Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement

Shinzon (2379)

Shinzon von Remus ist ein Klon von Captain Jean-Luc Picard, welcher kurzzeitig die Kontrolle über das Romulanische Sternenimperium übernimmt.

Kindheit und Jugend[]

Shinzon als Kind.

Die Romulaner planen einen Agenten in die Föderation einzuschleusen. Um diesen Plan zu verwirklichen, stehlen die Romulaner die DNS von Captain Jean-Luc Picard und die Wissenschaftler erschaffen damit einen Klon von Picard. Allerdings benutzen sie für den Klonprozess befristete DNS, die in der Lage ist das Wachstum von Shinzon zu beschleunigen, wodurch er schneller das Alter von Picard erreichen soll.

Als Junge hat Picards Klon ein empfindliches Gehör und selbst die leisesten Geräusche sind schmerzhaft für ihn. Ein Arzt diagnostiziert bei ihm das Shalaft-Syndrom und wird dementsprechend behandelt.

Viceroy kümmert sich Shinzon.

Einige Zeit später kommt es zu einem Regierungswechsel. Die neue Regierung hält das Klonprojekt für zu gefährlich, da es einen Krieg auslösen könnte und wird beendet. Um den Klon zu beseitigen, wird er zur Zwangsarbeit in die Dilithium-Minen auf Remus gebracht, wo er seinen Tod finden soll. Während seiner Zeit auf Remus erleidet der Klon einen Kiefer- und einen Nasenbruch. Der Junge wird von einem Remaner vor den romulanischen Wachen beschützt und am Leben gehalten. Dieser Remaner wird später sein Stellvertreter und folgt Shinzon für den Rest seines Lebens. Die nächsten zehn Jahre verbringt der Junge, der sich nun Shinzon nennt, in den Minen auf Remus. (Star Trek: Nemesis)

Karriere[]

Shinzon stellt sich vor.

Als junger Mann kämpft Shinzon im Dominion-Krieg. Er führt in zwölf Gefechten das Kommando und kann in allen den Sieg erringen.

In den nächsten Jahren sammelt Shinzon heimlich Truppen und lässt in einer versteckten Werft sein Schiff, die Scimitar, bauen. 2379 kann Shinzon die romulanische Flotte und einige Senatoren als Verbündete gewinnen. Shinzon bietet Praetor Hiren seine Truppen als Verstärkung beim Kampf gegen die Föderation an. Als Hiren diesen Vorschlag aber ablehnt, lässt Shinzon durch Senatorin Tal'Aura einen kleinen Thalaron-Emitter aktivieren, der den kompletten Senat auslöscht. Mit Hilfe seiner verbündeten Truppen und Senatoren ernennt sich Shinzon zum neuen Praetor.

Shinzon und Picard unterhalten sich über den Frieden.

Die Zeit arbeitet aber gegen Shinzon. Da der Plan Picard zu ersetzen aufgegeben wurde, wird seine befristete DNS nicht aktiviert. Schließlich beginnt seine Zellstruktur immer stärker zu zerfallen. Shinzon braucht Picard um eine vollständige Transfusion des genetischen Materials durchzuführen. Shinzon plant somit Picard zu sich zu locken und verwendet dafür den Soong-Androiden B-4. Als nächstes schickt Shinzon eine Botschaft an die Sternenflotte, dass dieser mit der Föderation in diplomatischen Kontakt treten möchte. Darauf fliegt die USS Enterprise (NCC-1701-E) nach Romulus. Zuvor hat die Crew der Enterprise die Bestandteile des von Shinzon umprogrammierten B-4 geborgen und an Bord ihres Schiffes gebracht. Captain Picard und ein Außenteam beamen daraufhin auf die Scimitar, Shinzons Schiff. Shinzon bietet Picard ein Friedensabkommen zwischen beiden Mächten an. Als Shinzon sichtbar in Erscheinung tritt, ist Picard erstaunt, dass Shinzon so aussieht wie er als junger Mann. Shinzon gibt zu, ein Klon von ihm zu sein und überreicht zum Beweis eine Blutprobe. Anhand der Probe kann Doktor Beverly Crusher nachweisen, dass Shinzon tatsächlich die Wahrheit gesagt hat.

