FANDOM


Der Torpedo ist eine effektive Projektilwaffe, die auf Raumschiffen oder Raumstationen eingesetzt wird. Desweiteren gibt es mehrere verschiedene Varianten, die nach unterschiedlichen Funktionsprinzipien arbeiten.

Allgemein

Datei:Torpedohülle.jpg

Bei einem Torpedo handelt es sich um eine offensive Angriffswaffe, die am Wirkungsort Energie in destruktiver Form freisetzt. Dies kann sowohl durch chemische Reaktionen wie Sprengstoff erreicht werden, als auch durch nuklearphysikalische Effekte wie in Kernwaffen, ebenfalls verwendbar sind Materie-Antimaterie-Reaktionen. Ein Torpedo verfügt über ein eigenes Antriebssystem und bordeigene Sensoren, wodurch der Torpedo teilweise eigenständig navigieren und aufs Ziel zusteuern kann. Sie gehören im 23. und 24. Jahrhundert zur Standardausrüstung für Raumschiffe oder Raumstationen der Sternenflotte und werden als Ergänzung zu den Schiffsphasern eingesetzt.

Torpedos sind in der Regel sehr variabel aufgebaut, wodurch die Sprengkraft und die Art des Sprengkopfes variiert werden kann, je nach Einsatzzweck des Torpedos. Unterschiedliche Einstellmöglichkeiten erlauben es dem taktischen Offizier, die Torpedos auf verschiedenste Angriffsmuster zu programmieren. (TNG: Brieffreunde, Die Energiefalle, Die Auflösung)

Desweiteren besteht die Möglichkeit, den Torpedo für die unterschiedlichsten Zwecke zu rekonfigurieren. So können Torpedos modifiziert werden, um ein getarntes Schiff aufzuspüren, indem er den Ausstößen des Impulsantriebes folgt. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

Inzwischen eng verwandt mit den Torpedos sind die Marschflugkörper, die in Form zum Beispiel der Serie-5 taktische Langstrecken-Waffeneinheit durchaus noch stark einem Torpedo ähneln können, andere Marschlugkörper dagegen, wie zum Beispiel die cardassianische ATR-4107 haben kaum noch etwas mit ihnen gemein. (VOY: Geheimnis­volle Intelligenz, Der Flugkörper)

Zum Abschuss eines Torpedos dient eine spezielle Torpedorampe.

Auf der Brücke ist der taktische Offizier für die Zielerfassung und den Abschussvorgang verantwortlich. Der Befehl zum Abschuss eines Torpedos kann nur vom Kommandanten oder seinem Stellvertreter erteilt werden. Einige Torpedovarianten verfügen zusätzlich über eine eigene Selbstzerstörungssequenz. (TNG: Genesis)

Desweiteren hinterlassen Torpedos Ionenspuren. (DS9: Die Söhne von Mogh)

Alternativer Einsatz

Seit dem 23. Jahrhundert werden die Hüllen der Photonentorpedos auch für einen völlig anderen Zweck eingesetzt. Dazu gehört die Bestattung von Besatzungsmitgliedern, die im Dienst ihr Leben gelassen haben. Dabei wird ein Großteil des Innenlebens des Torpedos entfernt, wodurch genügend Platz für den Leichnam wird. (Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock)

Das bekannteste Beispiel dafür wäre die Bestattungszeremonie von Spock, nachdem er sein Leben lässt, um die USS Enterprise zu retten. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

Torpedotypen der Sternenflotte

NXTorpedo

Ein Fusionstorpedo

GalaxyTorpedo

Ein Photonentorpedo

SovereignQuantentorpedo

Ein Quantentorpedo

Standardtorpedotypen

Triton-Klasse-Torpedo

Der Triton-Klasse-Raumtorpedo ist ein Torpedotyp der Sternenflotte der Erde. (ENT: Das Minenfeld)

Fusionstorpedo

Der Fusionstorpedo ist ein früher Torpedotyp, den die Sternenflotte der Erde im Weltraum des 22. Jahrhunderts einsetzt. Sie sind von ihrer Effektivität und Reichweite noch sehr begrenzt, wobei auch die Zielerfassungssysteme noch nicht richtig ausgereift sind. (ENT: Lautloser Feind)

Photoniktorpedo

Der Photoniktorpedo löst den veralteten Fusionstorpedo ab. Die Enterprise (NX-01) ist das erste Schiff, das mit diesen neuen und experimentellen Torpedos ausgerüstet wird. (ENT: Die Ausdehnung)

Photonentorpedo

Der Photonentorpedo wird seit dem 23. Jahrhundert eingesetzt und bildet auch im späten 24. Jahrhundert immer noch den wichtigsten Teil bei den Verteidigungssystemen von Schiffen und Stationen.

