FANDOM


Der Regierungsrat von Deep Space 9 ist die politische Führung von Deep Space 9 während der Besetzung durch das Dominion

Arbeit des RegierungsratesBearbeiten

Der Regierungsrat besteht zu Anfang der Besetzung aus Gul Dukat und dem Vorta Weyoun. Sie führen die Station gemeinsam. Dabei ist Weyoun derjenige, der Dukat immer daran erinnert, dass die Bajoraner durch den Nichtangriffspakt tabu sind. Schließlich will man dem Alpha-Quadranten beweisen, dass man ein zuverlässiger Partner ist und sein Wort hält.

Als Odo sich an den Regierungsrat wendet, um seine Sicherheitsoffiziere wieder auf dem Promenadendeck einsetzen zu können, bittet Weyoun ihn, dem Regierungsrat beizutreten. Major Kira ist das Ganze suspekt, aber da Dukat von der Idee auch nicht begeistert ist, stimmt sie schließlich Odos Entschluss, sich dem Regierungsrat anzuschließen zu. Man erhofft sich dadurch Vorteile. (DS9: Zeit des Widerstands) Doch auch von Jake Sisko muss sich Odo die Frage in einem Interview gefallen lassen, ob er die Besetzung der Station durch seine Anwesenheit im Rat nicht bestätigt. (DS9: Ent­scheidungen)

Schon bald bietet man den Bajoranern an, 400 Vorta-Facilitatoren nach Bajor zu schicken. Aus Protest erhängt sich daraufhin Vedek Yassim. Mittlerweile fühlt sich Odo nicht mehr wohl dabei, täglich mit Dukat und Weyoun zusammenzuarbeiten und die Zerstörung der Föderation zu planen. Zudem sieht Kira durch den Tod von Yassim ein, dass etwas geschehen muss, und so beginnen beide den Widerstand auf Deep Space 9 gegen das Dominion zu organisieren. (DS9: Ent­scheidungen)

Kira selbst will den Widerstand vorantreiben und plant Aktionen. Derweil ist Odo für dezente Aktionen. Er selbst lehnt gezielte Anschläge ab und tut sein Bestes, Weyoun und Dukat davon abzuhalten, gegen Bajor oder Bajoraner vorzugehen. Zudem ist er überzeugt, dass Aktionen gegen das Dominion die Situation zum Eskalieren bringen. (DS9: Hinter der Linie)

Als die Gründerin dann auf Deep Space 9 eintrifft, gelingt es ihr, Odo ganz für sich einzunehmen. Fortan beteiligt er sich nicht mehr an der Arbeit des Regierungsrates. Auch wenn es nicht ihre Absicht ist, so neutralisiert die Gründerin Odo doch. Später bedankt sich Weyoun bei ihr dafür. (DS9: Hinter der Linie, Ein kühner Plan)

Währenddessen gelingt es dem Dominion, mittels des Antigravitonenstrahls, das Minenfeld vor dem Wurmloch abzutragen. Die Reaktion der Sternenflotte darauf ist ein sofortiger Angriff auf Deep Space 9, um die Station zurückzuerobern. Ohne Odo plant der Rat unterdessen die Reaktion auf den bevorstehenden Angriff der Sternenflotte. Man zieht Schiffe von der Front ab, um die Station zu verteidigen. (DS9: Ein kühner Plan)

Mit dem Ende der Besetzung und als das Dominion Deep Space 9 verliert, verschwindet auch der Regierungsrat der Station wieder. (DS9: Sieg oder Niederlage?)

MitgliederBearbeiten

QuelleBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.