FANDOM


Bekanntheit kontra leichte Auffindbarkeit und Effizienz Bearbeiten

Hallo alle zusammen,
was ist bei einer Begriffsklärung (kurz BKL) eigentlich wichtiger, die Bekanntheit oder die leichte Auffindbarkeit? (Siehe auch den Konflikt unter Diskussion:Columbia (NX-02)#Verschiebung)
Mit freundlichen Grüßen .. Spawn 17:18, 20. Apr. 2007 (UTC)

Prinzipiell gibt es ja nur eine begrenzte Zahl von Begriffsklärungen, die nicht unter dem Hauptbegriff, sondern unter "XYZ (Begriffsklärung)" liegen. Bei den meisten (aber nicht allen) liegt das an der Bekanntheit des Artikels, der unter dem Hauptbegriff liegt (z.B. Q, Worf, Rom, Khan usw.). Bei all diesen Punkten sehe ich keinen Konflikt mit dem Thema "Auffindbarkeit". Wer dann doch einmal einen anderen Artikel sucht findet ihn dank {{Begriffsklärung Typ 2}} recht schnell, das einzige Problem was entstehen kann sind fehlerhaft gesetzte Links, die nicht über eine direkte Begriffsklärung abgefangen werden können, aber die kommen durch die größere Bekanntheit des Artikel direkt unter dem Haupttitel auch weniger oft vor.--Bravomike 17:52, 20. Apr. 2007 (UTC)

Mein Güte, ist das hier in der MA alles kompliziert (anderskanonisch/nicht-kanonisch, allwissend/nicht-allwissend). :-) ..ich meine, diese Sache mit der Bekanntheit ist (wie ich auch unter oben genanntem Link schon geschrieben habe) doch etwas sehr subjektives und fordert doch geradezu Konflikte herauf, vor allem, wenn sich beispielsweise mal die Bekanntheit irgend einer Sache ändert. Soll dann immer erst großartig rumdiskutiert und dann entsprechend alle bekannteren Artikel geändert werden? Und wer legt bitte fest, was wann am bekanntesten ist? Und was sind die Kriterien? Und und und..
Naja, wie bereits geschrieben, halte ich solch eine Vorgehensweise nicht für sehr effizient. Aber gut, wenn man hier in der MA dies bezüglich einen Konsens hat, dann viel Spaß dabei. :-)
Mit freundlichen Grüßen .. Spawn 07:03, 21. Apr. 2007 (UTC)

Einheitlichen Stil festschreiben Bearbeiten

Zum Stil der Begriffsklärungsseite wird hier nicht viel gesagt, und das einzige, was angesprochen wird (Dabei muss beachtet werden, dass keine anderen Begriffe verlinkt werden, um es Bots zu erleichtern die Links zu korrigieren.) stimmt im angegeben Beispiel (Sisko) nicht einmal. Da es aber eine ganze Menge verschiedene Stile gibt würde ich gerne mal ein paar klar definierte Stilrichtlinien entwerfen:

  1. Gelistet werden in der Begriffsklärung die Artikel, die auseinander gehalten werden sollen. Jeder Begriff wird dabei stichpunktartig näher erläutert.
  2. Auf einer Begriffsklärungsseite sind ausschließlich die Seiten verlinkt, die mit der Begriffsklärung auseinander gehalten werden. Dies dient der Übersichtlichkeit.
  3. Die Begriffe werden in der Liste genau identisch mit ihrem Lemma genannt, damit dieses klar ersichtlich ist.
  4. Bei umfangreicheren Begriffsklärungsseiten mit Begriffen aus verschiedenen Bereichen können Zwischenüberschriften eingeführt werden. Da Ebene-2-Überschriften hier zu aufdringlich sind könnte man hier gleich Ebene-3-Überschriften nutzen.
  5. Artikel aus dem Meta-Trek-Bereich (inklusive Episodenbeschreibungen) folgen am Ende der Liste. Sie sind von den In-Universe-Artikeln sichtlich getrennt.
  6. Zusätzliche Informationen und Erklärungen (ich denke dabei an so etwas wie die HGI bei USS Essex) sollten in die betreffenden Artikel umgelagert werden und nicht in der Begriffsklärungsseite erscheinen, außer sie sind eben zum Zweck der Begriffsklärung nötig (hier denke ich an Fälle wie Hess (Begriffsklärung)).

