Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement

Surmak Ren (2369)

Surmak Ren ist ein bajoranischer Widerstandskämpfer als Mitglied der Higa-Metar-Sekte.

Zusammen mit Dekon Elig schafft er den Aphasie-Virus, den sie 2351 in den Replikatorsystemen von Terok Nor verstecken. Bevor sie die Falle aktivieren können, werden sie von den Cardassianern gefasst. Anders als Dekon, dessen Todesurkunde er unterzeichnet, überlebt er die Gefangenschaft im Internierungslager Velos VII und kehrt nach Ende der Besatzungszeit nach Bajor zurück und arbeitet dort als leitender Verwalter am Ilvianischen Medizinischen Komplex im nordöstlichen Bezirk von Bajor.

Der Virus wird 2369 versehentlich von Chief Miles O'Brien auf Deep Space 9 aktiviert. Um die Mannschaft zu retten, nimmt Major Kira Nerys Kontakt mit Surmak auf, um ihn über ein Gegenmittel zu befragen. Zuerst weigert er sich zu helfen, aber Kira entführt ihn dann mit Hilfe eines Transporters auf die Station, wobei er selbst infiziert wird.

Aus Eigeninteresse ist er danach zur Zusammenarbeit bereit. Aufbauend auf die Forschungen von Doktor Julian Bashir, entwickelt er ein Gegenmittel und rettet der Besatzung das Leben. Es ist anzunehmen, dass Ren für seine Bemühungen bei der Krise nicht wegen seiner Rolle bei den Geschehnissen angeklagt wird. (DS9: Babel)

Surmak Ren wurde von Matthew Faison gespielt und von Hans-Helmut Müller synchronisiert.

Advertisement