FANDOM


K (Zusammenfassung)
Zeile 7: Zeile 7:
 
|-
 
|-
 
| class="odd"|Staffel:
 
| class="odd"|Staffel:
| class="even"|[[DS9 Staffel 5|5]]
+
| class="even"|[[DS9 Staffel 5|5x26]]
 
|-
 
|-
 
| class="odd"|dt. Erstaus-<br/>strahlung:
 
| class="odd"|dt. Erstaus-<br/>strahlung:

Version vom 30. Juni 2007, 02:54 Uhr

Dominionflotte Ankunft
Serie: DS9
Staffel: 5x26
dt. Erstaus-
strahlung:
25.03.1998
Orig. Erst-
ausstrahlung:
16.06.1997
Originaltitel: Call to Arms
Prod. Nr: 524
Jahr: 2373
Sternzeit: 50975.2
Drehbuch: Ira Steven Behr, Robert Hewitt Wolfe
Regie: Allan Kroeker
Deep Space Nine Beschuss

Captain Sisko entscheidet, das Dominion daran zu hindern, immer mehr Schiffe durch das Wurmloch zu schicken.

Zusammenfassung

Die Bewohner von Deep Space 9 bereiten sich auf den drohenden Krieg zwischen dem Dominion und der Föderation vor.

Während Keiko O'Brien mit ihren Kindern zur Erde zurückkehrt, wird Jake Sisko Korrespondent des Nachrichtendienstes der Sternenflotte. Captain Sisko willigt in seiner Funktion als Abgesandter ein, Rom und Leeta zu trauen. Major Kira und Odo vereinbaren währenddessen ihre Gefühle bis nach dem Krieg ruhen zu lassen.

Das Dominion schickt immer mehr Schiffe der Jem'Hadar durch das bajoranische Wurmloch, die die cardassianischen Truppen verstärken sollen. Der Geheimdienst der Sternenflotte bringt wenig später in Erfahrung, dass die Romulaner einen Nichtangriffspakt mit dem Dominion geschlossen haben. Die Bajoraner erwägen den gleichen Schritt zu unternehmen. Das Sternenflottenkommando beschliesst in Absprache mit Captain Sisko, dass keine Schiffe des Dominion mehr in den Alpha-Quadranten eindringen dürfen. Lieutenant Dax und Chief O'Brien greifen Roms Vorschlag auf, das Wurmloch mit Hilfe selbstreplizierender Minen unpassierbar zu machen.

Da Verstärkungstruppen der Sternenflotte nicht zur Verfügung stehen, muss die USS Defiant diese Mission alleine durchführen. Sie kann während des Verminens weder die Tarnvorrichtung, noch die Schilde aktivieren, wodurch sie ein leichtes Ziel darstellt.

Weyoun und Captain Sisko besprechen die Entwicklung der momentanen Ereignisse. Sisko besteht darauf, keine Schiffe des Dominion mehr in den Alpha-Quadranten zu lassen, wodurch Weyoun klarmacht, dass das Dominion die Station erobern würde, um ihre Nachschublinie zu schützen. Beide wissen, dass ein Krieg nun unausweichlich ist.

General Martok fliegt mit dem klingonischen Bird of Prey IKS Rotarran zur cardassianischen Grenze. Von dort aus will er Sisko vor einem möglichen Angriff warnen.

Auf DS9 werden letzte Vorbereitungen auf die bevorstehende Schlacht getroffen. Doktor Bashir bereitet die Krankenstation vor, während Lieutenant Commander Worf die Waffenphalanxen der Station optimiert und Kira währenddessen in Siskos Auftrag den bajoranischen Ministerrat kontaktiert, dem Sisko empfiehlt, einen Nichtangriffspakt mit dem Dominion zu schließen. Als dieser unterzeichnet wird, muss das bajoranische Personal DS9 unverzüglich verlassen. Rom und Leeta werden von Sisko getraut. Direkt nach der Hochzeit kann Rom seine Ehefrau davon überzeugen, die Station ebenfalls zu verlassen.

General Martok sendet Sisko eine Warnung vor einer großen Flotte des Dominion. Diese Nachricht wird jedoch von Gul Dukat unterbrochen, der Sisko auffordert, die Station unverzüglich zu räumen. Sisko reagiert nicht auf diese Drohung, auch weil die Defiant das Minenfeld noch nicht fertiggestellt hat.

Rotarran Defiant Rückzug von Deep Space 9

Der Krieg beginnt als die Flotte des Dominion die Station angreift. Trotz des Dauerfeuers halten die Schilde den Angriffen stand. Die Rotarran enttarnt sich in der Nähe der Defiant, als diese von Dominion-Schiffen attakiert wird. Die Defiant bekommt genügend Zeit, um das Minenfeld zu vollenden. Es wird dem Dominion nun nicht mehr möglich sein, Verstärkung aus dem Gamma-Quadranten anzufordern. Die Defiant kehrt wenig später nach DS9 zurück und hilft bei der Evakuierung der Station. Zusammen mit der Rotarran fliegt sie zu einem Treffpunkt, wo sich eine gemeinsame Streitmacht aus Sternenflotte und Klingonen befindet.

Als die Schlacht beendet ist, weist Kira den Computer an, das Programm Sisko 197 auszuführen, dass alle Programme der Station löscht. Dukat und Weyoun erreichen DS9 und werden von Kira in Empfang genommen. Die Station heisst nun wieder offiziell Terok Nor.

Hintergrundinformationen

  • Major Kira verlangt kurz vor der Schlacht von Sisko, die Station den Bajoranern zu übergeben. Als dieser ablehnt, legt sie offiziell Protest ein, um sich dann einen Augenblick später zum Dienst auf der OPS zu melden.
  • Dukat weist die Flotte während der Schlacht an, das Feuer auf "Sektor 17" des äußeren Andockringes zu konzentrieren, um die Schilde zu durchbrechen.
  • Sisko lässt seinen Baseball zurück. Dukat interpretiert das als ein Versprechen Siskos, irgendwann zurückzukehren.
  • Damar wird von Dukat immer als "Dumar" bzeichnet

Dialogzitate

  • Nog: "...von einem vulkanischen Diplomaten gehört, die Romulaner hätten einen Nichtangriffspackt mit dem Dominion geschlossen."
    Sisko: "In Zeiten wie diesen sind viele Gerüchte in Umlauf, Kadett. Denken Sie immer an die 190. Erwerbsregel."
    Nog: "Ja, höre alles, glaube nichts. Ein guter Rat, Sir."
    Nog verlässt das Büro.
    Sisko: "Die Romulaner... Sisko an Dax, verbinden sie mich mit dem Geheimdienst."
  • Quark zu Rom, als dieser auf DS9 bleibt statt mit seiner Frau nach Bajor zu verreisen:
    Quark: "Rom, ich habe schon immer gewusst das du ein Idiot bist, aber ich habe es noch nie so stark empfunden wie jetzt."

Links und Verweise

Gaststars

Verweise

Miradorn, Romulaner, Tholianer, Virtueller Bildschirm

Vorherige Episode:
Die Karte
Episode von
Star Trek: Deep Space Nine
Nächste Episode:
Zeit des Widerstands
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.