So würde ich Begriffsklärungsseiten gerne gestalten. Ich weiß, dass andere andere Stile bevorzugen und benutzen, deswegen wollte ich das hier einmal zur Diskussion stellen.--Bravomike 15:41, 2. Mär. 2010 (UTC)

Meiner Meinung nach sehr gute Vorschläge. Besonders, dass keine Begriffe außer dem erklärten verlinkt werden finde ich sinnvoll, denn dafür ist ja der eigentliche Artikel da.--Joe-le 17:20, 2. Mär. 2010 (UTC)
Schließe mich dem an: sehr gute Vorschläge. Ich bin für die Einhaltung dieser Stilvorgaben. Soll es zudem noch einen standardisierten Einleitungstext geben (also z.B. "Mit XY können folgende Artikel gemeint sein:")? --Pflaume 17:36, 2. Mär. 2010 (UTC)
Ich bin im Grunde auch dafür. Würde nur gerne die Überschriften auch verheinheitlichen, also auch in kurzen Begriffsklärungen einfügen.--Tobi72 18:34, 2. Mär. 2010 (UTC)

Bzgl. einheitliche Einleitung: könnte man natürlich drüber nachdenken, obwohl ich denke, dass es gar nicht so viele Möglichkeiten gibt. Die Frage ist hier vor allem, ob wir eben unterscheiden wollen, ob es um einen Namen („XYZ ist ein Name, den folgende Personen tragen:“), ein Schiff („Es gibt drei Schiffe mit dem Namen USS XYZ“) oder sonst was geht, oder ob wir eben wirklich einen einheitlichen Satz für alle einführen.

Bzgl. Überschriften: Das klingt auch gut, aber dann würde ich standardmäßig das Inhaltsverzeichnis mit NOTOC entfernen, damit die ganze Seite einfach schlanker wird. Man könnte auch darüber nachdenken, auf Überschriften ganz zu verzichten und stattdessen diese Hervorhebung mit Semikolon zu nutzen, also ;Personen: statt === Personen ===.--Bravomike 20:13, 2. Mär. 2010 (UTC)

Wenn es also scheinbar keinen Widerspruch gibt würde ich demnächst mal alle Begriffsklärungen vereinheitlichen. Entsprechend der Punkte oben, plus der verstärkten Wertlegung auf Überschriften und einen einheitlichen Einleitungssatz.--Bravomike 08:02, 9. Mär. 2010 (UTC)

Begriffserklärung erst ab drei unterschiedlichen LemmataBearbeiten

Ich möchte wie hier bereits andiskutiert, vorschlagen unsere Regeln bezüglich der Einrichtung von Begriffserklärungsseiten leicht abzuändern und eine Begriffserklärung erst ab drei unterschiedlichen Lemmata zu einem Begriff festzuschreiben, statt ab zwei wie bisher. Der Grund ist, dass der User bei nur einem alternativen Lemma ansonsten einen Umweg über die Begriffserklärungsseite machen muss, der eigentlich ja überflüssig ist (siehe z.B. Wechselbalg). Die Wikipedia empfiehlt es zum Beispiel auch so (siehe auch Schweden). Bravomike war so freundlich, die Begriffserklärungsseiten herauszusuchen, die diese Änderung betreffen würde: Blackjack (Begriffsklärung), Chandra (Begriffsklärung), Doran (Begriffsklärung), Einstein (Begriffsklärung), Kes (Begriffsklärung), Korridor (Begriffsklärung), Krajensky (Begriffsklärung), Leyton (Begriffsklärung), Messe (Begriffsklärung), Nero (Begriffsklärung), Picasso (Begriffsklärung), Samuel T. Cogley (Begriffsklärung), Schwur (Begriffsklärung), Septimus (Begriffsklärung), Sol (Begriffsklärung), Teller (Begriffsklärung), Vergebung (Begriffsklärung), Warpkernbruch (Begriffsklärung), Wechselbalg (Begriffsklärung). Falls darunter Fälle sind, bei denen man weitere ähnliche Begriffe in absehbarer Zeit ausschließen kann, wäre ich dafür, diese Seiten aufzulösen und in Zukunft Begriffserklärungsseiten erst ab dem dritten Begriff anzulegen.--Joe-le 22:46, 18. Jul. 2010 (UTC)

