FANDOM


Vergrößerungsmodul

Ein an ein Vergrößerungsmodul angeschlossenes Miniatur-Holodeck

Miniatur-Holodeck ist ein inoffizieller Begriff, der von Beverly Crusher für ein technisches Gerät vergeben wird.

Das Würfelförmige Gerät ist in der Lage ein Holoprogramm als reine Computersimulation, ohne körperliche Form abzuspielen. Das Gerät kann an ein Vergrößerungsmodul angeschlossen werden, der über genügend aktiven Speicher verfügt, um die Simulation ein Leben lang fortzusetzen.

2369 wird das Programm Picard Delta Eins zusammen mit den darin enthaltenen Figuren des Professor James Moriarty und der Countess Regina Bartholomew in einem Miniatur-Holodeck gespeichert. (TNG: Das Schiff in der Flasche)

Die korrekte Bezeichnung für dieses Gerät wird in der Folge nicht genannt, und im Drehbuch lediglich als Tech Cube beschrieben. Die Requisiete des an ein Vergrößerungsmodul angeschlossenes Miniatur-Holodeck wurde in der Folge VOY: Das Tötungsspiel, Teil II wiederverwendet, und dort als Optronischer Datenkern bezeichnet.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+