FANDOM


Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Als Mutation bezeichnet man die bleibende Veränderung der DNS von Lebensformen durch äußere Einflüsse.

Mutation gilt als ein wichtiges Element der Evolution, da erst die Mutation die genetische Vielfalt erzeugt, welche dann anschließend einem Selektionsprozess unterliegt.

Im Rahmen des Protomorphosyndrom gibt es eine Mutation der Gene eines Individuums, die dafür sorgt, dass es sich in eine frühere Evolutionsstufe zurück entwickelt. Auslöser des ersten nachgewiesenen Auftretens im Jahre 2370 ist ein Retrovirus gegen die Urodelanische Grippe. (TNG: Genesis)

Genau den gegenteiligen Effekt konnte die Crew der USS Voyager im Jahre 2372 beobachten, als sich Tom Paris und Kathryn Janeway durch eine Mutation der DNS während des Fluges jenseits der Warp-10-Schwelle in eine zukünftige Evolutionsstufe entwickeln. (VOY: Die Schwelle)

2373 durchlebt Kathryn Janeway eine Halluzination, in der sie von der Fresszelle infiziert wird. Als sie nachfragt, wie das geschehen konnte, meint der Doktor, dass die Fresszelle wohl mutiert ist. (VOY: Der Wille)

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.