Ein Subraumsignal / Hyperraumsignal, auch Subraumfunksignal, ist ein Signal durch den Subraum, welches beispielsweise im Rahmen der Subraumkommunikation als Subraumübertragung übermittelt wird. Sie können auch mittels Subraumrelais weiter geleitet werden.

Erwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Jo'Bril 2369 das Shuttle Justman mit dem Metaphasenschild stehlen will, sendet er ein Subraumsignal aus, welches die Sensoren der USS Enterprise (NCC-1701-D) blockiert und einen Warpkernbruch vortäuscht. (TNG: Ver­däch­tig­ung­en)

2370 täuschen Subraumlebewesen auf Marijne VII den mit der Interface-Sonde verbundenen Geordi La Forge mit angeblichen Subraumsignalen von seiner verschollenen Mutter, um ihn dazu zu bringen ihnen zu helfen. (TNG: Das Interface)

2371 benutzt die Crew der USS Voyager eine Sonde als Relais um ein Subraumsignal durch das Harry-Kim-Wurmloch in den Alpha-Quadranten zu senden. (VOY: Das Nadelöhr)

2371 befiehlt Kira Nerys dem Computer ihres auf der Gründerheimatwelt notgelandeten Shuttles ein Subraumsignal auf einer nahen Thetabandfrequenz zu senden, um es in der Hintergrundstrahlung zu verstecken. (DS9: Die Suche, Teil II)

2374 erwartet Captain Sisko ein kodiertes Subraumsignal von dem Shuttle, mit dem Senator Vreenak reist. Als dieses auf Deep Space 9 empfangen wird, ermöglicht Sisko dem Raumschiff, unbemerkt zu landen. (DS9: In fahlem Mondlicht)

Weitere Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrundinformationen zu Hyperraum <-> Subraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.