Neelix, ein Talaxianer

Dexa, eine weibliche Talaxianerin.

Die Talaxianer sind eine humanoide Spezies vom Planeten Talax im Delta-Quadranten.

Physiologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie sind eine freundliche und hilfsbereite Spezies. Sie haben zum größten Teil gelbe, aber auch bunte Haut und lange, nach hinten liegende Haare. Ihr Herz liegt etwa in der Mitte ihres Brustkorbs und sie haben drei Lungen. (VOY: Trans­plantationen). Talaxianisches Blut ist rot. (VOY: Die Asteroiden)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 15. Jahrhundert haben die Talaxianer, die sich zu dieser Zeit Talax-ilzay nennen, Kontakt mit den Vaadwaur. (VOY: Die Zähne des Drachen)

Krieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Talaxianer stehen im 24. Jahrhundert für fast ein Jahrzehnt im Krieg mit den Haakonianern. Die Haakonianer benutzen im Krieg eine neue experimentelle Waffe, die Metreonkaskade. Durch ihren Einsatz werden über 300.000 Talaxianer auf Rinax, einem Mond von Talax, getötet. Die Talaxianer kapitulieren nur einen Tag später vor dem Haakonianischen Orden, der Talax besetzt (VOY: Dr. Jetrels Experiment, Eine Heimstätte).

Derzeitige Situation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre jetzige Situation ist unbekannt, jedoch verbringen viele Talaxianer als Händler, Schmuggler und Schrotthändler ihr Leben im Delta-Quadranten. Das ist eine Folge dessen, dass viele Talaxianer aus ihrer Heimat vertrieben worden sind. 2377 entdeckt die USS Voyager eine versteckte Kolonie von geflohenen Talaxianern in einem Asteroidenfeld (VOY: Eine Heimstätte).

Technologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technologisch sind die Talaxianer nicht soweit fortgeschritten wie die Föderation. Sie haben weder Replikatoren noch Transporter entwickelt.

Glaube[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Talaxianer glauben an ein Leben nach dem Tod. Nach diesem Glauben soll man nach seinem Tod im Großen Wald alle Verwandten und Freunde wiedertreffen, dem Himmel des christlichen Glaubens ähnlich. Das talaxianische Begräbnisritual dauert eine Woche. (VOY: Leben nach dem Tod)

Eigenarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Talaxianer empfinden es als erotisch, wenn man an ihren Barthaaren zieht. (VOY: Gewalttätige Gedanken) Talaxianer scheinen ohnehin eine, für menschliche Verhältnisse, sehr seltsame Sexualität zu haben. (VOY: Die Prophezeiung)

Auf Talax ist es Brauch beim Essen die Entstehungsgeschichte der Mahlzeit zu erzählen. (VOY: Tuvoks Flashback)

Sprache, Schrift & Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Talaxianische Schriftzeichen

Die talaxianische Schrift ähnelt langen und kurzen Rechtecken mit kurvenreichen Bögen, welche die Rechtecke aufteilen. Die Zeichen werden in der Regel in horizontalen und vertikalen Blöcken geschrieben (VOY: Das Hoch­sicherheits­gefängnis).

Eldaxons Gesammeltes Volkstum ist eine bekannte Märchensammlung der Talaxianer, deren 2. Ausgabe im Jahr 5012 des talaxianischen Neuen Kalenders veröffentlicht wurde. (VOY: Die Zähne des Drachen)

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Borg geben ihr die Bezeichnung 218. (VOY: Der schwarze Vogel)

Talaxianische Sprichwörter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn sich die Straße vor dir in zwei Richtungen teilt, nimm den dritten Weg - (VOY: Die Veröffentlichung)
  • Gute Nachrichten haben keine Kleidung. - (VOY: Abstammung)
  • Der Traum träumt den Träumer.

Bekannte Talaxianer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.