Rassen bevorzugen, welche aber mit dem Vulkan kurioserweise wenig Ähnlichkeit hat. (ENT: Zeit des Erwachens; TNG: Der Schachzug, Teil II)

Im selben System gibt es einen weiteren Planeten, der Leben ermöglicht und zudem enorm reich an Dilithium ist. Dieses Material ist möglicherweise der Grund, sich in diesem System anzusiedeln, da es für die interstellare Raumfahrt extrem wichtig ist. Die Vorkommen sind so groß, dass sie noch im 24. Jahrhundert große Teile des romulanischen Bedarfs decken. (TNG: Wiedervereinigung? Teil I, Wiedervereinigung? Teil II)

(mehr...)

03. Woche

Picard und Q

TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil I

Picard hat das Gefühl, vorwärts und rückwärts durch die Zeit zu reisen. Bei der Suche nach einer Anomalie in der Romulanischen Neutralen Zone und einer Antwort auf die Frage, ob er verrückt geworden ist, oder ob die Zeitsprünge tatsächlich passieren, begegnet er einem alten Bekannten - Q.

Worf und Troi verlassen zusammen das Holodeck. Sie unterhalten sich über das Holoprogramm Das Schwarze Meer bei Nacht. Deanna fand es unglaublich und Worf meint, dass das Schwarze Meer bei Nacht für ihn schon immer ein sehr stimulierendes Erlebnis war. Troi unterbricht ihn.

(mehr...)

04. Woche

Zwei weitere Enterprises

TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil II

Picard versucht der Ursache einer Anomalie in der Romulanischen Neutralen Zone auf den Grund zu gehen, während er - mit Hilfe von Q - durch die Zeit reist.

Die Führungsoffiziere sitzen in der Aussichtslounge zusammen. Geordi kann es nicht fassen. Er hält das Ganze für eine Spielerei Qs. Er nimmt an, dass Q ihnen in diesem Moment zusieht und sich totlacht, wie sie durch seine Reifen springen. Picard merkt an, dass er Geordi normalerweise zustimmen würde, doch hat er das Gefühl, dass dieses Mal irgendetwas anders sei. Es ging eine tödliche Entschlossenheit von Q aus, sodass der Captain annimmt, dass Q es ernst meint. Das bedeutet, dass Picard in gewisser Weise für die Vernichtung der Menschheit verantwortlich sein wird.

(mehr...)

05. Woche

RomCom2268

Eine Romulanerin

Die Romulaner sind eine humanoide Spezies vulkanischen Ursprungs, deren Heimatwelt der Klasse-M-Planet Romulus ist. Ihr Romulanisches Sternenimperium ist neben der Vereinigten Föderation der Planeten und dem Klingonischen Reich eine der größten Mächte im Alpha- bzw. Beta-Quadrant der Milchstraße.

Über die Physiologie der Romulaner ist bis 2366 nicht viel bekannt. Erst 2266 wird der Föderation ihre Verwandschaft mit den Vulkaniern bewusst. Als bei Sternzeit 43349.2 ein schwer verletzter Romulaner auf dem Planeten Galorndon Core gefunden wird versucht man ihn zunächst wie einen Vulkanier zu behandeln. Es stellt sich jedoch heraus, dass es erhebliche Unterschiede zwischen Vulkaniern und Romulanern gibt. (TOS: Spock unter Verdacht; TNG: Auf schmalem Grat)

(mehr...)

06. Woche

USS Enterprise NCC-1701-D

Die USS Enterprise-D

Die USS Enterprise (NCC-1701-D) ist das fünfte Raumschiff der Föderation mit dem Namen Enterprise. Sie ist eines der ersten und berühmtesten Schiffe der Galaxy-Klasse.

Sie ist das Flaggschiff der Sternenflotte und hat während ihrer achtjährigen Dienstzeit in den Bereichen Diplomatie, Forschung und Erstkontaktsituationen mehr geleistet, als jedes andere Schiff, das sich jemals im Dienst der Sternenflotte befunden hat.

Die USS Enterprise ist ein Schiff der neuen Galaxy-Klasse und wurde wie die anderen Schiffe ihrer Klasse in der Utopia-Planitia-Flottenwerft gebaut, die sich im geostationären Orbit des Planeten Mars befindet. Verantwortlich für die Entwicklung des Warpantriebs war – wie bei allen Schiffen der Galaxy-Klasse – die brilliante Wissenschaftlerin Dr. Leah Brahms (TNG: Die Energiefalle, Die Begegnung im Weltraum).

(mehr...)

07. Woche

Vorlage:Artikel der Woche/2020-W07

08. Woche

Vorlage:Artikel der Woche/2020-W08

09. Woche

Vorlage:Artikel der Woche/2020-W09

Nächste Vorlagen

Alte Wochen werden in Memory Alpha:Artikel der Woche/Archiv archiviert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.