FANDOM


Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Eine Zeiteinheit ist eine Methode, um die stetig fortschreitende Zeit vergleichbar zu machen. Dabei können die Einheiten beliebig kleine aber auch große Zeiträume abdecken.

Traditionell irdische Zeitrechnung Bearbeiten

Die grundlegenden Zeiteinheiten Jahr und Tag, die von der Rotation eines Planeten um sich selbst und um seinen Stern abhängen, wurden von fast allen Spezies und Kulturen entwickelt.

Welche Zeiteinheiten z.B. auf Planeten wie Remus, auf denen dies nicht möglich, ist entwickelt wurden, ist unbekannt.

Dementsprechend entwickelte man auch auf der Erde den Begriff des Tages, in dessen Verlauf sich die Erde einmal um sich selbst dreht und den Begriff des Jahres, in dessen Verlauf sie einmal um die Sonne wandert.

Zusätzlich wurden kleinere Einheiten entwickelt. Wichtig sind hierbei besonders die Einheiten Stunde, Minute, Sekunde (Umrechnung siehe Tabelle).

Da diese Einheiten von astronomischen Effekten abhängig sind, die variabel sind, wurden bald im Zuge wissenschaftlichen Arbeitens eine standardisierte Definition besonders der Basiseinheit Sekunde notwendig, welche im Jahre 1967 in Abhängigkeit von atomphysikalischen, konstanten Effekten gestellt wurde.

Zeiteinheiten in der Föderation Bearbeiten

In der Föderation haben sich diese genau definierten Einheiten durchgesetzt, weswegen einheitlich von Sekunden, Minuten und Stunden gesprochen werden kann.

Antwerpen-Konferenz

Sternzeit und Zeitindex im 24. Jahrhundert

Spätestens im 23. Jahrhundert führt die Sternenflotte die sogenannte Sternzeit in ihrem Logbüchern ein. Diese setzt bei einem Bezugspunkt an und besteht aus einer mit der Zeit stetig wachsenden Zahl ohne Einheitenangabe.

Sie wurde notwendig, weil die weiterhin empirisch definierten Zeiteinheiten Tag und Jahr in jeder Mitgliedswelt der Föderation verschieden waren und so einheitliche Datumsangaben nicht möglich waren. Die Sternzeit ermöglicht ein einheitliches, aber einheitenloses Verfahren

Zwischen dem 23. und 24. Jahrhundert muss es dabei eine Umstellung oder Unterbrechung und eine Art Neuanfang gegeben haben, da das Logbuch der USS Enterprise (NCC-1701-D) bei Sternzeit 41153,7 beginnt – im Jahr 2364. Anhand der festzustellen Stetigkeit des Wachstums der Zahl lässt sich der Ursprung der Zeitrechnung für das 24. Jahrhundert im Jahr 2323 ausmachen, der für das 23. Jahrhundert im Jahr 2264.

Umrechnungstabelle Bearbeiten

Einheiten entsprechen Bemerkungen
60 Sekunden 1 Minute Die Definition basiert auf dem Resonanzverhalten eines Cäsiumatoms.
29,35 Minuten 1 (romulanischer) Zyklus 9h 47min entsprechen 20 Zyklen (TOS: Spock unter Verdacht)
60 Minuten 1 Stunde
24 Stunden 1 Tag
7 Tage 1 Woche
1 Sternenjahr unbekannt (TAS: Die gefährliche Wolke, Das Lorelei-Signal)
365,25 Tage 1 Erdenjahr Ein Erdenjahr entspricht der Umlaufzeit der Erde um die Sonne.
Vulkanjahr unbekannt Ein Vulkanjahr entspricht der Umlaufzeit des Vulkans um den Stern 40 Eridani A. Das Vulkanjahr 8780 entspricht dem Erdenjahr 2237. (TAS: Das Zeitportal).
Die Umlaufzeit ist unbekannt, es ist aber anzunehmen, dass sie in etwa einem Erdenjahr entspricht.
Bajoranisches Jahr unbekannt Das Jahr 9171 entspricht etwa dem irdischen Jahr 2150 irdischer Zeitrechnung (DS9: Die Übernahme)
Standardjahr unbekannt von Phlox in ENT: Der Anschlag benutzt
Trisekunde unbekannt Zeiteinheit auf dem Planeten Triskelion (TOS: Meister der Sklaven)
Zeiteinheiten unbekannt Innerhalb des Kobayashi-Maru-Tests ist in dem Notruf der Kobayashi Maru von Zeiteinheiten die Rede (Star Trek II: Der Zorn des Khan).

In der Originalversion heißt es periods.

