FANDOM


Eine temporale Verschiebung, auch als Zeitverschiebung bekannt, ist ein Zustand, bei der ein Raum oder Materie gegenüber dem restlichen Raum-Zeit-Kontinuum zeitlich phasenverschoben existiert.

Der Hüter der Ewigkeit verursacht Zeitverschiebungen. (TOS: Griff in die Geschichte)

Die Bewohner von Devidia II existieren in einem temporalen Verschiebungszustand von 0,004%, der aufgrund einer temporalen Verzerrung auf ihrem Planeten existiert. Außerdem gibt es innerhalb dieser temporalen Verschiebung eine steuerbare künstliche temporale Spalte zu der Erde des 19. Jahrhunderts.

Nachdem der Schädel von Data auf der Erde gefunden wird und Wissenschaftler herausfinden, dass er dort einige hundert Jahre gelegen hat, entdeckt die USS Enterprise die Verbindung der Erde mit Devidia II. Dort angekommen benutzt man einen Phasendiskriminator und ein Subraumfeld, um ein Außenteam in den Zustand temporaler Verschiebung zu bringen. Dabei gerät ein Teil des Außenteams durch die temporale Spalte auf die Erde des 19. Jahrhundert. Nach der Rückkehr zum Planeten Devidia II und der Einsicht, dass die Bewohner eine Gefahr für die Menschen des 19. Jahrhunderts darstellen, wird die Spalte mit einer temporal verschobenen Torpedoexplosion geschlossen. (TNG: Gefahr aus dem 19. Jahrhundert, Teil I, Gefahr aus dem 19. Jahrhundert, Teil II)

2371 wird Miles O'Brien mit Delta-Serie-Radioisotope kontaminiert, wodurch er mehrere temporale Verschiebungen in Form kurzer Zeitsprünge erlebt. (DS9: Der Visionär)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.