FANDOM


Film-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Star Trek Beyond ist die Fortsetzung von Star Trek Into Darkness.

Inhaltsangabe

Kurzfassung

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT/DSC-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS/Short Treks-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Die Crew der Enterprise befindet sich bereits seit fast drei Jahren in den Tiefen des Alls und trifft inmitten ihrer 5-Jahres-Mission auf die Kapitänin eines anderen Raumschiffs, die um Hilfe für ihre angeblich verunglückte Mannschaft bittet. Die Rettungsmission wird zur Falle, die Enterprise von einem bis dato unbekannten Feind angegriffen und in mehrere Teile zertrennt. Die Untertassensektion stürzt über einem fremden Planeten ab, während die Crew per Rettungskapseln flüchten kann und dabei voneinander getrennt wird. Der größte Teil gerät in Gefangenschaft, während Captain Kirk und einige andere Offiziere von nun an auf sich allein gestellt sind. Kirk zieht mit seinem Team in den Kampf gegen Krall - einen mysteriösen und übermächtigen Feind, der sich als ehemaliger Sternenflottenkapitän der USS Franklin herausstellt. Unterstützt werden sie von Jaylah, deren Leute von Krall und seinen Gefolgsmännern abgeschlachtet wurden, die seitdem versteckt lebt und anfänglich misstrauisch gegenüber Kirk ist.

Langfassung

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Dialogzitate

Englisches Original:

Über Klassische Musik

Jaylah
I like the beats and shouting!
Deutsche Übersetzung:

Über Klassische Musik

Jaylah
Ich mag das Wummern und Schreien!

Hintergrundinformationen

Story und Drehbuch

Allgemeines

Bezüge zu anderen Episoden und Filmen (Kontinuität)

Der Film enthält Anspielungen auf verschiedene TOS-Episoden: Der Tempel des Apoll und Tuvix. Er ignoriert jedoch bewusst Vorkommnisse aus Into Darkness.

Bezüge zur Realität

Simon Pegg gefällt die Interpretation, dass Krall und seine Ideologie als eine Allegorie auf kontemporäre separatistische Tendenzen, wie sie sich im Brexit oder dem amerikatischen Präsidenschaftswahlkampf 2016 äußern, zu verstehen ist. [1]

Abweichungen vom Drehbuch / Geschnittene Szenen

Laut John Cho wurde auch eine Szene gedreht, in welcher Sulu seinen Lebenspartner küsst. Diese Szene war in der Kinofassung jedoch nicht mehr enthalten. [2]

Eine weitere Szene sollte Keenser bei der Ankunft auf Yorktown mit einer Erkältung zeigen.[1]

Produktionsnotizen

Allgemeines

Nach dem weltweit guten Einspielergebnis von Star Trek Into Darkness gab Viacom im November 2013 bekannt, dass man bei Paramount Pictures eine Fortsetzung des 12. Star-Trek-Films in Entwicklung habe. [3]

Anlässlich des 50 Geburtstags von Star Trek enthält der Film 50 neue Außerirdische Spezies. [4]

Der Film ist den im Vorfeld des Films verstorbenen Leonard Nimoy und Anton Yelchin gewidmet.

Sets und Drehorte

Die Szenen auf der Yorktown-Sternenbasis wurden in Dubai gedreht. Die CGI-Modelle der Gebäude in Yorktown, sind der Architektur von Dubai nachempfunden. [5]

Requisiten

Spezialeffekte

Maske & Kostüme

Darsteller und Charaktere

Bereits im Vorfeld des Films wurde bekannt, dass Sulu im Film als homosexueller Familienvater gezeigt werden würde. Dieser Umstand wurde vom ursprünglichen Sulu Darsteller George Takei kritisiert: Er habe Sulu stets als Heterosexuellen gespielt.

