Fandom


(Kontakte zur Föderation: Beschreibung der Folge in richtige Reihenfolge gebracht / Fehlerhafte Angaben der Folge korrigiert)
 
Zeile 3: Zeile 3:
   
 
== Physiologie ==
 
== Physiologie ==
Die [[Physiologie]] der Srivani ist Humanoid. Sie besitzen ein [[Gesicht]], welches weitestgehend dem [[Mensch|menschlichen]] entspricht. Sie besitzen allerdings andersartige [[Ohr]]en und ein farbiges [[Haut]]muster vor der Ohrmuschel.
+
Die [[Physiologie]] der Srivani ist humanoid. Sie besitzen ein [[Gesicht]], welches weitestgehend dem [[Mensch|menschlichen]] entspricht. Sie besitzen allerdings andersartige [[Ohr]]en und ein farbiges [[Haut]]muster vor der Ohrmuschel.
   
 
== Psyche ==
 
== Psyche ==
Die Srivani betrachten andere Spezies als potenzielle [[Versuchsobjekt]]e, und stellen die eigenen [[Forschung]]en über das Leben anderer Wesen.
+
Die Srivani betrachten andere Spezies als potenzielle [[Versuchsobjekt]]e und stellen die eigenen [[Forschung]]en über das Leben anderer Wesen.
   
 
== Technologische Entwicklung ==
 
== Technologische Entwicklung ==
Die Srivani verfügen über eine hochentwickelte [[Tarntechnologie]], welche von [[Sensor|Sternenflottensensoren]] nicht durchdrungen werden kann. Sie kann allerdings mit einem speziell modulierten [[Energie]]stoß, zum Beispiel mit einem [[Phaser]], außer Funktion gesetzt werden. Außerdem haben sie im Laufe der [[Zeit]], eine der [[Sternenflotte]] überlegende [[Medizin]]technik entwickelt. Diese zeigt sich vor allem auf dem Gebiet der [[Genetik]].
+
Die Srivani verfügen über eine hochentwickelte [[Tarntechnologie]], welche von [[Sensor|Sternenflottensensoren]] nicht durchdrungen werden kann. Sie kann allerdings mit einem speziell modulierten [[Energie]]stoß, zum Beispiel mit einem [[Phaser]], außer Funktion gesetzt werden. Außerdem haben sie im Laufe der [[Zeit]] eine der [[Sternenflotte]] überlegene [[Medizin]]technik entwickelt. Diese zeigt sich vor allem auf dem Gebiet der [[Genetik]].
   
 
== Kontakte zur Föderation ==
 
== Kontakte zur Föderation ==
 
[[2374]] [[Enterung|entern]] einige Srivani die [[USS Voyager|USS ''Voyager'']], um die [[Crew]] als Versuchsobjekt für medizinische Versuche zu missbrauchen. Sie verändern [[Commander]] [[Chakotay]]s [[DNA]] so, dass er eine rapide [[Alter|Alterung]] erfährt. Sie verändern außerdem [[Neelix]]' DNA, sodass er das Erscheinungsbild einer anderen Spezies annimmt. Auch setzen sie [[Captain]] [[Kathryn Janeway|Janeway]] einer erhöhten [[Dosis]] von [[Dopamin]] aus, um ihre [[Stress|Stresstoleranz]] zu erforschen.
 
[[2374]] [[Enterung|entern]] einige Srivani die [[USS Voyager|USS ''Voyager'']], um die [[Crew]] als Versuchsobjekt für medizinische Versuche zu missbrauchen. Sie verändern [[Commander]] [[Chakotay]]s [[DNA]] so, dass er eine rapide [[Alter|Alterung]] erfährt. Sie verändern außerdem [[Neelix]]' DNA, sodass er das Erscheinungsbild einer anderen Spezies annimmt. Auch setzen sie [[Captain]] [[Kathryn Janeway|Janeway]] einer erhöhten [[Dosis]] von [[Dopamin]] aus, um ihre [[Stress|Stresstoleranz]] zu erforschen.
   
