FANDOM


Als Verteidigungsperimeter bezeichnet man eine festgelegte Grenze, auf der die Verteidigung eines bestimmten Gebiets oder Objekts gegen von außerhalb des Perimeters kommende Angreifer organisiert und ausgeführt wird. Diese Taktik nennt man Perimeterverteidigung. Verteidigungsperimeter werden dazu durch die Bereitstellung von Waffen, Raumschiffen, Personal und anderen taktische oder strategische Notwendigkeiten wie etwa Sensorensystemen zu leicht zu verteidigenden Zonen gemacht, von denen aus gegnerische Attacken abgewehrt werden können. Unter Umständen können sie aus mehreren Verteidigungscheckpoints bestehen (Star Trek: Der erste Kontakt).

Die Mars-Verteidigungslinie ist der letzte Verteidigungsperimeter, der die Erde im Sol-System vor Angriffen schützt (TNG: Angriffsziel Erde).

Kurz vor dem Angriff des Dominions bereitet Rom 2373 die Perimeterverteidigung für Deep Space 9 vor. (DS9: Zu den Waffen!)

Als Captain Janeway und Neelix auf der ansonsten verlassen erscheinenden USS Voyager eine Zusammenballung von Lebenszeichen orten vermuten sie, es könne sich um einen Verteidigungsparameter der Crew der Voyager handeln. Tatsächlich handelt es sich jedoch um die bewusstlosen, vom Makrovirus infizierten Besatzungsmitglieder im Casino (VOY: Makrokosmos).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.