Quantentorpedo

Der Quantentorpedo stellt die aktuelle Torpedotechnologie des späten 24. Jahrhunderts dar, jedoch verfügen nur wenige Schiffe der Sternenflotte über diesen leistungsfähigen Torpedotyp. Darunter gehören z.B. die Schiffe der Defiant- und Sovereign-Klasse.

Besondere Torpedotypen

Trikobalt-Torpedo

Der Trikobalt-Torpedo stellt eine weitere Torpedovariante dar, die jedoch nicht zum Flottenstandard gehört. Sie wird auf der USS Voyager eingesetzt, um eine ganze Raumstation zu zerstören. (VOY: Der Fürsorger, Teil II, Die Voyager-Konspiration)

Transphasentorpedo

Transphasentorpedo

Ein Transphasentorpedo

Der Transphasentorpedo ist ein Torpedotyp, den die Sternenflotte im 25. Jahrhundert als Waffe im Kampf gegen die Borg entwickelt. Ein einziger Torpedo dieser Art ist dazu imstande, einen kompletten Borg-Kubus des späten 24. Jahrhunderts komplett zu zerstören. Da Admiral Janeway jedoch in die Zeitlinie eingreift und sie somit entscheidend verändert, ist es fraglich, ob im 25. Jahrhundert der Transphasentorpedo zum Einsatz kommt. (VOY: Endspiel, Teil I, Endspiel, Teil II)

Trilithium-Torpedo

Doktor Tolian Soran benutzt einen Trilithium-Torpedo, um die Sonne eines Sonnensystems zu zerstören, indem er mit ihm den Fusionsprozess des Sterns unterbricht. Die daraus resultierende Schockwelle ist stark genug, um mögliche Planeten des Sonnensystems vollständig zu zerstören. Ein weiterer Effekt, bedingt durch die Zerstörung des Sterns ist, dass sich die Gravitation in diesem Sektor ändert. Ein Energieband, die Schwelle zu einem Ort außerhalb unseres Raum-Zeit-Kontinuums, dem Nexus, kommt einem Planeten in diesem Sonnensystem nahe genug, um es Soran zu ermöglichen, erneut in den Nexus zu gelangen, wird aber durch Captain Jean-Luc Picard und Captain James T. Kirk daran gehindert (Star Trek: Treffen der Generationen).

Eine Variation eines Trilithium-Torpedo wird 2373 von Captain Sisko verwendet, um den Maquis von Solosos III zu vetreiben. Dazu befüllt er einen Quantentorpedo mit Trilithium, um die Atmosphäre des Planeten zu vergiften. (DS9: Für die Uniform)

Kurze Zeit später baut ein Wechselbalg in das Runabout USS Yukon eine Bombe, welche unter anderem Trilithium enthält, um damit die bajoranische Sonne zu sprengen. (DS9: Im Lichte des Infernos)

Torpedotypen anderer Völker

  • Polarontorpedo: Der Polarontorpedo ist eine besondere Torpedovariante, die vom Dominion produziert und eingesetzt wird. Er ist von seiner Stärke her, ebenfalls mit einen Photonentorpedo vergleichbar. Seine Besonderheit besteht darin, das er die Schildtechnologie der Sternenflotte zu Beginn des Dominion-Kriegs ohne Probleme durchdringen kann. Erst nach massiver Forschungsarbeit von Seiten der Sternenflotte, kann eine effektive Schildtechnologie verwendet werden. (DS9: Der Plan des Dominion)


Referenzen

ENT:

TNG:

Filme:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.