Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki
Advertisement
Episoden-Artikel
Zum Teil aus Produktionssicht und/oder realer Welt geschrieben.
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht, Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!

Inhaltsangabe[]

Hier fehlt eine Inhaltsangabe. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung, den Buchrückentext und/oder eine ausführliche Handlungsbeschreibung des Romans / Comics / Referenzwerkes nach.

Kurzfassung[]

Der Tardigrade leidet unter der Sporen-Antriebstechnologie. Burnham holt den Schiffsarzt und gemeinsam erkennen sie, dass jeder Sprung zu einem Risiko für das Tier und die USS Discovery wird. Nachdem sie auch Stamets davon überzeugt haben, suchen sie zusammen mit Tilly nach einer Lösung. Zeitgleich berichtet Captain Lorca auf einer Raumstation mehreren Admirälen über den Sporenantrieb, der in weitere Schiffe eingebaut werden soll. Auf dem Rückweg wird sein Shuttle von den Klingonen abgefangen und er inhaftiert. Darüber von Admiral Cornwell informiert, begibt sich die Discovery auf die Suche. Der amtierende Captain Saru, von Burnham über den Zustand des Tardigraden informiert, will nicht auf eine alternative Lösung warten und verlangt, dass der zwischenzeitlich deaktivierte Sporenantrieb wieder in Betrieb genommen wird. Bei dem Sprung bricht der Tardigrade, wie von Burnham befürchtet, zusammen und verfällt in den Zustand der Kryptobiose, was die Discovery weit hinter den feindlichen Linien stranden lässt. Auf dem klingonischen Schiff schafft es Lorca, mit einem weiteren Sternenflottenoffizier in einem gestohlenen Jäger in Richtung der Discovery zu fliehen. Beide Männer werden gerettet. Das Schiff soll sich sofort durch einen Sprung zurück in heimische Gefilde in Sicherheit bringen und Stamets meldet, der Antrieb sei bereit. Aber nach dem erfolgreichen Sprung erfolgt keine Rückmeldung aus dem Maschinenraum. Saru findet Stamets am Boden, das Injektionsgerät mit der DNA des Tardigraden liegt daneben. Saru erkennt sein Fehlverhalten. In einem klärenden Gespräch bittet er Burnham um Entschuldigung und sich um das verletzte Tier zu kümmern. Sie entlässt das Tier in die Freiheit.

Langfassung[]

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie:

Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Fortsetzung
Fortsetzung folgt…

Dialogzitate[]

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlen noch Dialog­zitate.
Zögere nicht und trage Zitate nach, deren genauen Wort­laut du kennst. Bitte ver­wende dafür {{Dialogzitat}}.
Tilly
Hey Leute, das ist voll der geile Scheiß. Tut - mir - sehr - leid.
Stamets
Nein, Kadett, Sie haben Recht. Es ist voll der geile Scheiß.

Hintergrundinformationen[]

Story und Drehbuch[]

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität)[]

Eine Liste mit hochdekorierten Captains

In einer Szene sind mehrere verdiente Captains der Sternenflotte im 22. und 23. Jahrhundert zu sehen. Diese Liste zeigt u. a.

Produktionsnotizen[]

Produktionschronologie[]

15.10.2017
Verfügbar in den USA via CBS All Access
16.10.2017
Verfügbar in Deutschland via Netflix
01.11.2021
deutsche frei verfügbare Online-Erstausstrahlung auf Pluto TV
11.04.2022
deutsche Erstausstrahlung im Free-TV auf Tele 5

Diese Episode wurde in Deutschland als 731. Folge im Star-Trek-Franchise ausgestrahlt.

Trivia[]

Diese Episode hat eine FSK 12.

Im Mission-Log-Live-Podcast zur Episode stellt Ken Ray erleichtert fest, dass es zwar einen kleinen Skandal zur Folge hatte, die aber in dieser Episode etablierte homosexuelle Beziehung zwischen Paul Stamets und Hugh Culber wohl für niemanden ein Problem mehr zu sein scheint. Ein Jahr zuvor war Hikaru Sulus homosexuelle Liebesbeziehung in Star Trek Beyond noch skandalisiert worden. (Allerdings aus dem Grund, weil Sulu in Raumschiff Enterprise nicht homosexuell war und sich die Fans aufregten, dass im Zuge eines "Diversitätszwanges" dieses Detail geändert wurde.)

Zum ersten Mal in der Geschichte von Star Trek wird in dieser Episode die farbige Metapher Fuck verwendet. Tilly kommentiert das Technobabble in Bezug auf den Sporenantrieb als >fucking cool. Zu deutsch etwa verdammt geil. Diese Ausdrucksweise gilt in den USA im Fernsehen als Tabu. Star Trek: Discovery ist jedoch die erste Star Trek-Serie, die nicht im Fernsehen, sondern exklusiv via Online-Streaming gesehen werden konnte. [1]

Links und Verweise[]

Produktionsbeteiligte[]

Darsteller und Synchronsprecher[]

Verweise[]

Spezies & Lebensformen
Tardigrade, Klingone
Schiffe & Stationen
Sternenbasis 157, Sternenbasis 343, Deep Space K-7, Sternenbasis 28
Orte
Jefferson
Astronomische Objekte
Morska-System, Mempa-Sektor, Mempa-System, Rura Penthe, Beta Lankal, Khitomer, Adelphous, Acamar, Theta Eridani, Carraya

Quellenangaben[]

Externe Links[]

Advertisement