Produktionschronologie

Dezember 2013
Neben Roberto Orci wurden die bisher weniger bekannten Autoren J.D. Payne und Patrick McKay für das Drehbuch verpflichtet. Alex Kurtzman wird aus terminlichen Gründen nicht beim Drehbuchschreiben involviert sein. Veröffentlichungstermin soll 2016 sein, dem Jahr des 50-jährigem Jubiläum des Franchises. [6]
April 2014
Variety berichtet, dass Roberto Orci und Alex Kurtzman ihre Autorenpartnerschaft aufgeben wollen um künftig ihre Regiekarrieren voranzutreiben. Hierbei würde Orci für sein Debut gerne die Regie der Star Trek Into Darkness-Fortsetzung übernehmen. Bad Robot unterstützt ihn dabei, während Paramount Pictures noch zögert. [7]
Mai 2014
Wie Variety heute berichtet, hat sich Paramount nun entschieden Roberto Orci mit Star Trek XIII sein Regiedebut geben zu lassen. [8]
August 2014
trekmovie.com berichtet, dass Roberto Orci, J.D. Payne und Patrick MacKay die erste Version ihres Drehbuchs zur Fortsetzung von Star Trek Into Darkness fertig gestellt haben. Man warte nun auf die Reaktion des Studios auf das Skript. [9]
September 2014
Laut trekmovie.com wird der Drehstart im Februar 2015 sein. Außerdem ist mit Teilen der Pre-Production schon begonnen worden. [10]
Dezember 2014
Wie Deadline und Firstshowing berichten, ist Roberto Orci vom Posten des Regisseurs zurückgetreten und wird auch nicht mehr am Drehbuch mitarbeiten. Er wird jedoch weiterhin als Produzent an der Fortsetzung beteiligt sein. [11], [12], [13]
Wie mehrere Internetseiten berichten, wird nun Justin Lin die Regie übernehmen. [14], [15], [16]
Der Starttermin für die USA wurde von Paramount Pictures auf den 08. Juli 2016 festgelegt. [17]
Am 26. Dezember wurde zudem bekannt, dass Roberto Orci auch nicht mehr am Drehbuch beteiligt ist und nur noch als Produzent fungiert. [18]
Januar 2015
Nach mehreren personellen Neubesetzungen in der Produktion wurden von Paramount nun auch überraschend neue Drehbuchautoren bekannt gegeben. Scotty-Darsteller Simon Pegg und Doug Jung werden diese Aufgabe von J.D. Payne und Patrick McKay übernehmen. [19]
April 2015
In einem Interview bestätigt Simon Pegg, dass Idris Elba die Rolle des Bösewichtes im Film inne haben wird. Zugleich wurde bekannt, dass der Titel des Films Star Trek Beyond lauten könnte, da ein entsprechender Titel bei der Motion Picture Association of America registriert wurde. [20]
Juni 2015
Die Dreharbeiten haben begonnen, wobei Justin Lin über Twitter ein Bild von einer Requisite mit dem Sternenflottenzeichen drauf veröffentlicht hat. Daneben verdichten sich die Hinweise auf den möglichen Titel "Star Trek Beyond". Neben diesen Informationen sickerte außerdem durch, dass sich die Hauptdarsteller auch für einen möglichen vierten Film bereits verpflichtet haben. [21]
Juli 2015
Joe Taslim ist zum Cast des Films dazu gestoßen. Er hat zuvor bereits mit Regisseur Justin Lin bei Fast & Furious 6 zusammengearbeitet, welcher Star Trek Beyond als Titel der Fortsetzung inzwischen bestätigte. [22], [23]
Oktober 2015
Simon Pegg gab am 15. Oktober bekannt, dass die Dreharbeiten zu Star Trek Beyond nun abgeschlossen sind. [24]
Dezember 2015
Paramount Pictures hat einen ersten Teaser-Trailer zu Star Trek Beyond veröffentlicht. [25]
Januar 2016
William Shatner hat in einem Interview die Gerüchte über einen Cameo-Auftritt dementiert. Allerdings ist bekannt, dass es Gespräche zu so einem gab. [26]
Mai 2016
Es wurde bekannt gegeben, dass Paramount im Zuge eines Fanfestivals am 20. Mai den zweiten Film-Trailer veröffentlichen will. (Quelle unbekannt)
21. Mai 2016
Der zweite deutsche Trailer wurde veröffentlicht [27]

Trivia

Im Logbuch-Eintrag zu beginn des Films erwähnt Kirk, dass dies der 966 Tag der Fünf-Jahres-Mission sei. Dies ist eine Anspielung auf das Datum der Erstaustrahlung des Pilotfilms Die Spitze des Eisberges, den 22. September 1966.[1]

Apokryphes

Nachwirkung

Meinungen von Cast & Crew

Rezensionen in Medien

Die Rezipienten von RedLetterMedia fanden den Film, wieder Erwarten, großartig und den besten der drei bis dato erschienenen Reboot-Filme. Er sei, was einem richtigen Star-Trek-Film am nächsten käme, seitem Data explodierte. Sie attestieren dem Film großarte Action, und Humor und Spaß. Im Gegensatz zu Into Darkness seien die Referenzen zu anderen Star-Trek-Produktionen subtil und liebevoll. Selbst Film-Elemente wie Bösewicht will Rachte, Weltuntergangsmaschine und unpassende Musik funktionieren im Film.[28]