Schließe mich an. --Egeria 22:59, 18. Jul. 2010 (UTC)
Wäre ich, prinzipiell, dafür. Allerdings würde ich von den genannten zwei (Doran (Begriffsklärung) & Chandra (Begriffsklärung)) unter dem Hauptlemma behalten wollen, aber das sind Feinheiten. Wie gesagt, was den eigentlichen Vorschlag angeht bin ich dafür.--Bravomike 06:48, 19. Jul. 2010 (UTC)
Ich bin auch dafür. (Mark McWire) --79.244.67.211 08:26, 19. Jul. 2010 (UTC)
Ich ebenso. --HenK •Disk• 08:40, 19. Jul. 2010 (UTC)
Stimme dem Vorschlag zu. --Pflaume 16:18, 19. Jul. 2010 (UTC)

Ich schlage somit vor über folgende Begriffsklärungen zu diskutieren:

  • Chandra (Begriffsklärung), allerdings würde das Lemma Chandra direkt für die Nutzung der BKL verwenden wollen, ich wüsste nicht, warum man einen der beiden Chandras bevorzugen sollte, während man den anderen nur über eine BKL findet. Oder man übernimmt für den Captain den Vornamen Nensi aus Star Trek, wie die MA/en es macht, dann hat sich die Sache eh erledigt.
  • Bei Doran (Begriffsklärung) bin ich mir nicht sicher, ob wir es wie bei Chandra machen sollten, weil die Klingonin ja einen Namenszusatz hat, der sie von der anderen Doran unterscheidet.
  • Nero (Begriffsklärung) Lemma Nero für die BKL frei machen? Die Frage ist die, ist ein zentraler Charakter aus einem Film gewichtiger als eine vierteilige Comicserie, oder nicht? Man könnte natürlich auch sagen InUniverse schlägt Metatrek, dann wär die BKL auch hinfällig.
  • Ebenso bei Vergebung (Begriffsklärung).

--Joe-le 21:58, 21. Jul. 2010 (UTC)

Ich hab's ja oben schon angedeutet: Bei Chandra und Doran würde ich die BK gerne behalten und unter das allgemeine Lemma legen, weil beide Personen in Frage nur kurz in einer Episode vorkommen. Gleichberechtigung durch gleiche Benachteiligung, quasi. Wenn Chandra wirklich „Nensi“ heißt sieht das Ganze noch mal ein bisschen anders aus.
Bei Nero und Vergebung würde ich dagegen eindeutig InUniverse schlägt Metatrek sagen--Bravomike 08:47, 22. Jul. 2010 (UTC)
Stimme Bravomike da zu. Der InUniverse-Begriff hat in jedem Fall Vorrang vor dem Metatrek-Begriff (vgl. Diskussion Widerstand). Bei Chandra und Doran würde ich ebenfalls die Begriffserklärung behalten wollen. Ob Captain Chandra aus TOS und Admiral Nensi Chandra aus dem elften Film ein und dieselbe Person sind, müssen wir an anderer Stelle besprechen. --Pflaume 17:28, 22. Jul. 2010 (UTC)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+