FANDOM


Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Die Trägheitsdämpfer setzen sich aus einer Vielzahl in bestimmten Abständen aktivierter Gravitationskraftfelder zusammen. Die Aktivierung und Deaktivierung wird hauptsächlich vom Computer gesteuert. Sie bilden ein System, das zur Aufhebung der durch die Beschleunigung eines Raumschiffs auf die im Schiff befindlichen Objekte einwirkenden Massenträgheitskräfte dient. Sie gehören, wie auch die künstliche Schwerkraft, zu den Lebenserhaltungssystemen.

Auf alles, was sich innerhalb eines Raumschiffes befindet, wirkt beim Beschleunigen eine Kraft entgegen der Flugrichtung, wenn das Schiff zum Beispiel auf volle Impulsgeschwindigkeit beschleunigt. Je größer die Beschleunigung, desto größer diese Kraft. Ohne die Trägheitsdämpfer würden alle Personen innerhalb des Schiffes bei starken Beschleunigungen aufgrund ihrer Trägheit entgegen der Flugrichtung gedrückt werden, beziehungsweise bei schnellem Abbremsen oder Aufprall auf ein Objekt nach vorne geschleudert werden.

Neue Zeitlinie
2270 versagen nach dem Angriff der Schwarmschiffe die Trägheitsdämpfer der USS Enterprise. (Star Trek Beyond)

Als bei einem Jem'Hadar-Angriffsjäger die Trägheitsdämpfer ausfallen und das Schiff auf einen Planeten aufschlägt, werden sämtliche Knochen der Crew gebrochen. Der Ausfall des Systems hat keine Auswirkung auf den Gründer an Bord des Schiffes. Dieser stirbt aber später, da der sich auf Grund der Anwesenheit der Offiziere der Sternenflotte nicht in seinen flüssigen Zustand zurück verwandeln kann. (DS9: Das Schiff)

2371 versagen die Trägheitsdämpfer der USS Voyager, als diese versucht die nukleogenische Nebellebensform zu verlassen. (VOY: Der mysteriöse Nebel)

2373 müssen die Trägheitsdämpfer der USS Defiant (NX-74205) nach einem Angriff eines Maquis-Raiders repariert werden. Als Captain Benjamin Sisko vorzeitig auslaufen will, weist ihn Chief Miles O’Brien darauf hin, dass er keinen ruhigen Flug erwarten kann. (DS9: Für die Uniform)

2374 stellt Chakotay die Trägheitsdämpfer der USS Voyager auf Maximu, bevor das Schiff auf dem Dämon-Planeten landet. (VOY: Dämon)

Alternative Zeitlinie
2375 fallen in einer alternativen Zeitlinie die Trägheitsdämpfer und die Steuerkontrolle der USS Voyager während eines Fluges mit dem Quantenslipstreamantrieb aus. Daraufhin stürzt das Schiff ab. (VOY: Temporale Paradoxie)

Im gleichen Jahr meint Thomas Eugene Paris, dass er die Wirkung einer Minenexplosion auf die USS Voyager simulieren kann, indem er die Trägheitsdämpfer abschaltet. (VOY: Geheimnis­volle Intelligenz)

Da sich die neue USS Defiant laut Nog etwas schwerfällig steuern lässt, weist Chief O'Brien die Besatzung im Maschinenraum vor der Schlacht um Cardassia an, die Trägheitsdämpfer zu rekallibrieren und die Plasmaflussregulatoren zu überprüfen. (DS9: Das, was du zurückläßt, Teil I)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.