Shinzon dringt in die Gedanken von Troi ein.

Inzwischen wächst bei Shinzons Verbündeten Skepsis ihm gegenüber, da er noch nichts gegen die Föderation unternommen hat. Shinzon verlangt von ihnen mehr Geduld zu haben. Gleichzeitig beginnt er seinen Verbündeten zu misstrauen. Bei einem Gespräch mit Commander Donatra befiehlt er ihr, seine romulanischen Verbündeten zu überwachen. Nachdem Donatra Shinzon bei einem missglückten Verführungsversuch berührt hatte, droht er sie zu töten, sollte sie das wiederholen. Donatra verspricht anschließend ihre Loyalität. Als sie den Raum verlässt, bemerkt sie, dass Shinzon Schmerzen hat und etwas mit ihm nicht stimmt. Wenig später treffen sich Picard und Shinzon wieder. Shinzon erzählt Picard seine Lebensgeschichte. Picard vertraut Shinzon noch nicht vollkommen, hofft aber auf einen Frieden zwischen beiden Mächten. Doch kurz darauf zeigt Shinzon sein wahres Gesicht, er dringt mit Hilfe der telepathischen Kräfte von Viceroy in die Gedanken von Counselor Deanna Troi ein, die gerade mit Wil Riker intim ist und nun annehmen muss von Shinzon vergewaltigt zu werden. Danach holt Shinzon B-4 zurück, der sämtliche Daten über die Enterprise heimlich geladen hat. Mit diesen Daten der Enterprise gelingt es Shinzon Picard von dessen Schiff auf die Scimitar zu beamen. Nun kann Shinzon endlich die Transfusion von Picards DNS durchführen.

Shinzon geht es immer schlechter.

Shinzon ahnt nicht, dass die Crew der Enterprise ihm unlängst auf die Schliche gekommen ist und statt B-4 Data an Bord seines Schiffes gebeamt wurde. Data gelingt es, Picard zu befreien und beide fliehen von Bord. Als Shinzon davon erfährt, lässt er sofort den Remaner, der Picard entkommen ließ, hinrichten. Nachdem Picard und Data auf die Enterprise zurückgekehrt sind, fliegt diese zurück in den Föderationsraum. Shinzon folgt der Enterprise und greift sie schließlich im Bassen-Graben an. Dort droht er mit der Zerstörung der Erde mit Thalaronstrahlung sollte Picard sich ihm nicht ausliefern. Picard setzt nun alles daran, Shinzon unbedingt daran zu hindern. Dabei bekommt Picard unerwartet Hilfe von Donatra.

Picard tötet Shinzon.

Shinzon gelingt es beide romulanischen Schiffe kampfunfähig zu schießen. Auch die Enterprise erleidet bei der Schlacht im Bassen-Graben schwere Schäden. Picard wiederum gelingt es die Scimitar kampfunfähig zu machen. Shinzon hat letztlich keine andere Wahl und aktiviert den Thalaron-Emitter, um damit die Enterprise mitsamt Picard zu vernichten. Da er weiß, dass er dann nicht mehr lange zu leben hat, will er als letzten Akt die Erde zerstören. Picard beamt sich auf die Scimitar und bekämpft dort die Remaner. Schließlich kämpfen Shinzon und Picard miteinander. Shinzon fühlt sich mit seinem Messer überlegen und greift Picard direkt an. Picard kann den ersten Angriff jedoch abwehren. Als Shinzon ein weiteres Mal angreift, kann Picard diesen Angriff mit einer Metallstange, in die Shinzon rennt, abwehren. Kurz bevor Shinzon stirbt, erklärt er Picard, dass sie nun zusammen sind und ihr Schicksal sich erfüllt hat. Bevor die Enterprise durch die Thalaronstrahlung vernichtet wird, opfert sich Data und vernichtet die Scimitar. (Star Trek: Nemesis)

Persönliches[]

Familie[]

Jean-Luc Picard[]

Jean-Luc Picard im Jahr 2379.

