FANDOM


Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Ein Plasmarelais, auch EPS-Relais genannt, ist Bestandteil des Elektroplasma-Verteilernetzwerk und ist dazu da Energieströme beziehungsweise Plasmaströme zu schalten.

Referenzen Bearbeiten

2371 arbeitet B'Elanna Torres an den Plasmarelais im Maschinenraum der USS Voyager, als sie von Chakotays Geist besetzt wird, der sie so zwingt den Warpkern auszustoßen, um einen Angriff der Komar abzuwehren. (VOY: Bewußtseins­verlust)

2372 sendet der Dreadnought einen Plasmaimpuls durch den Tachyonstrahl der USS Voyager in deren Hauptenergiesystem. Dabei brennen über dem gesamten Raumschiff verteilt die EPS-Relais durch. (VOY: Der Flugkörper)

2374 entfernen Seven of Nine und Harry Kim gemeinsam die Borg-Technologie aus den Plasmarelais der USS Voyager. (VOY: Die Gabe)

B'Elanna Torres entnimmt ein Plasmarelais im Delta-Flyer

Torres entnimmt ein Plasmarelais

Im gleichen Jahr entnimmt B'Elanna Torres ein Plasmarelais aus dem Delta-Flyer, um dieses mit einem Handphaser zu verbinden. So kann sie ein Kraftfeld erzeugen, dass einen kurz darauf auftretenden Hüllenbruch versiegelt. (VOY: Extreme Risiken)

Auf der Voyager gibt es einen Plasmarelais-Raum auf Deck 15. (VOY: Der gute Hirte)

2377 will Harry Kim die EPS-Relais von Irinas Schiff die Energie umleiten, was sie jedoch ablehnt. (VOY: Das Rennen)

Im gleichen Jahr deaktiviert Tuvok ein Kraftfeld auf der Krankenstation der USS Voyager, indem er Harry Kim die EPS-Relais überbrücken lässt. (VOY: Abstammung)

Kathryn Janeway platziert ein ausgebranntes Plasmarelais als Dekorationsobjekt in der Wohnung, die sie mit Jaffen auf Quarra bewohnt. Dieser ist darüber allerdings verwundert. (VOY: Arbeiterschaft, Teil II)

In Star Trek: Enterprise, werden in diversen Gefechten die sog. EPS-Verteiler beschädigt, bzw. zerstört. [Quelle fehlt]

Siehe auch Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.