FANDOM


Die Ministerin

Odala (2373)

Odala ist eine Voth und 2373 Vorsitzende des Ministeriums der Ältesten. Forra Gegen und Tova Veer präsentieren ihr ihre Funde, um die Theorie der Herkunft aus der Ferne zu belegen. Da Gegen für die Information bezahlt hat, erkundigt sie sich, ob er vielleicht einem Schwindel aufgesessen ist. Dies weist Gegen zurück, da er festgestellt hat, dass das Skelett authentisch ist. Außerdem findet er heraus, dass ein Raumschiff dieser Spezies in diesem Quadranten unterwegs ist. Daraufhin ordnet sie die Besetzung dieses Schiffs, der USS Voyager an. Nachdem die USS Voyager von den Voth unter Kontrolle gebracht wird, verhört sie Forra Gegen und Chakotay. Sie lässt sich von Chakotays Argumenten nicht überzeugen. Durch die Theorie der Herkunft aus der Ferne würden sie zu Immigranten ohne Geburtsrecht in diesem Quadranten. Da Gegen nicht einlenkt, wird er der Ketzerei gegen die Doktrin für schuldig befunden. Er wird in eine Strafkolonie verbannt und ein Berufsverbot verhängt. Als sie auch Chakotay und seine Besatzung inhaftieren will, erklärt Gegen, dass er sich geirrt hat. Odala verurteilt ihn dazu, zur metallurgischen Analyse versetzt und Chakotay und sein Schiff freigelassen. (VOY: Herkunft aus der Ferne)

Odala wurde von Concetta Tomei gespielt und von Hannelore Minkus synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.