FANDOM


Der Neuroelektrische Generator ist eine Borg-Technologie, der dazu dient, ein neuroelektrisches Feld aufzubauen, dass dann zwischen den einzelnen Borg-Drohnen in der Reichweite das kollektive Hive-Bewusstsein aufbaut. Er übernimmt damit die gleiche Aufgabe wie ein Neurotransponder, ist jedoch bei weitem leistungsstärker. Borg-Kuben sind mit starken neuroelektrischen Generatoren ausgestattet (VOY: Die Kooperative).

Als in den 2360ern ein Kubus in der Nekrit-Ausdehnung in einen elektromagnetischen Sturm gerät fällt mit der Hauptenergie auch der neuroelektrische Generator aus, so dass die überlebenden Drohnen nicht länger verbunden sind. Die befreiten Borg bauen auf einem nahen Planeten die Kooperative auf, die jedoch bald von Streitigkeiten fast zerstört wird. Riley Frazier, eines der Mitglieder der Kooperative, und ihre Freunde entwickeln den Plan, den neuroelektrischen Generator des Kubus für kurze Zeit zu reaktivieren, so dass alle Streitigkeiten durch das damit erneut aufgebaute kollektive Bewusstsein ausgeräumt werden können. Als sie die Gelegenheit dazu haben zwingen sie 2373 Commander Chakotay mittels telepathischer Einflussnahme dazu, das für sie zu tun (VOY: Die Kooperative).

Der neuroelektrische Generator scheint sehr eng mit den Vinculum in Verbindung zu stehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.