Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement
Film-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Achtung!
Dieser Artikel behandelt ein Thema, welches in einer noch nicht in Deutschland ausgestrahlten Folge oder in einem noch nicht angelaufenem Film aufgegriffen wird, oder kann durch eine solche Folge bzw. Film erweitert werden. Den Spoilerrichtlinien zufolge darf dieser Inhalt erst nach der Ausstrahlung bzw. Veröffentlichung hinzugefügt werden.

Star Trek XIV (Arbeitstitel) ist der vierzehnte Star Trek-Film. Das Projekt durchschritt mehrere personelle Wechsel im Produktionsbereich sowie mehrere Veränderungen in der Ausrichtung des Konzepts. Seit März 2021 ist Kalinda Vazquez von Paramount Pictures beauftragt ein Drehbuch zu entwerfen. Ob der Film eine Fortsetzung von Star Trek Beyond wird und somit weiterhin in der neuen Zeitlinie spielen wird ist noch nicht bekannt.

Hintergrundinformationen[]

Produktionsnotizen[]

Produktionschronologie[]

18. Juli 2016
Paramount Pictures kündigt den Film offiziell an. J.D. Payne und Patrick McKay werden als Drehbuchautoren zurückkehren. Desweiteren wird angekündigt, dass Chris Hemsworth als George Kirk zurückkehren wird und im Film auf James T. Kirk treffen wird. Der im Juni 2016 verstorbene Anton Yelchin soll nicht ersetzt werden und somit Pavel Chekov nicht mehr Teil der Mannschaft sein. Derzeit ist noch nicht geklärt, wie man das Fehlen von Chekov im Film erklären will. [1]
04. Dezember 2017
Nachdem es lange ruhig um die geplante Fortsetzung war, wurde bekannt, dass Quentin Tarantino mit einer Neuen Idee eines Star-Trek-Films an Paramount und J.J Abrams herantrat. Man war dort so angetan, dass man einen „Writers Room“ einrichtete um ein entsprechendes Drehbuch zu entwerfen. Desweiteren besteht die Möglichkeit, dass Tarantino die Regie übernehmen wird. [2]
21. Dezember 2017
Wie Deadline berichtet wurde Mark L. Smith als Drehbuchautor für den von Quentin Tarantino erdachten nächsten Star-Trek-Film verpflichtet. Der Film soll desweiteren, wie bei Tarantino-Filmen üblich, ein R-Rating erhalten. [3]
26. April 2018
Deadline berichtet nun, dass Paramount an zwei neuen Star-Trek-Filmen parallel arbeitet. Der eine ist der hier bereits erwähnte Vorschlag von Quentin Tarantino und der zweite ist eine direkte Fortsetzung der Reihe. Es wurde mit S. J. Clarkson bereits eine Regisseurin verpflichtet. Sie ist somit die erste Frau, die einen Star-Trek-Film inszenieren wird.[4]
19. November 2019
Nachdem zuvor S. J. Clarkson als Regisseurin ausstieg, die Verhandlungen mit Chris Pine und Chris Hemsworth scheiterten und das Projekt daraufhin zunächst nicht weiter verfolgt wurde, berichtet Deadline nun, dass Paramount Noah Hawley, den Schöpfer der Serie Fargo als Regisseur und Drehbuchautor für dem 14. Star Trek-Film engagieren möchte. Chris Pine soll ebenfalls zurückkehren. [5]
04. März 2021
Nachdem alle vorherigen Ansätze inzwischen wieder fallen gelassen wurden, soll nun Star Trek: Discovery-Autorin Kalinda Vazquez im Auftrag von Paramount ein Drehbuch schreiben. Ob der Film weiterhin in der neuen Zeitlinie spielen oder eine neue Crew einführen wird ist bisher nicht bekannt. Produziert wird der Film allerdings weiterhin von Bad Robot Productions. [6]
09. April 2021
Paramount Pictures gibt als Starttermin für die Fortsetzung der Filmreihe den 09. Juni 2023 bekannt. J.J. Abrams wird erneut den Film produzieren. [7]

Links und Verweise[]

Verweise[]

Quellenangaben[]

Externe Links[]

Advertisement