10 irdische Jahre 1 Dekade (VOY: Das oberste Gesetz)
Äon ungenaue Zeitangabe[1] Q bringt Jean-Luc Picard in die entfernte Vergangenheit der Erde und merkt an, dass sie sich etwa ein oder zwei Äonen vor oder nach dem Zeitpunkt seiner Schätzung auf der Erde befinden. (TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil I)

Referenzen Bearbeiten

Äon Bearbeiten

2373 meint Forra Gegen zu Chakotay, dass die Kenntnis der Herkunft aus der Ferne der Voth über die Äone verloren ging und durch die Doktrin ersetzt wurde. (VOY: Herkunft aus der Ferne)

2374 meint die Backupkopie des Doktors zu Quarren, dass er nichts dagegen habe, ein paar Äonen zu schlafen. (VOY: Der Zeitzeuge)

2377 will der Doktor nicht B'Elanna Torres' Wunsch nach genetischer Modifikation ihrer Tochter Miral Paris nachkommen, da er nicht in biologischen Systemen herumpfuschen will, die sich in Äonen entwickelt haben. (VOY: Abstammung)

Jahrhundert Bearbeiten

2371 stellt Harry Kim fest, dass das Harry-Kim-Wurmloch wohl schon seit Jahrhunderten kollabiert, aber trotzdem noch stabil genug ist, um ihre Mikrosonde zu transportieren. (VOY: Das Nadelöhr)

Jahrzehnt Bearbeiten

2374 berichtet Botschafter Neelix nach einem Gespräch mit dem Kradin-Botschafter Treen Captain Kathryn Janeway, dass sich die Kradin seit einem Jahrzehnt gegen die Vori, einen brutalen Aggressor verteidigen würden. (VOY: Nemesis)

Monat Bearbeiten

2293 meint Captain Hikaru Sulu zu Fähnrich Tuvok, dass es für jemanden, der seit zwei Monaten mit der USS Excelsior im Weltraum ist, ziemlich anmaßend ist, die Befehle des Captains infrage zu stellen. (VOY: Tuvoks Flashback)

2372 antwortet Kathryn Janeway auf die Frage des Doktors, wann sie zuletzt dienstfrei hatte, dass dies vor zwei Monaten der Fall gewesen sei. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Als Tuvok ein Funkfeuer der Föderation empfängt, untersucht er dieses und erkennt anhand der Verschlüsselungsziffer, dass dieses Signal erst einen Monat nach ihrem Abflug von Deep Space 9 verwendet wurde. (VOY: Das Signal)

2372 berichtet Viorsa B'Elanna Torres und Harry Kim, dass sich der Clown über Monate hinweg unbemerkt bildete und dann manifestierte. (VOY: Das Ultimatum)

Später meint der Doktor zu Tuvix, dass er mit der Suche nach einer Behandlung fortfahren wird, dies aber Monate oder Jahre dauern kann. (VOY: Tuvix)

2373 meldet sich Neelix freiwillig zu dem Außenteam, dass Kes aus der Gewalt von Tierans Geist befreien soll und verweist darauf, dass er jeden Monat an den taktischen Übungen der Crew teilnehm. (VOY: Der Kriegsherr)

Später schlägt Neelix Captain Janeway vor, jeden Monat an Bord der USS Voyager einen Talenteabend zu veranstalten, was Janeway genehmigt. (VOY: Der Wille)

2374 berichtet der Isomorph Dejaren dem Doktor, dass sein Raumschiff Seros vor acht Monaten verließ. (VOY: Der Isomorph)

Später handelt Captain Janeway mit den B'omar einen Kurs durch ihren Raum aus, der die Reise der USS Voyager um drei Monate verkürzen soll. Aufgrund eines Borg-Signals greift Seven of Nine allerdings wenig später mehrere B'omar-Raumschiffe an, weshalb die Übereinkunft hinfällig wird. (VOY: Der schwarze Vogel)

Der Doktor schätzt 2374 dass der von den Hirogen getötete Humanoide vor einer Woche bis einem Monat umgebracht und ausgeweidet wurde. (VOY: Jäger)

Später berichtet Kellin Chakotay, dass sie vor einem Monat mehrere Wochen auf der USS Voyager verbrachte, um einen Flüchtling aufzuspüren und nach Ramura zurückzubringen. (VOY: Unver­gessen)

Als Chakotay erfährt, dass die USS Dauntless die 60000 Lichtjahre Entfernung vom Alpha- in den Delta-Quadranten in weniger als drei Monaten zurückgelegt hat, ist er darüber sehr erstaunt. (VOY: In Furcht und Hoffnung)

2376 berichtet Neelix Mezoti, Icheb, Azan und Rebi, dass vor ein paar Monaten, bevor die Kinder an Bord kamen, in einem Nebel eine Lebensform an Bord der Voyager kam. (VOY: Der Spuk auf Deck Zwölf)

2377 meint der Doktor zu Seven of Nine, dass sich aus einem unterentwickelten Zellkern in einer zytoplasmischen Matrix in Äonen von Jahren intelligentes Leben entwickeln kann. (VOY: Körper und Seele)

Im gleichen Jahr meint Joleg zu Iko, dass er zum ersten Mal seit einem Monat nicht in der Lage sei Egrid das Essen zu stehlen. (VOY: Reue)

