Transporterabschirmungen oder Transporterblockierungen verhindern das unerwünschte Beamen von Personen oder Gegenständen mit dem Transporter in oder aus Sicherheitsbereichen auf Planeten. Dabei wird die Erfassung der Transportmuster verhindert. Allerdings haben sie nur eine begrenzte Reichweite.

Um eine Transporterabschirmung zu aktivieren, wird der obere Teil aus dem Stativ gezogen.

2374 aktiviert Kovin eine Transportblockierung auf seinem Raumschiff, um zu verhindern, dass er auf die USS Voyager gebeamt wird. (VOY: Im Rückblick)

2375 werden sie von der Besatzung der USS Enterprise zum Schutze der Ba'ku durch eine unfreiwillige Entfernung der Son'a eingesetzt. (Star Trek: Der Aufstand)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.