FANDOM


Borg-Königin wird aufgelöst

Die Borg-Königin wird durch Plasmakühlmittel aufgelöst.

Plasmakühlmittel ist eine Substanz, die zur Kühlung verschiedener Schiffssysteme genutzt wird. Organische Stoffe werden bei der Berührung damit in Flüssigkeit umgewandelt. Es wird in Plasmakühltanks aufbewahrt.

Im Jahr 2063 schlägt Lieutenant Commander Data einen Plasmakühltank mit Plasmakühlmittel ein, wodurch das Kühlmittel in den Maschinenraum strömt. Dadurch werden die Borg im Maschinenraum der USS Enterprise (NCC-1701-E) getötet, da sie, wie alle kybernetischen Lebensformen, nicht ohne ihre organischen Bestandteile überleben können. (Star Trek: Der erste Kontakt)

2374 bricht an Bord der USS Voyager ohne erkennbaren Grund ein Injektor und spuckt Plasmakühlmittel aus. (VOY: Tag der Ehre)

Dem Namen nach wird das Plasmakühlmittel eingesetzt, um plasmaleitende Systeme abzukühlen, damit keine Beschädigungen entstehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.