Auszeichnungen / Nominierungen

Merchandising

Video-, DVD- & Blu-ray-Veröffentlichung

Soundtrackveröffentlichung

Roman-, Comic- & Hörspielfassung

Sonstiges

Filmfehler

Inhaltliche Ungereimtheiten

Produktionsfehler

Synchronisationsfehler

Links und Verweise

Produktionsbeteiligte

Darsteller und Synchronsprecher

Hauptdarsteller
Chris Pine als James T. Kirk
Nico Sablik
Zachary Quinto als Spock
Timmo Niesner
Karl Urban als Dr. Leonard McCoy
Tobias Kluckert
Zoe Saldana als Nyota Uhura
Tanja Geke
Simon Pegg als Montgomery Scott
Simon Jäger
Jesco Wirthgen (Trailer 1)
John Cho als Hikaru Sulu
Julien Haggége
Anton Yelchin als Pavel Andreievich Chekov
Constantin von Jascheroff
Sofia Boutella als Jaylah
Rubina Nath
Idris Elba als Krall
Matthias Klie
Ingo Albrecht (Trailer 1)
Nebendarsteller
Shohreh Aghdashloo als Commodore Paris
Martina Treger
Fraser Aitcheson als Hider
Emy Aneke als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Jeff Bezos als Sternenflotten-Offizieller der Sternenbasis Yorktown
Gina Brinkmann als Küssende Sternenflottenoffizierin der USS Enterprise
Anita Brown als Tyvanna
Thomas Cadrot als Brückenoffizier der USS Enterprise
Doug Chapman als Sir Olden
Jennifer Cheon als Technikerin des Kontrolltowers der Sternenbasis Yorktown
Adam DiMarco als Verletztes Besatzungsmitglied (Abteilung Sicherheit) der USS Enterprise
Ashley Edner als Natalia
Jennifer W. Evans als Brückenoffizierin der USS Enterprise
Roxanne Fernandes als Brückenoffizierin der USS Enterprise
Sara Maria Forsberg als Kalara
Jake Foy als Brückenoffizier der USS Enterprise
Greg Grunberg als Commander Finnegan
Harry Han als Küssender Sternenlottenoffizier der USS Enterprise
Jodi Haynes als Brückenoffizierin der USS Enterprise
Luka Hays als Sternenflottenoffizier der Sternenbasis Yorktown (Abteilung Sicherheit)
Jake Huang als Kralls Handlanger
Nathan Jean als Brückenoffizier der USS Enterprise
Jarod Joseph als Techniker des Kontrolltowers der Sternenbasis Yorktown
Doug Jung als Ben
Tarun Keram als Brückenoffizier der USS Enterprise
Kim Kold als Zavanko
Richard Laurence als Kanzler-Botschafter
Matthew MacCaull als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
J.P. Mulcaster als Brückenoffizier der USS Enterprise
Ian Nsenga als Brückenoffizier der USS Enterprise
Dan Payne als Wadjet
Danny Pudi als Fi'Ja
Priya Ragaratnam als Captain der Nachtwache
Jeremy Raymond als Techniker des Kontrolltowers der Sternenbasis Yorktown
Edwin Rodriguez als Brückenoffizier der USS Enterprise
Alex Rose als Brückenoffizier der USS Enterprise
Melissa Roxburgh als Ensign Syl
Deep Roy als Keenser
Anthony Shim als Jin
Christian Sloan als Jae
Polina Soldatova als Brückenoffizierin der USS Enterprise
Joe Taslim als Manas
Fiona Vroom als Orionisches Besatzungsmitglied der USS Enterprise
Shea Wigham als Anfühererin der Teenaxi
Lydia Wilson als Kalara
Andrea Yu als Jeanine
Sarah Yu als Brückenoffizierin der USS Enterprise
nicht in den Credits genannt
Fernanda Alcantara als unbekannt (Foto / unbestätigt)
Carlo Ancelotti als Doktor der Sternenbasis Yorktown
Eric Banerd als Schwarm-Drohne (unbestätigt)
Ness Bautista als unbekannt
Adam DiMarco als unbekannt (unbestätigt)
Jabbz Farooqi als unbekannt (unbestätigt)
Rebecca Fielding als unbekannt (unbestätigt)
Ugnė Gražytė als FBI-Agent
Rebecca Husain als Lieutenant der USS Enterprise (unbestätigt)
Adam Horwitz als unbekannt
Lia Lam als Brückenoffizierin der USS Enterprise (unbestätigt)
Nick Langmead als unbekannt (unbestätigt)
Natalie Moon als Technikerin des Kontrolltowers der Sternenbasis Yorktown
Kane Nelson als Schwarm-Drohne
Jeff Reyes als Schwarm-Drohne
Jason Matthew Smith als Hendorff (Geschnittene Szene)
Harpreet Sandhu als Brückenoffizier der USS Enterprise (unbestätigt)
Bryce Soderberg als Satine
Jaewon Suh als Schwarm-Drohne (unbestätigt)
Rhys Williams als Senator (Stuntdarsteller)
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Stuntdoubles
Stuntdarsteller
Sonstige Stunts

