FANDOM


Dieser Artikel befasst sich mit der biologischen Bedeutung von Viren. Diesem Begriff nachempfunden sind "Computerviren.

Ein Virus ist ein mikroskopischer Parasit, welcher seine eigene DNS in die Zellen seines Wirts einschleust, um sich so zu reproduzieren. Als Nebeneffekt ruft ein Virus dabei meist Krankheiten hervor. Es existieren allerdings auch makroskopische Viren. Ein Virus übernimmt bei Humanoiden die Funktion der Blutzellen und schädigt so den Körper. Nanosonden der Borg funktionieren ähnlich. (VOY: Makrokosmos, Skorpion, Teil I)

Außerdem nennt man Computer angreifende Programme "Computervirus".

2152 fängt sich der Koch der Enterprise (NX-01) einen einfachen Virus ein und wird dienstunfähig. (ENT: Eigenarten)

2374 fallen mehrere Crewmitglieder der USS Voyager in einen tiefen Schlaf. Als der Doktor sie deswegen untersucht, kann er Bakterien, Viren, ein Schädeltrauma und Krankheiten als Ursache ausschließen. (VOY: Wache Momente)

Virale ErkrankungenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.