FANDOM


Emblem des Klingonischen Hohen Rates
Föderation Logo

Die Schlacht bei Khitomer ist ein Gefecht in der Nähe des Planeten Khitomer, die 2293 zeitgleich zur Konferenz von Khitomer stattfindet. Beteiligt sind auf Seiten der Sternenflotte der Föderation die USS Enterprise-A unter Captain James T. Kirk und die USS Excelsior unter Captain Hikaru Sulu sowie auf der gegnerischen Seite ein modifizierter klingonischer Bird-of-Prey unter General Chang, einem Hauptverschwörer der Khitomer-Verschwörung.

VorgeschichteBearbeiten

Hintergrund der Schlacht sind die Ereignisse nach der Explosion des klingonischen Mondes Praxis, die zur Verseuchung der Atmosphäre der klingonischen Heimatwelt Qo'noS führt und so das Klingonische Reich in eine schwere Krise stürzt. In der Folge kommt es zu Friedensverhandlungen des Reiches mit der Vereinigten Föderation der Planeten, die insbesondere durch den Friedenswillen des klingonischen Kanzlers Gorkon und der Bemühungen des Föderationsbotschafters Spock sehr erfolgversprechend beginnen.

ChangKirk

Die Kontrahenten: General Chang und Captain Kirk

Auf beiden beteiligten Seiten gibt es jedoch Kräfte, die einen Friedensschluss verhindert wollen. An der so zustandekommenden Khitomer-Verschwörung sind neben hohen Offizieren der Sternenflotte und des klingonischen Militärs auch die Romulaner beteiligt. Ziel ist die Sabotage der Friedensverhandlungen. Nachdem der ursprüngliche Plan der Ermordung Kanzler Gorkons und Beschuldigung der Sternenflottenoffiziere Captain Kirk und Dr. Leonard McCoy nicht den gewünschten Erfolg hat, wird ein Anschlag auf den Föderationspräsidenten in Camp Khitomer geplant. Der Crew der USS Enterprise-A gelingt jedoch indessen die Aufdeckung der Verschwörung. Um den Anschlag zu verhindern, machen sich die USS Enterprise-A und die USS Excelsior auf den Weg nach Khitomer.

VerlaufBearbeiten

Enterprise feuert auf den Bird of Prey

Die Schlacht: Enterprise und Excelsior feurn auf Changs Schiff

Die Schlacht beginnt, als die Enterprise den Sektor erreicht und Kurs auf Khitomer nimmt. Um zu verhindern, dass die Enterprise-Crew den Präsidenten warnen kann, eröffnet General Chang, einer der Verschwörer, mit seinem Bird-of-Prey das Feuer auf das Schiff. Sein Bird-of-Prey ist so modifiziert, dass er auch im getarnten Zustand Photonentorpedos abfeuern kann, so gelingt es Chang, mehrere Treffer zu landen, ohne dass die Enterprise eine Gelegenheit hat, ihn zu orten. Das Eintreffen der Excelsior wenig später ändert die Situation nicht, allerdings feuert Chang nun auch auf sie. Die Enterprise nimmt schweren Schaden, die Excelsior hält sich besser, beide Schiffe können selbst jedoch nicht feuern.

Das ändert sich, als es Captain Spock und Dr. McCoy gelingt, einen Torpedo der Enterprise so zu modifizieren, dass er selbständig die Signatur der Impulstriebwerke des getarnten Bird-of-Preys verfolgt. Der abgefeuerte Torpedo trifft tatsächlich das Ziel und beschädigt das klingonische Schiff schwer. Die Explosion zeigt vor allem aber an, wo es sich befindet. Mit mehreren Torpedos zerstören die Excelsior und die Enterprise Changs Schiff.

NachwirkungenBearbeiten

KonferenzKhitomer

Die Konferenz von Khitomer

Nach Changs Tod kann der Anschlag verhindert werden. Der Attentäter Colonel West wird getötet, die Verschwörer Admiral Cartwright und Botschafter Nanclus werden festgenommen. Die Konferenz wird zu einem erfolgreichen Ende geführt und führt zum Khitomer-Abkommen, dem ersten Friedensvertrag zwischen dem Klingonischen Reich und der Föderation.

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.