FANDOM


K (Geschichte: +Antwerpen-Konferenz)
K (Geschichte: typos)
Zeile 41: Zeile 41:
 
Nachdem eine geheime [[Antwerpen-Konferenz|Konferenz]] zwischen [[Romulaner]]n und der [[Föderation]] in der Stadt [[Antwerpen]] auf der [[Erde]] durch ein Bombenattentat von Seiten des [[Dominion]]s zu einem drastischen Ende führte, erhielt die ''Lakota'' [[2372]] den Auftrag, [[Captain]] [[Benjamin Sisko|Sisko]] und seinen [[Sicherheitschef]] [[Odo]] zur Erde zu transportieren.
 
Nachdem eine geheime [[Antwerpen-Konferenz|Konferenz]] zwischen [[Romulaner]]n und der [[Föderation]] in der Stadt [[Antwerpen]] auf der [[Erde]] durch ein Bombenattentat von Seiten des [[Dominion]]s zu einem drastischen Ende führte, erhielt die ''Lakota'' [[2372]] den Auftrag, [[Captain]] [[Benjamin Sisko|Sisko]] und seinen [[Sicherheitschef]] [[Odo]] zur Erde zu transportieren.
   
Dort angekommen nahmen Sisko und Odo die Untersuchung des Fall auf, während die ''Lakota'' auf den Befehl von [[Admiral]] [[Leyton]] heimlich massiv aufgerüstet wurde. Desweiteren machte er [[Erika Benteen]] zur neuen [[Kommandant]]in des Schiffes.
+
Dort angekommen nahmen Sisko und Odo die Untersuchung des Falls auf, während die ''Lakota'' auf den Befehl von [[Admiral]] [[Leyton]] heimlich massiv aufgerüstet wurde. Desweiteren machte er [[Erika Benteen]] zur neuen [[Kommandant]]in des Schiffes.
   
 
Dieses Schiff spielte in Admiral Leytons Plan, die Erde unter [[Kriegsrecht]] zu stellen, eine wichtige Rolle.
 
Dieses Schiff spielte in Admiral Leytons Plan, die Erde unter [[Kriegsrecht]] zu stellen, eine wichtige Rolle.
 
Als die [[USS Defiant (NX-74205)|USS ''Defiant'']] schließlich losgeschickt wurde, um die Beweise für Leytons geheimen Plan offen zu legen, wurde die ''Lakota'' ausgesandt, die ''Defiant'' vor der Erde abzufangen und zu zerstören.
 
Als die [[USS Defiant (NX-74205)|USS ''Defiant'']] schließlich losgeschickt wurde, um die Beweise für Leytons geheimen Plan offen zu legen, wurde die ''Lakota'' ausgesandt, die ''Defiant'' vor der Erde abzufangen und zu zerstören.
   
Da die ''Lakota'' taktisch verbessert wurde, hatte die ''Defiant'' kein leichtes Spiel. Das Gefecht verlief relativ ausgelichen, bis beide Schiffe erhebliche Schäden aufzuweisen hatten. Als Benteen schließlich von Leyton den Befehl erhielt, die ''Defiant'' mit den neuen [[Quantentorpedo]]s zu zerstören, verweigerte Benteen den Gehorsam. Beide Schiffe stellten daraufhin den Kampf ein und Admiral Leyton wurde unter [[Arrest]] gestellt. Während des Kampfes gab es insgesamt 24 tote [[Offizier]]e zu beklagen (''[[DS9]]: "[[Das verlorene Paradies]]"'').
+
Da die ''Lakota'' taktisch verbessert wurde, hatte die ''Defiant'' kein leichtes Spiel. Das Gefecht verlief relativ ausgeglichen, bis beide Schiffe erhebliche Schäden aufzuweisen hatten. Als Benteen schließlich von Leyton den Befehl erhielt, die ''Defiant'' mit den neuen [[Quantentorpedo]]s zu zerstören, verweigerte Benteen den Gehorsam. Beide Schiffe stellten daraufhin den Kampf ein und Admiral Leyton wurde unter [[Arrest]] gestellt. Während des Kampfes gab es insgesamt 24 tote [[Offizier]]e zu beklagen (''[[DS9]]: "[[Das verlorene Paradies]]"'').
   
 
== Hintergrundinformationen ==
 
== Hintergrundinformationen ==

Version vom 26. März 2006, 22:17 Uhr

Excelsior2
Name: USS Lakota
Registrierung: NCC-42768
Fraktion: Sternenflotte der Föderation
Klasse: Excelsior-Klasse
Höchstge-
schwindigkeit:
Warp 9.4
Stapellauf: 2360er
Status: Aktiv

Die USS Lakota (NCC-42768) ist ein Raumschiff der Föderation der Excelsior-Klasse aus dem späten 24. Jahrhundert.

Die Lakota beförderte 2372 Captain Sisko und Odo zur Erde und versuchte später auf den Befehl von Admiral Leyton, die USS Defiant abzufangen.

Besatzung

Kommandostab

Allgemeine Informationen

Die USS Lakota verfügt im Gegensatz zu den anderen Schiffen der Excelsior-Klasse, über stark aufgewertete Waffensysteme. Dazu zählen verstärkte Phaseremitter und Rampen für Quantentorpedos (DS9: "Das verlorene Paradies").

Geschichte

USS Lakota

Der Kampf gegen die Defiant

Nachdem eine geheime Konferenz zwischen Romulanern und der Föderation in der Stadt Antwerpen auf der Erde durch ein Bombenattentat von Seiten des Dominions zu einem drastischen Ende führte, erhielt die Lakota 2372 den Auftrag, Captain Sisko und seinen Sicherheitschef Odo zur Erde zu transportieren.

Dort angekommen nahmen Sisko und Odo die Untersuchung des Falls auf, während die Lakota auf den Befehl von Admiral Leyton heimlich massiv aufgerüstet wurde. Desweiteren machte er Erika Benteen zur neuen Kommandantin des Schiffes.

Dieses Schiff spielte in Admiral Leytons Plan, die Erde unter Kriegsrecht zu stellen, eine wichtige Rolle. Als die USS Defiant schließlich losgeschickt wurde, um die Beweise für Leytons geheimen Plan offen zu legen, wurde die Lakota ausgesandt, die Defiant vor der Erde abzufangen und zu zerstören.

Da die Lakota taktisch verbessert wurde, hatte die Defiant kein leichtes Spiel. Das Gefecht verlief relativ ausgeglichen, bis beide Schiffe erhebliche Schäden aufzuweisen hatten. Als Benteen schließlich von Leyton den Befehl erhielt, die Defiant mit den neuen Quantentorpedos zu zerstören, verweigerte Benteen den Gehorsam. Beide Schiffe stellten daraufhin den Kampf ein und Admiral Leyton wurde unter Arrest gestellt. Während des Kampfes gab es insgesamt 24 tote Offiziere zu beklagen (DS9: "Das verlorene Paradies").

Hintergrundinformationen

Die Lakota war ein wiederverwendetes Modell der USS Enterprise-B aus dem Kinofilm "Star Trek: Treffen der Generationen".

Benannt wurde das Schiff nach einem bekannten amerikanischen Indianerstamm.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.