FANDOM


WarpgondelInnen

Warpspulen der Galaxy-Klasse.

WarpspulenIntrepid

Warpspulen der Intrepid-Klasse bei der Wartung.

Warpspulen (oder auch Warpfeldspulen) erzeugen das für den Warpantrieb eines Raumschiffes notwendige Warpfeld und sind mit für die Warpsignatur verantwortlich. Die Form des Raumschiffes ist ein entscheidender Faktor bei der Generierung des Warpfeldes, welches das ganze Schiff umgibt; das Schiff bewegt sich innerhalb einer „Warpfeldblase“ nicht.

Die Warpspulen werden von Plasmainjektoren gespeist, die mit dem Warpkern verbunden sind.

Aufbau

Die Spulen selbst sind in der Mitte geteilte, ringförmige Elemente, innerhalb der Warpgondeln hintereinander angeordnet. Die Anzahl der Spulensätze ist abhängig vom Schiffsttyp. Die Gondeln der Galaxy-Klasse weisen jeweils 18 Spulen auf, die der Sovereign-Klasse hat 26 Spulen pro Gondel (ebenso die Excelsior-Klasse). (Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert; Star Trek: Treffen der Generationen, Star Trek: Der erste Kontakt)

Sie bestehen unter anderem aus hochverdichtetem Verterium-Cortenid. (VOY: Der Verräter)

Ereignisse

2372 erhält Michael Jonas von Lorrum den Auftrag, die Warpspule der USS Voyager zu sabotieren, was dieser ablehnt, ehe er nicht mit Seska gesprochen hat. (VOY: Lebens­anzeichen)

2373 stattet die USS Voyager ihre Warpspulen komplett neu mit Gallizit aus. (VOY: Pon Farr)

2374 bringen Tom Paris und Neelix einen Händler auf die Voyager, wo er über eine Warpspule mit Chakotay verhandeln will. Diesem geht es jedoch darum gestohlene Technologie zurückzuerhalten. (VOY: Apropos Fliegen)

Siehe auch

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.