Als [[Lieutenant Junior Grade|Lieutenant]] [[B'Elanna Torres|Torres]] die [[Interner Sensor|internen Sensoren]] auf eine bestimmte [[Phasenvarianz]] einstellen will, lassen die Srivani ihr [[Lunge]]nsystem kollabieren, sodass Tom Paris in Abwesenheit [[der Doktor|des Doktors]] sie an eine [[künstliche Lunge]] anschließen muss. Der [[Doktor]] schafft es davor noch sein Programm auf [[Holodeck]] 2 in eine der [[Leonardo da Vinci (Hologramm)|da Vinci]]-[[Simulation|Simulationen]] zu transferieren, bevor die Srivani es schaffen sein Programm vollständig zu löschen. Er konfiguriert [[Seven of Nine|Seven of Nines]] [[Sensorknoten]] so, dass sie die Fremden sehen kann. Durch ein gewagtes Manöver seitens Captain Janeways werden sie von der ''Voyager'' vertrieben. Ihre [[Experiment]]e fordern ein [[Tod|Todesopfer]]. ({{VOY|Verwerfliche Experimente}})
+
Als [[Lieutenant Junior Grade|Lieutenant]] [[B'Elanna Torres|Torres]] die [[Interner Sensor|internen Sensoren]] auf eine bestimmte [[Phasenvarianz]] einstellen will, lassen die Srivani ihr [[Lunge]]nsystem kollabieren, sodass Tom Paris in Abwesenheit [[der Doktor|des Doktors]] sie an eine [[künstliche Lunge]] anschließen muss. Der [[Doktor]] schafft es davor noch sein Programm auf [[Holodeck]] 2 in eine der [[Leonardo da Vinci (Hologramm)|da Vinci]]-[[Simulation|Simulationen]] zu transferieren, bevor die Srivani es schaffen sein Programm vollständig zu löschen. Er konfiguriert [[Seven of Nine|Seven of Nines]] [[Sensorknoten]] so, dass sie die Fremden sehen kann. Durch ein gewagtes Manöver seitens Captain Janeways werden sie von der ''Voyager'' vertrieben. Ihre [[Experiment]]e fordern ein [[~/Person/VOY/4x07/11|Todesopfer]]. ({{VOY|Verwerfliche Experimente}})
   
 
== Bekannte Srivani ==
 
== Bekannte Srivani ==

Aktuelle Version vom 25. Mai 2020, 11:38 Uhr

Takar 2374

Takar, eine weibliche Srivani.

Die Srivani sind eine humanoide Spezies aus dem Delta-Quadranten.

Physiologie Bearbeiten

Die Physiologie der Srivani ist humanoid. Sie besitzen ein Gesicht, welches weitestgehend dem menschlichen entspricht. Sie besitzen allerdings andersartige Ohren und ein farbiges Hautmuster vor der Ohrmuschel.

Psyche Bearbeiten

Die Srivani betrachten andere Spezies als potenzielle Versuchsobjekte und stellen die eigenen Forschungen über das Leben anderer Wesen.

Technologische Entwicklung Bearbeiten

Die Srivani verfügen über eine hochentwickelte Tarntechnologie, welche von Sternenflottensensoren nicht durchdrungen werden kann. Sie kann allerdings mit einem speziell modulierten Energiestoß, zum Beispiel mit einem Phaser, außer Funktion gesetzt werden. Außerdem haben sie im Laufe der Zeit eine der Sternenflotte überlegene Medizintechnik entwickelt. Diese zeigt sich vor allem auf dem Gebiet der Genetik.

Kontakte zur Föderation Bearbeiten

2374 entern einige Srivani die USS Voyager, um die Crew als Versuchsobjekt für medizinische Versuche zu missbrauchen. Sie verändern Commander Chakotays DNA so, dass er eine rapide Alterung erfährt. Sie verändern außerdem Neelix' DNA, sodass er das Erscheinungsbild einer anderen Spezies annimmt. Auch setzen sie Captain Janeway einer erhöhten Dosis von Dopamin aus, um ihre Stresstoleranz zu erforschen.

Als Lieutenant Torres die internen Sensoren auf eine bestimmte Phasenvarianz einstellen will, lassen die Srivani ihr Lungensystem kollabieren, sodass Tom Paris in Abwesenheit des Doktors sie an eine künstliche Lunge anschließen muss. Der Doktor schafft es davor noch sein Programm auf Holodeck 2 in eine der da Vinci-Simulationen zu transferieren, bevor die Srivani es schaffen sein Programm vollständig zu löschen. Er konfiguriert Seven of Nines Sensorknoten so, dass sie die Fremden sehen kann. Durch ein gewagtes Manöver seitens Captain Janeways werden sie von der Voyager vertrieben. Ihre Experimente fordern ein Todesopfer. (VOY: Ver­werfliche Experi­mente)

Bekannte Srivani Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.