FANDOM


Dabo-Mädchen Club Martus 2370

Ein Dabo-Mädchen (2370)

Dieses Dabo-Mädchen arbeitet im Jahr 2370 für kurze Zeit im Club Martus auf der Raumstation Deep Space 9. Sie ist höchst empfänglich für die Avancen ihres Chefs, dem El-Aurianer Martus Mazur. Die beiden flirten während der Arbeit miteinander. Sobald jedoch Mazurs Geschäftspartnerin, die Bajoranerin Roana, im Club auftaucht, weist er sie scharf von sich und spielt den Unschuldigen. Das klappt zunächst problemlos, bis Roana Mazur dabei erwischt, wie sich dieser nach einer Pechsträhne am Busen des Dabo-Mädchens zu trösten versucht. Die Bajoranerin reagiert wütend und kündigt die Partnerschaft mit Mazur auf.

Das Dabo-Mädchen ist auch zugegen, als Mazur sich auf ein riskantes Geschäft mit der verwitweten Alsia einlässt. Sie händigt Mazur den Spielgewinn des Clubs in Höhe von 10.000 Isiks aus, den er sogleich komplett an Alsia übergibt. Als Rom, dem Mazur eine Gewinnbeteiligung versprochen hat, wenig später davon Wind bekommt, ist er so wütend, dass er seinen Job im Club Martus aufgibt und gemeinsam mit dem Dabo-Mädchen zum Quark's zurückkehrt. (DS9: Rivalen)

Das Dabo-Mädchen wurde von Sandra Wild gespielt. Sie fand für ihren Auftritt keine Erwähnung in den Credits.

Ihr Kostüm wurde im Jahr 2007 auf der It's A Wrap!-Auktion für 315 US-Dollar bei eBay versteigert. [1]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC , sofern nicht anders angegeben.