Verweise

Ereignisse
Irdisch-Romulanischer Krieg
Institutionen & Großmächte
MACO, Vereinigte Föderation der Planeten, Sternenflotte, Fabonische Republik
Spezies & Lebensformen
Altes Volk, Vulkanier, Teenaxi, Fabona
Kultur & Religion
Sabotage, Fight The Power, Klassische Musik, Englisch, Wummern
Personen
Kral, Jaylah, Paris, Keenser, Montgomery Scott, Nyota Uhura, James Tiberius Kirk, Spock, Leonard McCoy, Hikaru Sulu, Pavel Andreievich Chekov, Balthazar Edison, Kalara, George Kirk
Schiffe & Stationen
USS Enterprise, USS Enterprise-A, USS Franklin, Yorktown, NCC-2893, Drohnenschiff, Fähre
Orte
Leningrad, Frachtraum, Maschinenraum, Brücke
Astronomische Objekte
Neu Vulkan, Altamid, Tarsus
Wissenschaft & Technik
Holografische Tarnvorrichtung, Rettungskapsel, Abtrennung der Untertassensektion, Warpgondel, Widmungsplakette, Kelvin-Kapsel, Bergbau
Speisen & Getränke
Glenfiddich, Saurianischer Brandy, Scotch Whisky
sonstiges
Hühnerscheiße

Quellenangaben

  1. 1,0 1,1 1,2 Engage Podcast: Episode 13: Montgomery Scott(y) himself, Simon Pegg!
  2. Yahoo: John Cho Says Sulu’s Gay Kiss Edited Out of ‘Star Trek Beyond’
  3. Artikel: Viacom CEO: Paramount Did Well Amid 'Unusually Crowded Tentpole Summer auch hollywoodreporter.com
  4. Star Treks offizieller Twitter Account:
    #StarTrekBeyond will have 50 different alien races
  5. Trekcore.com Simon Pegg Explains Giant Starbase in Star Trek Beyond
  6. Artikel: "Star Trek 3": Drehbuchautoren gefunden, Starttermin zum 50-Jahres-Jubiläum 2016 wahrscheinlich auf filmstarts.de
  7. Artikel: Alex Kurtzman & Roberto Orci Splitting Up on Bigscreen (EXCLUSIVE) auf variety.com
  8. Artikel: Roberto Orci to Direct ‘Star Trek 3’ (EXCLUSIVE) auf variety.com
  9. Artikel: Confirmed: First Draft Of Star Trek 2016 Script Complete auf TrekMovie.com
  10. Artikel: Exclusive: Roberto Orci To Start Shooting Next Star Trek Movie Feb 2015 – Targeting Summer 2016 Release auf TrekMovie.com
  11. Artikel: Roberto Orci Beaming Off ‘Star Trek’ As Director auf deadline.com
  12. Artikel: REPORT: Orci out as “Trek 3” director auf TrekMovie.com
  13. Artikel: Roberto Orci Not Writing 'Star Trek 3,' Defends Alternate Timeline auf firstshowing.net
  14. Eintrag: Star Trek: Beyond auf imdb.com
  15. Artikel: ‘Fast and Furious 6′ Director Justin Lin To Direct Star Trek 3 auf TrekMovie.com
  16. Artikel: Star Trek 3’s New Director Will Be ‘Fast & Furious 6’ Helmer Justin Lin auf deadline.com
  17. Artikel: ‘Star Trek 3’ Sets July 8, 2016, Release Date auf variety.com
  18. Artikel: Roberto Orci Will No Longer Write Star Trek 3 auf comingsoon.net
  19. Artikel: Simon Pegg Co-Writing ‘Star Trek 3’ With Doug Jung auf deadline.com
  20. Artikel: BREAKING: Star Trek XIII to be titled ‘Star Trek Beyond’ auf TrekMovie.com
  21. Artikel: Star Trek 3 - Neuer Filmtitel und erstes Setbild auf gamona.de
  22. Artikel: "The Raid"-Darsteller Joe Taslim stößt zum Cast von "Star Trek 3" auf filmstarts.de
  23. Artikel: Star Trek Beyond Title Confirmed, First Set Photo Teased auf comingsoon.net
  24. Eintrag: That's a wrap on Star Trek Beyond! Writers, Doug Jung and Simon Pegg consider life after Trek auf twitter.com
  25. Video: STAR TREK Beyond Teaser auf StarTrek.de
  26. Artikel: Star Trek Beyond - William Shatner dementiert Cameo-Auftritt auf gamona.de
  27. Video: Star Trek Beyond Trailer 2 auf Youtube
  28. Half in the Bag Episode 113: Star Trek Beyond bei Youtube

Externe Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+