Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Der Artikel über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum ist unter Saru (Spiegeluniversum) zu finden.

Der Artikel über das Control-Hologramm ist unter Saru (Control-Hologramm) zu finden.

Saru ist ein männlicher Kelpianer aus dem 23. Jahrhundert. Er ist der Erste seiner Spezies im Dienst der Sternenflotte.

Er spricht 94 Sprachen, hat seine eigene aber nie weitergegeben. (DSC: Der Charonspfennig) Im Laufe seiner weiteren Karriere lernt er weitere Sprachen, sodass er bei seiner Außenmission auf den toten Planeten der Spezies 10-C im Jahr 3190 bereits über 100 Sprachen spricht. (Der Rosettastein)

Auf Kaminar[]

Sein Heimatplanet ist Kaminar.

Wie viele in seinem Volk lebt er ein einfaches Leben, bei dem er algenartige Blätter mit Netzen aus dem Wasser erntet. Diese Blätter werden am Ufer zum Trocknen aufgehängt.

Die Kelpianer teilen sich die Welt mit den Ba'ul, die 2237 die Fähigkeit der Warpgeschwindigkeit erreicht haben. Wenn bei einem Kelpianer das Vahar'ai einsetzt, wird er von den Ba'ul getötet. Die Kelpianer begrüßen diesen Vorgang, weil sie die Ba'ul als Wahrer des großen Gleichgewichts betrachten. Zudem glauben sie, dass mit dem Einsetzen des Vahar'ais große Schmerzen und Wahnsinn einhergehen.

Saru hinterfragt diese Vorgänge und ist wissbegierig. Er fragt seinen Vater Aradar, was hinter dem Himmel ist, ob da noch andere außer den Ba'ul sind. Aber er wird von seinem Vater, einem Priester, in seine Schranken verwiesen. 2239 bringt sein Vater etwas mit und erklärt, es ist vom Schiff der Ba'ul gefallen, wie es bei Bruchstücken manchmal geschieht. Er beauftragt seinen Sohn, das Fragment zu beseitigen. Es zu behalten ist verboten. Aber statt es, wie sein Vater es von ihm verlangt, zu vernichten, baut er es zu einem Signalgeber um. Nach einiger Zeit des hoffnungsvollen Wartens erhält er eine kurze Nachricht: heute.

Am Abend trennt er sich von seiner Schwester Siranna, ohne ihr von seinem Vorhaben zu erzählen.

An seinem Warteplatz kommt ein Shuttle auf ihn zu und Saru begegnet zum ersten Mal Lieutenant Philippa Georgiou. Durch den Universalübersetzer können sich beide verständigen. Sie spricht ihm ihre Bewunderung darüber aus, dass er als ein Mitglied einer Präwarp-Zivilisation als erster und einziger in der Lage gewesen ist, solch hoch entwickelte Technologie zu bedienen und für seine Zwecke umzuwandeln.

Sie bietet ihm eine Zukunft in den Sternen, stellt aber auch ganz klar, dass alles, was er zu wissen glaubt, sich verändern wird und Saru sich endgültig von seiner Heimatwelt verabschieden muss. Eine große Anzahl von komplizierten Regeln dürfen nicht verletzt werden. Es ist schwierig gewesen, die Sternenflotte davon zu überzeugen für ihn eine Ausnahme zu machen. Er wird nicht wieder nach Hause kommen dürfen.

Saru blickt sich noch einmal auf sein Dorf und erklärt dann, dass sein Platz nicht länger auf Kaminar ist. (ST: The Brightest Star)

Karriere[]

2249 ist er Lieutenant und dient an Bord der USS Shenzhou in der wissenschaftlichen Abteilung unter Captain Philippa Georgiou, 2256 ist er dort Wissenschaftsoffizier als Lieutenant Commander. (DSC: Leuchtfeuer, Das Urteil)

Später im selben Jahr wird er auf die USS Discovery versetzt und in der Kommandoabteilung zum Ersten Offizier und Commander befördert. Dabei trifft er auf Michael Burnham, die einst seine Vorgesetzte als Erste Offizierin der Shenzhou war, aber wegen Meuterei gegen Georgiou degradiert wurde und nun von Captain Gabriel Lorca als Specialist eingestellt wird. (DSC: Lakaien und Könige)

Als Lorca von Klingonen gefangen genommen wird, übernimmt Saru das Kommando und nutzt den Sporenantrieb zur Rettung des Captains. (DSC: Wähle deinen Schmerz)

Bei einer Mission auf Pahvo wird er von einem Pahvaner kontrolliert und verhindert beinahe das Gelingen der Mission. Nachdem die Pahvaner mit Burnham gesprochen haben, lassen sie ihn wieder frei, und die Mission kann erfüllt werden. (DSC: Si Vis Pacem, Para Bellum)

Nach einem Ausfall des Sporenantriebs strandet er mit der restlichen Crew der Discovery im Spiegeluniversum. (DSC: Algorithmus, Nur wegen dir)

Hintergrundinformationen[]

Auftritte[]

DSC: [EinklappenAusklappen]

Auftritte

ST: [EinklappenAusklappen]

Schauspieler und Synchronsprecher[]

Saru wurde von Doug Jones gespielt und von Bernd Vollbrecht synchronisiert.


Externe Links[]

Advertisement