Captain Jean-Luc Picard ist der Kommandant der USS Enterprise (NCC-1701-E). Die Romulaner besorgen sich in der Vergangenheit eine Probe seiner DNS und erschaffen hieraus einen Klon, der ihn ersetzen soll. Später wird das Vorhaben aber wieder fallen gelassen. Der Klon wird nach Remus gebracht, um dort in den Minen als Zwangsarbeiter zu sterben. Mit Hilfe der Remaner gelingt es Shinzon später und die romulanische Regierung zu stürzen und die Macht zu ergreifen. Da sich durch den Klonprozess seine DNS zersetzt, benötigt Shinzon die originale DNS von Picard und lockt diesen nach Romulus. Nach einer Weile zeigt Shinzon sein wahres Gesicht und versucht Picard zu töten, damit die vollständige Transfusion stattfinden kann. Picard kann aber entkommen. Als Shinzon erkennt, dass er nicht mehr lange zu leben hat, will er die Enterprise und die Erde vollständig zerstören. Angewidert von seinem Klon hat Picard keine andere Wahl als Shinzon zu töten. (Star Trek: Nemesis)

Freunde[]

Viceroy[]

Der Remaner Viceroy.

Viceroy ist der remanische Begleiter von Shinzon. Viceroy lebt in den Dilithiumminen auf Remus und lernt dort auch Shinzon kennen. Er beschützt ihn vor den brutalen romulanischen Wachen und begleitet ihn von da an für den Rest seines Lebens. Er unterstützt Shinzon bei der Machtübernahme des Romulanischen Sternenimperiums. Mit seinen telepathischen Kräften unterstützt Viceroy Shinzon beim Kampf gegen die Enterprise. Wenig später kommt Viceroy bei einen Kampf an Bord der Enterprise ums Leben. (Star Trek: Nemesis)

Zitate[]

Als Picard auf der Scimitar eine Blutprobe entnommen wird

Shinzon
Wie sagen ihre Freunde, die Borg, doch stets? Widerstand ist zwecklos!

(Star Trek: Nemesis)

Shinzon bestellt sich etwas auf der Brücke beim Replikator

Shinzon
Tee. Heiß.

(Star Trek: Nemesis)

im Selbstgespräch

Shinzon
Für manche Ideen lohnt es sich zu sterben, nicht wahr Jean-Luc.

(Star Trek: Nemesis)

Hintergrundinformationen[]

Schauspieler und Synchronsprecher[]

Shinzon wurde von Tom Hardy gespielt und von Torsten Michaelis synchronisiert.

Von wem der junge Shinzon gespielt wurde ist nicht bekannt.

Wissenswertes[]

Shinzon trifft sich mit den Militärs.

Im Film gab es zwei geschnittene Szenen mit Shinzon. In der einen hält Shinzon auf Romulus ein konspiratives Treffen mit den Kommandanten des romulanischen Militärs ab, von denen er informiert wird, dass ihm die Flotte treu ergeben ist und für einen Großangriff auf die Föderation bereit sei. Allerdings schlägt Shinzon das Angebot aus und meint, dass ihm zur Durchführung seines Plans die Scimitar genügen würde. Commander Donatra beginnt bereits damit, die Handlungen Shinzons zu hinterfragen. In der anderen Szene greift Shinzon Troi ein weiteres Mal an.

Apokryphes[]

Nach dem Roman Tod im Winter stiehlt ein romulanischer Agent 2348 die DNS von verschieden Sternenflottencaptains. Der Agent stiehlt die DNS auf der Hochzeitsfeier von Beverly Howard und Jack Crusher. Neben der DNS von Picard stiehlt der Agent auch die DNS von Walker Keel, Leo Blais und Marielle Kumaretanga.

Externe Links[]

Advertisement