FANDOM


Ein Schutzschildemitter, kurz Schildemitter, ist ein Bauteil im Schildgitter, welches die Schildenergie aus den Schildgeneratoren in den Schutzschild projiziert.

Nachdem 2153 Captain Jonathan Archer Degra gefangen genommen hat, will er sich sein technisches Wissen im Kampf gegen ein Raumschiff der Xindi-Insektoiden nutzbar machen. Während einer Gelegenheit zeigt er Degra ein Schema des Xindi-Raumschiffes und fragt Degra, ob bestimmte Hüllenstrukturen Schildemitter sind. Degra hilft ihm aber in diesem Fall nicht. (ENT: Kriegslist)

Während der Untersuchungen zum scheinbaren Tod von Jo'Bril erklärt Data, dass eine Sabotage des Metaphasenschild von Reyga an Bord des Shuttles unwahrscheinlich ist, da der Zugriff auf die Schaltkreise blockiert ist, solange die Schildemitter aktiv sind. (TNG: Ver­däch­tig­ung­en)

2373 fällt der Achterschildemitter der USS Voyager nach einem Kampf mit einem Nasari-Raumschiff aus. Man sucht daher Schutz auf Taresia. (VOY: Die neue Identität)

Worf befiehlt 2375 während eines Gefechtes mit den Jem'Hadar, die Notenergie auf die Schildemitter umzuleiten, nachdem die Schutzschilde der IKS Ch'Tang auf 85 Prozent gefallen sind. (DS9: Der Dahar-Meister)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.