Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement

Das gestrandete Schiff

Romulanische Forschungsschiffe werden in der Flotte des Romulanischen Sternenimperiums im 24. Jahrhundert dazu verwendet, um sowohl normale als auch experimentelle Forschung zu betreiben.

Die Besatzungsstärke dieser Schiffsklasse ist unbekannt.

Im Jahr 2351 bemerkt ein Schiff, das vermutlich dieser Klasse – die Talvath - angehört ein Mikrowurmloch im Gebiet der Romulaner, durch das die USS Voyager nach ihrer Strandung im Delta-Quadranten im Jahr 2371 versucht, Kontakt zur Sternenflotte herzustellen. (VOY: Das Nadelöhr)

Ein weiteres Schiff dieser Klasse wird im Jahr 2268 entsprechend umgerüstet, um eine Tarnvorrichtung auf Basis eines Phasenumkehrgenerators zu testen. Eine Technologie, welche auf der von einigen Offizieren der Sternenflotte illegal entwickelte Materieauflösung basiert. Nach einer Fehlfunktion des Warpkerns leistet die USS Enterprise Hilfe und ermöglicht es der Besatzung so wieder in romulanisches Territorium zurückkehren. (TNG: So nah und doch so fern)

Dieses Schiff ist eine umgebaute Version des Scoutschiffes aus TNG: Der Überläufer.

Externe Links[]

Talon-Klasse in der Memory Beta

Advertisement