Woche Bearbeiten

Im Holoroman Janeway Lambda Eins, der im England des 19. Jahrhunderts spielt, übernimmt Kathryn Janeway 2371 die Rolle der Gouvernante Lucie Davenport, die von Lord Burleigh zur Erziehung seiner Kinder angestellt wird. Bei ihrer Einstellung, wird sie von Mrs. Templeton ermahnt, dass sie die Regeln befolgen solle, da sie andernfalls dafür sorgen würde, dass bereits nächste Woche eine andere Gouvernante eingestellt wird. (VOY: Bewußtseins­verlust)

Tom Paris schenkt Kes zu ihrem zweiten Geburtstag ein Medaillon. Als sie dieses auspackt, meint sie, dass ihn dieses bestimmt die Replikatorration von einer Woche gekostet haben muss. Dieser erwidert, dass es die Rationen von zwei Wochen waren, aber dies unwichtig sei. (VOY: Die Raum­verzerrung)

2372 meint Jal Haliz zu Razik, dass Kar ihn seit Wochen bittet, sich durch einen Kampfeinsatz seinen Ogla-Namen verdienen zu dürfen. Daher schickt er Kar und nicht Rasik mit einem Kazon-Raider los, um das Shuttle von Chakotay abzufangen. (VOY: Der Namenlose)

Als der Doktor Kathryn Janeway befragt, wann sie zuletzt dienstfrei hatte und sich entspannte, dass sie seit Wochen ihren Holoroman Janeway Lambda 1 nicht mehr gespielt hat. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Als Neelix Tuvok zum Kal Rekk beglücksünscht, entgegnet dieser, dass dieses Fest erst in zwei Wochen stattindet. (VOY: Gewalt)

Nachdem die USS Voyager Dreadnought im Delta-Quadranten entdeckt, erkennt B'Elanna Torres, dass er seine Zielerfassungsscanner aktiviert hat und in drei Wochen das fälschlich als Ziel erfasste Rakosa V erreichen wird. (VOY: Der Flugkörper)

Später meint Paris zu Chakotay, dass dieser seine Initiativen von vornherein abblocke, wie in der Vorwoche, als er Paris' Vorschlag durch einen Emissionsnebel zu fliegen, ablehnte. (VOY: Lebens­anzeichen)

2374 bittet Paris Neelix an einem Tag pro Woche im Kasino der USS Voyager Pizza anzubieten. (VOY: Leben nach dem Tod)

Der Doktor schätzt einige Zeit darauf dass der von den Hirogen getötete Humanoide vor einer Woche bis einem Monat umgebracht und ausgeweidet wurde. (VOY: Jäger)

Später berichtet Kellin Chaktoay, dass sie vor einem Monat mehrere Wochen auf der USS Voyager verbrachte, um einen Flüchtling aufzuspüren und nach Ramura zurückzubringen. (VOY: Unver­gessen)

Als an Bord der USS Voyager der Deuteriumvorrat zur Neige geht, meldet Tom Paris, dass sie noch bis Mitte nächster Woche fliegen könnten. (VOY: Dämon)

2375 warnt Kashyk die USS Voyager, dass die Devore das Brenari-Frachtschiff, mit dem sie sich treffen will, vor einer Woche aufgebracht haben. (VOY: Kontrapunkt)

2376 verlangt Harry Kim von seinen Schiffskameraden, dass sie ihn auf die Krankenstation bringen sollen, wenn er sich das nächste Mal freiwillig für eine zweiwöchige Außenmission meldet. Wenig später durchlebt die Crew durch das Mahnmal auf Tarakis die Erinnerung an das Nakan-Massaker. Dadurch erinnern sie sich daran, wie Saavdra befahl, dass sie den kolonisten klarmachen sollten, dass die Evakuierung nur vorübergehend sei und sie in ein paar Wochen zurückkehren könnten. Außerdem versprach er ihnen eine Woche Urlaub auf Toranius Prime, sobald die Mission beendet sei. (VOY: Das Mahnmal)

2376 bittet Kelis seinen Patron um drei Wochen Zeit, um ein neues Stück mit den Voyager-Ewigen zu schreiben, bekommt jedoch nur eine Woche. (VOY: Die Muse)

Klingonische Schwangerschaften dauern üblicherweise 30 Wochen. (VOY: Abstammung)

Minute Bearbeiten

2371 meint Neelix nach einem Kuss zu Kes, dass der Aufenthalt in der nukleogenischen Nebellebensform von Minute zu Minute wundervoller wird. (VOY: Der mysteriöse Nebel)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

  1. Diese Art der Zeitangabe ist sehr ungenau, da der Begriff "Äon" in verschiedenen Themengebieten unterschiedlich lange Zeiträume abdeckt. Im astronomischen Zusammenhang wird hiermit eine relativ genau bemessene Zeitspanne von etwa 25.750 Jahren bezeichnet, mit einem geologischen Hintergrund hingegen bereits mehrere Millionen Jahre, je nach geologischer Periode auch über einer Milliarde Jahre.

Externe Links Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.