Eine Mikrosonde ist eine sehr kleine Raumsonde, die zum Einsatz kommt, wenn eine reguläre Sonde eines Raumschiffes für die vorgesehene Aufgabe zu groß bzw. ungeeignet ist.

2371 startet die USS Voyager eine Mikrosonde der Klasse 4, um die nukleogenische Lebensform abzulenken und so ihre Wunde heilen zu können. (VOY: Der mysteriöse Nebel)

Im gleichen Jahr entdeckt die USS Voyager ein kleines Wurmloch, welches sie mit Hilfe einer Mikrosonde genauer untersuchen. Dabei fungiert die Sonde als Überträger, wodurch zum ersten Mal ein temporärer Kontakt zum Alpha-Quadranten etabliert werden kann. (VOY: Das Nadelöhr)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.