FANDOM


Der Relaissatellit ist ein Satellit am Ausgang des bajoranischen Wurmlochs im Gamma-Quadranten.

Der Satellit wird 2371 gemeinsam von den Bajoranern, Cardassianern und der Sternenflotte im Gamma-Quadranten platziert und trägt ein Subraumrelais. (DS9: Trekors Prophe­zeiung)

Im Jahre 2372 manipuliert Lieutenant Arriaga den Relaissatelliten mit einem Subraummodulator. Den Befehl dazu erhält er von Admiral Leyton. Arriaga ist es nun möglich, das Wurmloch immer wieder öffnen und schließen zu lassen und dies tut er auch in unregelmäßigen Abständen.

Durch die Manipulation will Leyton den Eindruck erwecken, eine mit Tarnvorrichtungen ausgestattete Flotte des Dominion ist im Alpha-Quadrant. Nach einiger Zeit durchschaut Captain Sisko den Plan und er lässt den Satelliten untersuchen. Man findet den Subraummodulator und der Crew der Raumstation gelingt es, Arriaga zu überführen. Er ist bereit, gegen Leyton auszusagen. Die USS Defiant macht sich daraufhin auf den Weg zur Erde, um die Beweise zu präsentieren.

Leyton dagegen will die Aussage unter allen Umständen verhindern und schickt die USS Lakota, um die Defiant zu zerstören. Der Defiant geling jedoch der Durchbruch und Leyton tritt von seinem Amt zurück. (DS9: Die Front, Das verlorene Paradies)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.