FANDOM


K (Links)
K (kat)
Zeile 1: Zeile 1:
'''T'Mir''' (''gespielt von [[Jolene Blalock]]'') ist die Urgroßmutter von [[T'Pol]]. Sie beobachtete zusammen mit 3 anderen [[Vulkanier]]n den Start des ersten künstlichen [[Satellit]]en [[Sputnik]] im Jahr [[1957]]. Während dieser Untersuchung hatte das [[Raumschiff]] eine Fehlfunktion und stürzte ab. T'Mir hat während ihrer Zeit auf der [[Erde]] den [[Klettverschluss]], offensichtlich eine vulkanische Erfindung, verkauft um einem Schüler das Studium zu ermöglichen.
+
'''T'Mir''' ist die Urgroßmutter von [[T'Pol]]. Sie beobachtete zusammen mit drei anderen [[Vulkanier]]n den Start des ersten künstlichen [[Satellit]]en [[Sputnik]] im Jahr [[1957]]. Während dieser Untersuchung hatte das [[Raumschiff]] eine Fehlfunktion und stürzte ab. T'Mir hat während ihrer Zeit auf der [[Erde]] den [[Klettverschluss]], offensichtlich eine vulkanische Erfindung, verkauft um einem Schüler das Studium zu ermöglichen.
:''Sie spielt offensichtlich das erste und letzte Mal in der Folge [[ENT]]: "[[Carbon Creek (Episode)|Carbon Creek]]" mit.''
+
  +
:''T'Mir wurde gespielt von [[Jolene Blalock]] und spielt offensichtlich das erste und letzte Mal in der Folge [[ENT]]: "[[Carbon Creek (Episode)|Carbon Creek]]" mit. Ob ihre Geschichte wirklich authentisch ist, ist fraglich, auch wenn das Ende der Episode eher dafür spricht.''
  +
 
{{stub}}
 
{{stub}}
 
[[en:T'Mir]]
 
[[en:T'Mir]]
  +
[[Kategorie:Charakter (ENT)]]

Version vom 19. Juli 2005, 21:49 Uhr

T'Mir ist die Urgroßmutter von T'Pol. Sie beobachtete zusammen mit drei anderen Vulkaniern den Start des ersten künstlichen Satelliten Sputnik im Jahr 1957. Während dieser Untersuchung hatte das Raumschiff eine Fehlfunktion und stürzte ab. T'Mir hat während ihrer Zeit auf der Erde den Klettverschluss, offensichtlich eine vulkanische Erfindung, verkauft um einem Schüler das Studium zu ermöglichen.

T'Mir wurde gespielt von Jolene Blalock und spielt offensichtlich das erste und letzte Mal in der Folge ENT: "Carbon Creek" mit. Ob ihre Geschichte wirklich authentisch ist, ist fraglich, auch wenn das Ende der Episode eher dafür spricht.
Die­ser Ar­ti­kel ist lei­der noch sehr kurz. Du kannst Mem­ory Alp­ha helf­en, die­sen zu kur­zen Art­ikel zu er­weit­ern. Wenn du et­was hin­zu­zu­fügen hast, zögere nicht und über­arbeite ihn: Seite be­arbeit­en
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.