FANDOM


Elias Sandoval 2

Elias Sandoval, Führer und Namensgeber der Kolonistengruppe

Omicron Ceti III Siedlung

Eine der Siedlungen der Sandoval-Gruppe

Die Sandoval-Gruppe ist eine Gruppe menschlicher Kolonisten, die in den 2260er von der Erde aufbrechen um den Planeten Omicron Ceti III zu kolonisieren und dort landwirtschaftliche Betriebe aufzubauen. Sie ist nach ihrem Führer und „ÄltestenElias Sandoval benannt.

Die Gruppe besteht aus etwa 150 Kolonisten, hauptsächlich Landwirte, aber auch Botaniker wie Leila Kalomi. Außerdem führt die Gruppe Nutztiere und Saatgut für Getreide, Bohnen und Kartoffeln mit sich, um damit landwirtschaftliche Betriebe aufbauen zu können. Ihrer Philosophie entsprechend nimmt sie jedoch wenig mechanische Maschinen und keine Waffen mit. Ihr Ziel ist es, den Planeten zu einem blühenden Garten zu machen. Die Sandoval-Gruppe bricht 2263 von der Erde auf und erreicht Omicron Ceti III im Jahr 2264. Dort errichtet man drei räumlich getrennte Siedlungen, damit eventuell ausbrechende Krankheiten nicht die gesamte Kolonie auslöschen können. Es werden Farmen und Felder angelegt und mit dem Anbau der mitgebrachten Pflanzen begonnen.

Das ganze Unternehmen ist jedoch gefährdet, weil Omicron Ceti III von Berthold-Strahlung verseucht ist. Diese Strahlung ist zu diesem Zeitpunkt eine relativ neue Entdeckung und ihre Auswirkungen sind noch nicht vollständig bekannt. Die Siedler der Sandoval-Gruppe wissen, dass sie sie töten könnte, doch sie beginnen dennoch mit der Kolonisierung. Tatsächlich ist die Berthold-Strahlung absolut tödlich für alles nicht pflanzliche Gewebe. Die mitgebrachten Tiere sterben innerhalb kürzester Zeit, und auch den Menschen droht der Tod. Diesem entgehen sie nur durch die Auswirkungen einer bestimmten Sporenart auf dem Planeten, die die Gesundheit von Humanoiden stärkt und sie die Berthold-Strahlung ohne Probleme überstehen lässt. Allerdings machen die Sporen sie auch friedlich und zufrieden, weswegen sie gerade genug Landwirtschaft betreiben, um zu überleben, und ihre eigentlichen, ehrgeizigen Ziele nicht weiter verfolgen.

Da die Sendestation der Kolonisten defekt ist glaubt die Föderation inzwischen jedoch, dass die Berthold-Strahlung alle getötet hat. Die USS Enterprise (NCC-1701) wird 2267 ausgesandt, den Planeten zu untersuchen. Als sie dort eintrifft erwartet man nicht, auf Überlebende der Sandoval-Gruppe zu treffen, und ist deswegen überrascht, alle bei bester Gesundheit anzutreffen. Das Oberkommando der Raumflotte ordnet daraufhin an, die Kolonisten zur Raumbasis 27 zu evakuieren, doch die Wirkung der Sporen sorgt dafür, dass die Sandoval-Gruppe den Planeten nicht verlassen will. Als auch die Besatzung der Enterprise infiziert wird verfolgt sie die Evakuierung nicht weiter. Schlussendlich kann jedoch die Wirkung der Sporen auf alle Betroffenen beendet werden. Die Kolonisten erkennen, dass ihr Ziel, erfolgreich Landwirtschaft zu betreiben, verfehlt ist und verlassen Omicron Ceti III bereitwillig, um andere Planeten erfolgreicher zu kolonisieren. (TOS: Falsche Paradiese)

Mitglieder der Sandoval-GruppeBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.