FANDOM


Ein Verhörraum oder Verhörzimmer ist eine spezieller Raum, in dem ein Gefangener gebracht wird, um Informationen von ihm zu erhalten.

2369 wird Captain Jean-Luc Picard von Cardassianern auf Celtris III gefangen genommen. Danach wird er von Gul Madred in einem Verhörraum mehrere Tage lang einem Verhör unterzogen. Es ist sein Ziel, den Willen des Captains zu brechen, um so an Informationen zu gelangen. (TNG: Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil I, Geheime Mission auf Celtris Drei, Teil II)

2370 wird Chief O'Brien ebenfalls von Cardassianern gefangen genommen. Man versucht ihn wegen Kollaboration mit dem Maquis zu verurteilen. Zuvor wird er in einem Verhörraum vernommen. Dabei wird ihm, wie es bei den Cardassianern üblich ist, ein Backenzahn entfernt. Später gelingt es Commander Sisko, seine Unschuld zu beweisen. (DS9: Das Tribunal)

2373 muss Elim Garak das Lebenserhaltungssystem von Baracke 6 in Internierungslager 371 umbauen, um Kontakt zum Runabout außerhalb des Lagers aufzunehmen. Dabei meint er, dass der Raum sich gut als Verhörzimmer des obsidianischen Ordens eignen würde, da er recht eng ist. Als er eine der Kabel berührt, und Funken sprühen, meint er es gibt sogar Elektroschocks. (DS9: Im Lichte des Infernos)

2375 werden nacheinander Worf und dann Ezri Dax von den Breen in einem Verhörraum vernommen. Man setzt ihnen ein Kortikalimplantat ein. Worf fühlt sich hinterher schuldig, da er sich nicht genügend zur Wehr gesetzt hat. (DS9: Bis daß der Tod uns scheide)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.