FANDOM


R'uustai-Ritus

Jeremy und Worf vollziehen den R'uustai-Ritus (2366)

Das R'uustai ist der klingonische Ritus der Verbindung, in dem sich zwei Klingonen zu Brüdern zusammenschließen und einer dem Haus des Anderen beitritt. Dazu werden Kerzen angezündet und das Mitglied, das dem anderen Haus beitritt, erhält eine Schärpe.

Im Jahr 2366 vollziehen Lieutenant Worf und Jeremy Aster diesen Ritus, nachdem Jeremys Mutter während einer von Worf angeführten Außenmission verloren geht; er beansprucht daraufhin das Recht des R'uustai. (TNG: Mutterliebe)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.