FANDOM


Detective Preston

Detective Preston (2024)

Detective Preston ist eine Polizistin im San Francisco des 21. Jahrhunderts.

Während des Bell-Aufstandes ist Preston die Verhandlungsführerin für den Gouverneur.

Zuerst lässt sie den Netzzugang für das Verwaltungsgebäude der Schutzzone A in San Francisco sperren. Danach setzt sie sich mit Michael Webb für Verhandlungen in Verbindung. Sie empfängt ihn und Benjamin Sisko, der sich als Gabriel Bell ausgibt, um über die Freilassung der Geiseln zu sprechen. Dabei sagt sie für die Menschen in der Schutzzone zuerst ein Frühstück zu. Sie hätte dafür zwar gerne eine Geisel als Austausch, doch das lehnen Webb und Sisko ab. Sie stellen stattdessen ihre Forderungen, die die Schließung der Schutzzonen und die Einsetzung des Arbeitsgesetzes vorsehen. Preston verspricht die Forderungen an den Gouverneur weiterzuleiten.

Später treffen die Drei sich wieder und Preston teilt mit, dass der Gouverneur verspricht, ein Komitee zu gründen, das sich mit der Lage in den Schutzzonen befasst, wenn die Männer die Geiseln freilassen. Doch das lehnen Webb und Sisko ab, da sie eine sofortige Lösung verlangen. Sie brechen die Verhandlungen ab.

Nachdem Gerüchte laut werden, dass die Geiseln tot sind, befiehlt der Gouverneur die Stürmung und Befriedung der Schutzzone. Preston ist damit nicht einverstanden und will erneut mit Webb und Sisko reden, doch der Gouverneur duldet dies nicht. Daraufhin befiehlt Preston der Nationalgarde die Stürmung der Schutzzone um fünf Uhr. Bei der Stürmung kommt es zu vielen Toten, darunter auch Michael Webb. (DS9: Gefangen in der Ver­gangen­heit, Teil II)

Preston wurde von Deborah Van Valkenburgh gespielt und von Viola Sauer synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.