FANDOM


Ein Witz ist grundlegendes Element des Humors. Spock definiert es einmal als eine Geschichte mit einem humoristischen Höhepunkt, der Pointe genannt wird. (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

2151 erzählt Commander Charles Tucker Lieutenant Malcolm Reed einen Schneckenwitz: Da sitzen zwei Schnecken auf dem Rücken einer Schildkröte. Da sagt die eine Schnecke zur anderen: Gut festhalten Fred, gleich rast sie los. (ENT: Allein)

Anfang 2268 befindet sich die USS Enterprise (NCC-1701) in der Nähe des klingonischen Raums. Pavel Chekov erwähnt dabei, dass sich das Schiff so nah bei den Klingonen befindet, dass man diese fast riechen kann. Doch Spock hält diese Aussage für unlogisch, da sich Gerüche nicht über den Weltraum ausbreiten, doch Chekov erwähnt, dass es sich bei seiner Aussage um einen Witz gehandelt hat. (TOS: Kennen Sie Tribbles?)

2293 meint Captain Hikaru Sulu zu Tuvok, dass er lernen soll, sich über einen Scherz zu amüsieren, wenn er auf der USS Excelsior bleiben will. Dann fügt er noch hinzu, dass er wisse, das Vulkanier Humor hätten. (VOY: Tuvoks Flashback)

Als Commander William T. Riker und Lieutenant Commander Data sich im Holodeck unterhalten, vergleicht Riker Data mit Pinocchio und sagt anschließend, dass dies ein Scherz gewesen ist. (TNG: Der Mächtige)

Als Data versucht, das Konzept von Humor zu verstehen, bevor er seinen Emotionschip erhält, erzählt er Geordi La Forge einmal 662 Witze. Der letzte lautet: Ein Chinese sagt zu dem Anderen: Ich bin Flo…, darauf sagt der Andere zu ihm: Du bist kein Floh, du bist ein Mensch mein Fleund. Darauf sagt der Erste: Doch ich bin sehl, sehl floh und dalübel solltest du dich fleuen, mein Fleund!, aber La Forge kann über keinen von ihnen lachen, weil sie wie der letzte nicht besonders gut sind und von Data schlecht erzählt werden. (TNG: Der Ehrenkodex)

Im Jahr 2365 erzählt Thadiun Okona einige Witze, doch Data versteht diese Witze nicht. Später versucht Guinan auf dem Holodeck mit einem holographischen Komiker, Data einige Witze beizubringen. Da aber Data den Humor nicht versteht, bringt dieser die Witze schlecht rüber. Guinan gibt zu, dass Data in Sachen Humor ein hoffnungsloser Fall ist. (TNG: Der unmögliche Captain Okona)

Während Data mit La Forge das beschädigte Amargosa-Observatorium durchsucht, erinnert sich Data an einen Witz, den La Forge während der Farpoint-Mission erzählt hat. Die Pointe lautet: Der Clown darf bleiben, aber der Ferengi im Gorillakostüm muss gehen! (Star Trek: Treffen der Generationen)

Das medizinisch-holographische Langzeitprogramm, das Doktor Lewis Zimmerman als Abbild von Doktor Julian Bashir erstellen will, soll in der Lage sein, interessante Anekdoten zu erzählen, Sympathie zu zeigen, schmutzige Witze zu erzählen und eine kulinarische Meinung zu haben. Deshalb lässt Zimmerman den Arzt einen langen Fragebogen ausfüllen, um das Programm so realistisch wie möglich erscheinen zu lassen. (DS9: Dr. Bashirs Geheimnis)

2372 berichtet Neelix Hogan und Michael Jonas, dass Thomas Eugene Paris nicht der Verräter ist, für den ihn alle halten. Dies hält Hogan zunächst für einen Scherz. (VOY: Der Verräter)

2373 meint Neelix bei einer Lagebesprechung der Führungsoffiziere der USS Voyager, dass man den Clown, eine Manifestation der Angst in einer virtuellen Welt der Kohl, die Harry Kim und B'Elanna Torres als Geiseln genommen hat, dass man ihn vielleicht besiegen könnte, indem man einen guten Witz erzählt. Jedoch ist keinem der Offiziere zum Lachen zumute. (VOY: Das Ultimatum)

2374 erlaubt sich B'Elanna Torres einen Scherz, indem sie den auf der Brücke erschienen Harry Kim vorgaukelt, dass er an der Nase immer noch eine Ranke von Spezies 8472 habe. Daraufhin fasst dieser eilig dorthin und stellt fest, dass es ein Scherz war. (VOY: Skorpion, Teil II)

Im gleichen Jahr scherzt Seven of Nine zu Kathryn Janeway, während sie sich gezwungenermaßen auf der USS Dauntless befinden und in den Borg-Raum fliegen, dass sie sie verstehen wird, wenn ihr Geist nach der Assimilation durch die Borg eins sein wird. Als Janeway sie entgeistert ansieht, gesteht Seven, dass es ein Scherz war. (VOY: In Furcht und Hoffnung)

2374 meint Seven of Nine, die in einem Holoroman der Hirogen an Bord der USS Voyager die Rolle der Mademoiselle de Neuf übernommen hat und Mitglied der Résistance ist, dass sie es satt hat, den Deutschen Zigaretten anzuzünden und über ihre Witze zu lachen. (VOY: Das Tötungsspiel, Teil I)

Nachdem zunächst der Raumanzug von Harry Kim und wenig später sein eigener defekt sind und bei einer Außenmission auf dem Dämon-Planeten Sauerstoffmangel melden, fragt Tom Paris zunächst, ob dies ein Witz sein soll. (VOY: Dämon)

Als Harry Kim 2375 zu spät zum Dienst erscheint und einen Witz von B’Elanna Torres nicht versteht, meint Tom Paris, dass er zu spät zum Dienst und viel zu spät für den Witz gekommen ist. (VOY: Das Generationen­schiff)

2375 erzählt Fähnrich Tom Paris dem betrunkenen Botschafter Tomin einige Hologrammwitze. Ein Witz lautet: Wie bewegt man das Ohr eines Hologramms? Mit einem Prisma. Ein weiterer Witz lautet: Da sagt der Counselor zum Hologramm: Sie projizieren. (VOY: Liebe inmitten der Sterne)

2377 meint B'Elanna Torres scherzhaft zu Tom Paris, dass sie Harry Kim für eine Sonderschicht im Maschinenraum hat einteilen lassen um senen Platz als Copilot einnehmen zu können. (VOY: Das Rennen)

Externe Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.