FANDOM


Tribble sind kleine, pelzige Lebensformen, die gerne als Haustiere gehalten werden. Ihr wissenschaftlicher Name lautet polygeminus grex und sie stammen ursprünglich von Iota Geminorum IV. Was die meisten Besitzer allerdings nicht wissen ist, dass die Tribble sich bei Fütterung explosionsartig vermehren. Ihr Gurren wirkt auf die meisten Personen sehr beruhigend, wohingegen sie Klingonen nicht leiden können und sie anfauchen.

Der Raumhändler Cyrano Jones verkaufte 2267 auf Raumstation K-7 einen einzigen Tribble an Lieutenant Uhura von der USS Enterprise. Über Nacht vermehrte sich der Bestand derart, dass Lieutenant Uhura über kurze Zeit jedes Besatzungsmitglied mit einem Tribble versorgen konnte. Die pelzigen Tiere beeinträchtigten die Funktionen des Schiffes, da die meisten Offiziere sich nur noch mit den Tieren beschäftigten und überall im Schiff Tribblehorden zu finden waren, wie auf der Brücke, in den Gängen und sogar in den Speiseverteilern.

Auf der Raumstation geschah nichts anderes, da Cyrano Jones ein Exemplar beim Bartender der Station gelassen hatte und sich dessen Population genauso schnell vermehrte. Die Tribbles auf der Station entdeckten zusätzlich das dort gelagerte Getreide Quadrotriticale, welches zur Besiedelung von Shermans Planeten vorgesehen war, und hatten so einen uneingeschränkten Vorrat an Nahrung. Der größte Teil der Tribbles im Getreide starb jedoch, da Klingonen das Getreide vergiftet hatten. (TOS: "Kennen Sie Tribbles?")

Ein Jahr später geriet Cyrano Jones wieder in einen Zwischenfall mit Tribbles, da er den Klingonen ihren Tribble-Jäger, den Glommer gestohlen hatte. Die Klingonen versuchten zu dieser Zeit die gesamte Spezies auszurotten. Außerdem waren seine Tribbles inzwischen durch einen Sterilisationsversuch mutiert und anstatt sich zu vermehren wuchsen sie über ein vielfaches ihrer normalen Größe. (TAS: "Mehr Trouble mit Tribbles")

In den 2280ern waren Tribbles nur noch vereinzelt auf der Erde zu finden ("Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock"), danach waren die Klingonen jedoch erfolgreich bei der vollständigen Ausrottung der als Umweltplage angesehen Spezies. Dadurch ging das Wissen über die Haltung von Tribbles bis in die 2370er verloren. Die Tribbles wurden jedoch durch einen Zeitreisevorfall wieder im 24. Jahrhundert angesiedelt, als die Offiziere der Raumstation Deep Space 9 unachtsamerweise wenige Exemplare aus dem 23. Jahrhundert in ihre Zeit mitnahmen und durch falsche Haltung die Tribble Population über Nacht wiederherstellten. (DS9: "Immer die Last mit den Tribbles")

Die kleinen Tribbles wurden mit den Motoren von Spielzeughunden betrieben oder kleinen Luftbalonen. Der wissenschaftliche Name und Ursprungsplanet stammen aus dem non-canon "Star Fleet Medical Reference Manual", auf dem Schaubild "Comparative Xenobiology" in Keikos Schulraum auf Deep Space 9 wird allerdings dieselbe Abbildung verwendet.
In der deutschen Synchronisation von TAS: "Mehr Trouble mit Tribbles" wurden die Tribbles "Kribbler" genannt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.