Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte überprüfe die Vergleichsansicht weiter unten, um zu kontrollieren, dass du diesen Vorgang auch wirklich durchführen willst und speichere dann die Änderungen, um die vorherige Bearbeitung rückgängig zu machen.

Wenn du eine Veränderung rückgängig machst, die nicht als Vandalismus betrachtet werden kann, erläutere bitte den Grund für diesen Vorgang in der Bearbeitungszusammenfassung durch einen eigenen Text und ersetze die vorgegebene.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 56: Zeile 56:
 
In seinem Quartier will Quark nun das Geld abheben, wird aber von einer Person namens [[Hain]] aufgehalten. Hain behauptet, dass er ein Sicherheitsbeamter und Morn [[Prinz|Kronprinz]] der [[König|königlichen]] [[Familie]] von [[Luria]] sei. Die 1.000 Blocks Latinum gehörten nach dem Tod wieder dem Königshaus. Gerade als er Quark abführen will, erzählt Quark ihm von den Brüdern Krit und Nahsk und der Ex–Ehefrau Larell. Hain überlegt es sich anders und will Quark eine Belohnung zukommen lassen, wenn er bei der Verhaftung der drei mithelfen würde. Quark ist einverstanden.
 
In seinem Quartier will Quark nun das Geld abheben, wird aber von einer Person namens [[Hain]] aufgehalten. Hain behauptet, dass er ein Sicherheitsbeamter und Morn [[Prinz|Kronprinz]] der [[König|königlichen]] [[Familie]] von [[Luria]] sei. Die 1.000 Blocks Latinum gehörten nach dem Tod wieder dem Königshaus. Gerade als er Quark abführen will, erzählt Quark ihm von den Brüdern Krit und Nahsk und der Ex–Ehefrau Larell. Hain überlegt es sich anders und will Quark eine Belohnung zukommen lassen, wenn er bei der Verhaftung der drei mithelfen würde. Quark ist einverstanden.
   
Einen Tag später treffen in Quarks Quartier alle Beteiligten aufeinander und es stellt sich heraus, dass keiner die Wahrheit gesagt hat. In Wirklichkeit hat Morn zusammen mit den vieren vor neun Jahren einen [[Raub|Bankraub]] durchgeführt und 1.000 Blocks goldgepresstes Latinum erbeutet. Dieser Vorfall ist seitdem nur noch als der [[Raubüberfall am Lissepianischen Muttertag]] bekannt. Morn hatte sich damals mit der Beute aus dem Staub gemacht. Vor wenigen Tagen ist die [[Verjährung|Verjährungsfrist]] für den Bankraub abgelaufen, weswegen die anderen nun auch nicht mehr belangt werden können. Nun sind sie auf Deep Space 9, um sich das Latinum zu holen. Da sie ohne Quarks [[Daumenabdruck]] nicht an das Vermögen herankommen können, beschließen sie, den Betrag durch fünf zu teilen.
+
Einen Tag später treffen in Quarks Quartier alle Beteiligten aufeinander und es stellt sich heraus, dass keiner die Wahrheit gesagt hat. In Wirklichkeit hat Morn zusammen mit den vieren vor neun Jahren einen [[Raub|Bankraub]] durchgeführt und 1.000 Blocks goldgepresstes Latinum erbeutet. Dieser Vorfall ist seitdem nur noch als der [[Raubüberfall am Lissepianischen Muttertag]] bekannt. Morn hatte sich damals mit der Beute aus dem Staub gemacht. Vor wenigen Tagen ist die [[Verjährung|Verjährungsfrist]] für den Bankraub abgelaufen, weswegen die anderen nun auch nicht mehr belangt werden können. Nun sind sie auf Deep Space 9 um sich das Latinum zu holen. Da sie ohne Quarks [[Daumenabdruck]] nicht an das Vermögen herankommen können, beschließen sie, den Betrag durch fünf zu teilen.
   
 
[[Datei:Quark und das wertlose Gold.jpg|thumb|Quark und das wertlose Gold]]
 
[[Datei:Quark und das wertlose Gold.jpg|thumb|Quark und das wertlose Gold]]
   
Als das Geld eintrifft und Quark die Blocks zählt, ziehen alle vier eine [[Waffe]] und richten sie aufeinander. Infolge der daraufhin entbrennenden Schießerei kommt die Sicherheit und entwaffnet alle. Nur Quark, der sich zu Beginn der Schießerei durch einen Hechtsprung in den Behälter aus der Schusslinie gebracht hat, wird nicht festgenommen. Quark stellt mit Entsetzen fest, dass die Blocks nicht aus gepresstem Latinum sind, sondern nur aus „wertlosem“ [[Gold|Goldstaub]] bestehen.
+
Als das Geld eintrifft und Quark die Blocks zählt, ziehen alle vier eine [[Waffe]] und richten sie aufeinander. In Folge der daraufhin entbrennenden Schießerei kommt die Sicherheit und entwaffnet alle. Nur Quark, der sich zu Beginn der Schießerei durch einen Hechtsprung in den Behälter aus der Schusslinie gebracht hat, wird nicht festgenommen. Quark stellt mit Entsetzen fest, dass die Blocks nicht aus gepresstem Latinum sind, sondern nur aus „wertlosem“ [[Gold|Goldstaub]] bestehen.
   
 
Wieder in der Bar traut Quark seinen Augen nicht, als Odo mit Morn hereinkommt. Morn hatte seinen Tod nur vorgetäuscht, um seine vier ehemaligen Kumpane gegeneinander auszuspielen. Morn zeigt Quark auch den geheimen Verwahrungsort des Latinums. In einem seiner zwei [[Magen|Mägen]] hat er es in flüssigem Zustand aufbewahrt. Als Dank und Gefahrenzulage würgt Morn etwas Latinum im Wert von etwa 100 Blocks hervor und schenkt es Quark, der darauf zufrieden ist und eine engere Zusammenarbeit vorschlägt.
 
Wieder in der Bar traut Quark seinen Augen nicht, als Odo mit Morn hereinkommt. Morn hatte seinen Tod nur vorgetäuscht, um seine vier ehemaligen Kumpane gegeneinander auszuspielen. Morn zeigt Quark auch den geheimen Verwahrungsort des Latinums. In einem seiner zwei [[Magen|Mägen]] hat er es in flüssigem Zustand aufbewahrt. Als Dank und Gefahrenzulage würgt Morn etwas Latinum im Wert von etwa 100 Blocks hervor und schenkt es Quark, der darauf zufrieden ist und eine engere Zusammenarbeit vorschlägt.

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Memory Alpha, das Star-Trek-Wiki unter CC-BY-NC veröffentlicht werden

Abbrechen Bearbeitungshilfe (öffnet in neuem Fenster)